Schlagwort-Archive: portfolio

Die Chancen von P2P Investments – Die positiven Seiten näher beleuchtet

Vorneweg

Im Rahmen des Podcast zu Chancen und Risiken von P2P Krediten mit Daniel habe ich sowohl mein Lieblingsthema Risiken als auch Chancen von P2P Investments vertieft und die Ergebnisse dann ebenso für mein Blog in einem weiteren Grundlagen Artikel festgehalten. Das Thema Chancen ist für mich als Berufs Pessimist gar nicht so einfach aber ein paar habe ich dann doch tatsächlich gefunden.

Die Renditen

Natürlich ganz vorne vor allem anderen steht die Rendite – so ist eine Rendite um die 10 % vor Steuern absolut nicht unrealistisch.

Das kommt natürlich darauf an wie breit man seine Investments streut und wie sie in den unterschiedlichen P2P Klassen gewichtet sind.
Bei Immobilienkrediten ist es ein bisschen weniger, bei Geschäftskrediten in Irland auch durchaus noch mal ein weniger. Dafür bei Konsumentenkrediten im Baltikum deutlich höher, da ist ein XIRR (Was ist das?) von 13 % durchaus erreichbar. So gibt es Plattformen wie Envestio mit einem XIRR  von über 19% aber auch bewährte Schwergewichte wie Mintos ist ein XIRR von ~13% durchaus realistisch erreichbar
Weiterlesen

Estateguru – die offenen Fragen zum Zweitmarkt, die Bugwelle und mein XIRR

Fragen und Antworten zu Estateguru

Mein Interview mit Kadri Akk [hier auf YouTube] von Estateguru, dass sich vor allem um das Thema Verspätungen und Ausfälle drehte, hat ja bei mir und vor allem auch bei Euch, doch noch ein paar neue Fragen aufgeworfen, die ich im Nachgang versucht habe zu klären.

Hier mal die bisher eingesammelten Antworten dazu von Estateguru.

Die Performance Berechnung bei EstateGuru

Eins der Themen war ja die unterschiedliche Renditeberechnung und der eklatante Unterschied bei meiner eigenen Renditeberechnung im Vergleich zu der von Estateguru angezeigten.

Weiterlesen

Grundlagen – Eine ganze Menge an Risiken die man sich mit P2P in sein Portfolio holt! 🦈

Intro

Als Vorarbeit eines P2P Podcast Specials “P2P – Risiken und Chancen” mit Daniel (Investor Stories) vertieft dieser Beitrag die Risiken von P2P Krediten, die Chancen haben ihren eigenen Artikel.

Was P2P Kredite generell sind und wie man diese unterscheidet als auch welche unterschiedliche Interessen, Rollen, Plattformen, Anbahner und Kreditnehmer existieren wurde im ersten Teil des Grundlagen Podcast besprochen und kann gerne nach gehört werden.

Die Risiken

Einleitung

freeimages.com @Bob Smith Lizens

Wer mein Blog und Wirken schon länger verfolgt, weiss das ich nicht müde werde immer wieder auf die Risiken beim investieren in P2P Kredite hinzuweisen. Vor lauter Chancen durch die hohen ausgerufenen Zinssätze (gerne mal über 20%) und den von vielen (auch z.T. natürlich auch von mir) propagierten Erfolgsstories in der Form von zweistelligen Rendite Erfolgen (XIRR) die natürlich die liebe Leserschaft auch motivieren soll fleissig den Affiliatelinks zu folgen,  muss man sich den schlummernden Risiken, die man  eingeht natürlich auch bewusst sein.

Und damit das auch alles mal an einer Stelle aufgeschrieben und nicht nur hörbar ist gehen wir die mal alle jetzt schön der Reihe nach, von der Plattform ganz oben bis ganz nach unten zu dir als Anleger durch. Weiterlesen

EstateGuru: Zweitmarkt, “late & defaults” und der leidige XIRR – im Interview mit Kadri Akk

Das Interview mit Kadri von Estateguru

Interview EastateGuru Cover

Interview EastateGuru Cover

Auf der Invest 2019 in Stuttgart hatte ich die Gelegenheit mich länger mit Kadri Akk von Estateguru zu unterhalten. Das Gespräch haben wir beide schon im Vorfeld vorbereitet und dabei ist ein, wie ich finde, informatives 30 Minuten Interview herausgekommen in dem wir vor allem die Punkte “late” & Artikel als Video schauenDefaults, auch ganz konkret auf Basis meines Portfolios, vertiefen. Natürlich gibt es darüberhinaus einiges mehr zu Estateguru.
Weiterlesen

🎧 EstateGuru: Zweitmarkt, “late & defaults” und der leidige XIRR – im Interview mit Kadri Akk

Diese Folge ist Teil der Show:

Das Interview mit Kadri von Estateguru

Interview EastateGuru Cover

Interview EastateGuru Cover

Auf der Invest 2019 in Stuttgart hatte ich die Gelegenheit mich länger mit Kadri Akk zu unterhalten.
Das Gespräch haben wir beide schon im Vorfeld vorbereitet und dabei ist ein, wie ich finde, informatives 30 Minuten Interview herausgekommen.
Indem wir vor allem die Punkte “late” & Defaults, auch ganz konkret auf Basis meines Portfolios, vertiefen. Natürlich gibt es darüberhinaus einiges mehr zu Estateguru.

Die ausführlichen Shownotes & Details zu meinem aktuellen EstateGuru Portfolio gibt es  im dazu gehörenden Artikel

 EstateGuru zahlt Neukunden 0,5% Cashback auf alle Investments in den ersten 3 Monaten sofern ihr einen meiner Links verwendet 

P2P Auswertung – Tooling mit Portfolio Performance für P2P Kredite

Wie bestimme ich den Performance Sieger?

Trophies

Trophies via flickr

Ein Spiel ohne Sieger macht ja nur halb so viel Spaß.

 Daher war es klar das ich auch mittracken wollte wo die einzelnen “Spieler” also P2P Plattformen den zyklisch stehen. Um dann auch einfach die Auswertung und den Vergleich untereinander zu ermöglichen.

Ausflug in die Welt des echten Geldes oder wie ich mein Depot bisher verwaltet hatte

Für meine “ernsthafte” Geldanlage habe ich schon im Jahr 2016 angefangen die Daten in diversen Tools zu erfassen bzw. das was gegeben war zu nutzen.

Das waren:

  • Comdirect Depotübersicht (mit diesem bin ich, was ETF/Aktien angeht sehr zufrieden)

    • ganz nett, aber bietet keinerlei Asset Allocation (Stichwort Diversität) oder Asset Klassen (Renten/Festgeld/Aktien/Immos) und Regionen (welche Länder) – geschweige denn Rebalancing 
    • nur Gelder, die bei der Comdirect liegen werden bisher hier aufgezeigt
    • ganz neu kann man auch andere Banken/Depots einbinden – aber sicher keine P2P Plattformen 😉
  • JustETF
    • kommt schon in die Richtung wie mir das besser gefällt, immerhin schon mal die groben Asset Klassen, aber auch keine Regionen oder Asset Allocation – dafür mehr ETF spezifische Infos und im kostenpflichtigen Bereich dann auch mit Rebalancing und weiteren Features
    • Schön auch, man findet hier u.a. ein Musterdepot von meiner Basisstrategie
    • gibt es allerdings nur für ETFs alles andere geht hier gar nicht
  • Morningstar 
    • ist schon richtig gut vor allem das X-Rax Tool ist wirklich Klasse, bietet alles, was ich suche und noch viel mehr (z.B. Klumpenrisiko bei ETFS/Fonds welche Positionen überschneiden sich innerhalb der ETFs  (z.B. DAX ETF & EURO STOXX)
    • Das große Aber – nur Wertpapiere (auch ETFs) – keine anderen Konten
    • die richtig coolen Auswertung berücksichtigen auch nur die Top 10 (vielleicht auch ein paar mehr Papiere) zu wenig für mein über die Jahre angesammelten Krämerladen 

Schlussendlich reicht das nicht bzw. möchte ich kein drei Tools verwenden und auch ein Onlinetool hat seine Tücken (und natürlich ein offline Tool – ebenso – Stichwort Backup!)
Ich will alles in einem Tool miteinander kombinierbar haben – eben die komplette Vermögensübersicht!

Nach ein  wenig Suchen und der meiner Meinung nach irren Idee das selbst mit Excel zu bauen, bin ich auf das geniale und zu allem auch noch kostenlose Tool von portfolio performance von Andreas Buchen (hier im Interview beim Finanzrocker) gekommen.

Damit lassen sich alle möglichen Konten und Assets verwalten aktualisieren und pflegen… (Wenn man sich die Mühe macht auch mit Asset Classes / Asset Allocation / Region ) und vor allem auch mit automatischer Kursaktualisierung und Rebalancing.

Also auch mein P2P Spielgeld (Einsortiert unter Risiko behafteten Anteil -> Anleihen -> P2P und zusätzlich in den Regionen-> Schwellenländer -> Osteuropa) verwalte ich nun damit erfolgreich.

 

Wie verwende ich portfolio performance in meinem Spiel

Ich erfasse die einzelnen P2P Plattformen als Konten:

Kontoauszug P2P Portfolio Performance

Kontoauszug P2P Portfolio Performance

Und buche aktuell noch, dann bei jedem Mitspieler einzeln, die Erträge (da es noch keine Verluste gab nur diese ) sowie Zinsbelastungen/Gebühren schließlich jeden Tag brav ein.
Um es mir etwas leicht zu machen, buche ich die Einlagen als Einlage und die Differenz zur Einlage als Zinsen.

Eventuell anfallender Cashback wird als Zinsen (mit Kommentar sollte ich mir das mal herausziehen wollen) gebucht und der seltene Fall eines Affiliate Erfolgs (also wenn jemand einen meiner Affiliate links z.B. zu Mintos klickt) als Einlage um nicht die Performance zu verfälschen.

 Die von den Plattformen bereitgestellten Kontoauszüge importiere ich – bis auf eine Ausnahme (da kann ich auf Tagesbasis Zinsen/Gebühren per Pivot Tabelle zusammenfassen) –  nicht, da auch nicht für jeden Anbieter eine Exportvorlage existiert und die Performance bei zu vielen kleinteiligen Buchungen leidet.
Geld, das durch Zinsen zurückfließt, wird aktuell noch wieder neu angelegt, die Tatsache das die Mittel nicht liquide sind, ignoriere ich….

Auswertung

Durch meine Buchung kann ich tagesaktuell den Performance Sieger bestimmen:

 

 

180 Tage P2P Rendite Zwischenstand aus Portfolio Performance

180 Tage P2P Rendite Zwischenstand aus Portfolio Performance

Weniger graphisch dafür noch mit den Zinsflüßen/XIRR und einer Heatmap:

P2P Performance Heatmap Portfolio Performance

P2P Performance Heatmap Portfolio Performance

Und generell dann vergleichbar in der detaillierten Performance Übersicht:

P2P Performance Auswertung View für Wochen Report

P2P Performance Auswertung View für Wochen Report

Und noch vieles mehr…

Portfolio Performance Asset Allocation P2P

Portfolio Performance Asset Allocation P2P

Für mich als risikobewußter P2P Anleger bietet PP auch ein nettes Feature wenn man seine Assets alle richtig zugeordnet hat. Um jederzeit feststellen zu können wie viel meines Vermögens in P2P Investiert ist und ob ich die Reißleine ziehen muss verwende ich die  Asset Allocation  und siehe da ich muss langsam machen da ich doch schon >5% in P2P investiert bin.

portfolio performance bietet noch eine ganze Menge mehr an Features vor allem auch für meinen nicht P2P Teil also die Depots:

  • Diverse Diagramme
    Verteilung Investitionshöhe der einzelnen P2P Plattformen

    Verteilung Investitionshöhe der einzelnen P2P Plattformen

  • Asset Allocation
  • Rebalancing Unterstützung
  • Dividenden (Statistiken/Diagramme)
  • automatische Aktienkurse und damit aktueller Vermögensstand
  • csv und pdf Bankdatenimport (Top Comdirect / die meisten bei Consors)

Auch das wichtige Thema cashflow wird bedient, so gibt es diverse Ansichten mit Auswertung der erhaltenen Erträge unterschieden in Zinsen (perfekt für uns P2Pler) und Dividenden oder natürlich kumuliert.

Portfolio Performance die Zinsen sprudeln

Die Soft Facts

Den Spaßfaktor bewerte ich aus dem Bauch raus, und zwar unterteilt nach Erstmarkt und Zweitmarkt (sofern ich neue einkaufe oder verkaufe) und den prüfen/entdecken/Stöber Teil also Statistiken, Benachrichtigungen etc…

Lange Zeit hat mir hier  Bondora am meisten Spaß bereitet mit der Vielzahl an Kauf/Verkaufspieloptionen,  jedoch finde ich mittlerweile die besser aufbereiteten Kredite (Bild/Story) die es z.B. bei Lenndy oder Flender gibt deutlich spannender…
Und natürlich kommen immer wieder mal neue Plattformen wie Envestio, Grupeer oder Fast Invest dazu die alleine dadurch Spaß machen das sie neu sind

Wie andere mit portfolio performance ihre P2P Konten pflegen: Der Finanzfisch

Wer sich es gerne mit Bild erklären lassen will schau mal auf Youtube nach ….