4 Jahre Estateguru meine Erfahrung, Portfolio & Rendite

Seit knapp 4 Jahren investiere ich bei Estateguru in besicherte Immobilienkredite da wurde es Zeit mal ein kleines Zwischenfazit zu ziehen. Nach einem kurzen Abriss über die letzten Jahre gebe ich euch einen Einblick in mein aktuelles Portfolio, die Rendite und wie ich weiter investieren werde.

Ich beschäftige mich immer wieder intensiv mit der Immobilien Finanzierungs-Plattform, die ich zu der Assetklasse mit besicherten P2P Krediten zähle. Seit letztem Jahr bin ich auch mit kleinem Geld Miteigentümer dank des Crowdfundings bei Seedrs. Und mittlerweile zählt Estateguru auch zu meinen Top-Plattformen was die dort angelegte Summe angeht! Gründe genug für einen Beitrag über meine persönlichen Estateguru Erfahrungen.

Meine Estateguru Erfahrungen

Nach längere Beobachtung habe ich schließlich 2017 mit einer eher kleineren Summe von 500€ gestartet. Wie in den Anfangsjahren üblich habe ich alle Investitionen initial ausschließlich manuell getätigt den später dazugekommen Autoinvest nutzte ich dann auch erst in den letzten Jahren intensiver.

Im Laufe der folgenden Jahre habe ich dann deutlich aufgestockt auch immer mit dem Hintergedanken ausreichend zu diversifizieren auch, wenn bislang noch niemand Geld mit Estateguru verloren hat, so gibt es immer wieder Kredit Ausfälle. Diese dann einzutreiben dauert gerne einige Jahre aber dazu später mehr.

In der Anfangszeit von Estateguru war Kommunikation nicht gerade ihre Stärke aber auch an der Stelle hat sich sehr viel bei der Plattform getan. Ich habe auch genau zu den Themen Ausfälle und Kommunikation mein erstes Interview mit Kadri Akk geführt.

Mittlerweile haben sie sich deutlich verbessert und professionalisiert. Updates zu den einzelnen Projekten werden aktuell gehalten, Auktionen bekannt gegeben und auch regelmäßig über das Gesamte Kreditportfolio und den Veränderungen darin berichtet:

Outstanding Portfolio Estateguru März 2021

Outstanding Portfolio Estateguru März 2021

Natürlich haben sie auch an der Webseite einiges verbessert und neue Features eingeführt, wie den Zweitmarkt auch hier ist ein kontinuierlicher Fortschritt über die Jahre gut zu erkennen.

Dazu kamen immer mal wieder Expansionsbestrebungen in weitere Länder wie Spanien aber auch Finnland. Und in jüngster Zeit auch noch nach Deutschland – da bin ich sehr gespannt wie sich dieses mal die Projekte entwickeln.
Auch an den nackten Zahlen sieht man das Estateguru kein kleiner Spieler mehr ist fast 350 Millionen € für über 2.000 Kredite wurden eingesammelt. Dabei wurde eine Rendite von über 25 Millionen € für mehr als 80.000 Anleger erwirtschaftet. Vor allem im letzten Jahr sind sie trotz – oder gerade wegen Corona? – noch mal massiv gewachsen. So kamen da allein 30.000 neue Investoren dazu und es wurden Immobilienprojekte für über130 Millionen Euro finanziert!

Und auch bei mir kamen recht schnell die ersten Einnahmen an und steigern sich seitdem kontinuierlich weiter:

EstateGuru Einnahmen

Meine Estateguru Einnahmen

Mein Hauptkriterium warum ich bei Estateguru und eben nicht bei Exporo oder Bergfürst in so viele Projekte investiere ist das eben fast alle Finanzierungen mit einer erstrangigen Grundschuld besichert, sind. Im Verwertungsfall sind eben wir Investoren dann zuerst am Zug und schauen nicht in die Röhre, wie das bei Nachrangdarlehen oft der Fall ist!

Dazu kommen auch noch die deutlich attraktiveren Zinssätze von heute immer noch guten 712% im Gegensatz zu den üblichen 4-7% bei den erwähnten deutschen Plattformen.

Mein Estateguru P2P Kredite Portfolio

Aber wie schaut nun mein Portfolio 2021 konkret aus?

Das Bild ist seit geraumer Zeit immer ähnlich, so sind deutlich über 100 Kredite im Portfolio. Glücklicherweise sind die meisten davon auch im Zeitplan, allerdings kamen über die lange Zeit jetzt doch auch immer mal wieder ein paar neu ausgefallene Kredite, die sich in Einholung befinden,  hinzu.

Und eine Handvoll an Kapital (≈5%)  ist auch immer in neuen Krediten gebunden (reserviert). D.h. ich habe in den Kredit investiert, aber er wurde noch nicht ausbezahlt an den Kreditnehmer. Solange dies der Fall ist, wird das Kapital natürlich auch nicht verzinst!
Mit einer der Hauptgründe für die unterschiedliche Rendite Darstellung bzw. Berechnung wie wir noch sehen werden.

Die abgeschlossene Projekte

In den zurückliegenden Jahren wurden bei mir doch schon einige Projekte zurückgezahlt. Das ist mittlerweile in Summe mehr als mein Portfolio aktuell wert ist, 6.500 € an Darlehn wurden zurückgezahlt dazu kamen noch einmal gut 950 € an Zinsen. Das dies skalliert und mit höheren Investitionen mindestens genauso gut funktioniert hat mir Georg in einem Interview mal berichtet (wobei mit „großem“ Geld auch noch zusätzliche Bonusrenditen möglich sind!).

Hier mal ein Ausschnitt der zurückgezahlten Projekte mit den höchsten Zinssätzen – ja 13% waren mal ganz normal und sogar 14%er:

Zurückgezahlte Estateguru Kredite

Zurückgezahlte Estateguru Kredite

Bei der Auswahl des Portfolios hatte ich über die Zeit unterschiedliche Kriterien, Anfangs war mit tatsächlich der Zinssatz am wichtigsten. Über die Jahre hat sich das geändert. Die Laufzeit von Krediten und der Kredit Typ also ob endfällig (sehr häufig) oder nicht war für mich nie wirklich groß entscheidend bei der Kreditauswahl.
Für mich ist das Estateguru Investment eine Langfrist Anlage da nivellieren sich solche Kriterien über die Zeit ohnehin.

Das ich erstrangige Projekte bevorzuge ist ja klar. Aber auch ein geringen LTV (loan to value) also Beleihungswert wurde mir wichtiger. Muss ein Objekt verwertet werden, dann kann es durchaus sein, dass unter dem Schätzpreis verkauft wird, abgesehen davon, dass eine Verwertung auch zusätzliche Kosten mit sich bringt. Daher mag ich hier lieber Projekte mit einem LTV von weniger als 70%.

Auch bin ich eher verhalten was die neuen Länder anging und auch angeht ein paar davon nehme ich gerne mal mit, mein Kernportfolio bleibt aber aufs Baltikum fokussiert. In diesem Markt haben sie einfach die bislang längsten Erfahrungen sammeln können. Und so sieht das gerade dann ganz konkret bei mir aus:

Estateguru Portfolio Zusammenstellung

Estateguru Portfolio Zusammenstellung

Die Ausfälle die in Einholung sind

Auch wenn immer wieder Ausfälle eingetrieben werden, kamen bei mir über die Jahre eben trotzdem mehr neue dazu als eingetrieben wurden was auch nicht verwunderlich ist, wenn man weiß, dass der Vorgang sich über einige Jahre hinziehen kann, die Regel sind eher zwei, drei  Jahre alles darunter ist schon sehr schnell!

Immerhin wurden bei mir bereits 6 Projekte eingeholt und wie ihr seht auch alle eher ältere und die meisten dazu noch mit kompletten Zinsen nicht nur den Kreditbetrag:

Erfolgreich eingeholte Estateguru Defaults

Erfolgreich eingeholte Estateguru Defaults

Und 12 sind noch im Ausfall/Einholung – wenn ihr genau hinschaut, erkennt ihr da auch schön das Problem der Stufenkredite, die eben für ein Klumpen sorgen können, wenn ihr die im Autoinvest nicht explizit ausschaltet:

Meine 12 in Einholung befindlichen Estateguru Projekte

Meine 12 in Einholung befindlichen Estateguru Projekte

Spannend könnte es auch werden sollte es doch durch Corona zu längerfristigen wirtschaftlichen Spätfolgen kommen und der Immobilien Markt unter Druck geraten. Bei Wohnimmobilien in guter Lage wird das sicher unproblematisch sein bei Grundstücken auf dem Land dagegen eventuell katastrophal – wir werden es sehen.

Meine Estateguru Rendite

Wenn ich die von Estateguru angezeigte Rendite nehmen würde dann könnte, ich euch stolz 11% verkünden nur sind mir die zu schön gerechnet (hatte ich hier mal thematisiert) ich nehme lieber die aus Portfolio Performance, die eben auch uninvestiertes Kapital mit einrechnet – quasi die Sicht auf die Außenkante des Estateguru Kontos. Wenn ich mir hier den XIRR von diesem Jahr anschaue dann liegen wir bei knapp 10% auf die gesamte Investionszeit von vier Jahren bei knapp 9%.

Damit bin ich ziemlich zufrieden. Wobei auch bei Estateguru das Zinsniveau gefühlt leicht fällt mal sehen ob ich mein XIRR so halten kann.
Mit dem vorhandenen Zweitmarkt könnte man sicherlich noch weiter die Rendite optimieren entweder bei Zahlungsverzug früher aus Projekten aussteigen oder aber das ein oder andere Schnäppchen einsammeln, ich habe mich vor allem aus Zeitgründen nicht weiter damit beschäftigt und vermutlich wäre ich so oder so nicht der einzige Schnäppchenjäger kenne aber Investoren die damit durchaus erfolgreich sind.

Mein Ausblick

Ich bin mit der grundsätzlichen Entwicklung von Estateguru sehr zufrieden. Die strukturellen Risiken sehe ich allerdings im eventuell zu schnellen Wachstum in nicht vertrauten Regionen. So hat man von Spanien nicht mehr viel gehört und auch bei den finnischen Projekten gibt es immer mal wieder problematische Fälle.
Allerdings brauchen sie zwingen weiteren Wachstum, um Konkurrenz fähig zu bleiben und uns Investoren mit ausreichend hochwertigen attraktiven Krediten zu versorgen. Keine einfache Situation, wir dürfen gespannt sein, wie sich hier die Expansion nach Deutschland bemerkbar machen wird. Das Kreditvolumen, das sie dort eingesammelt haben ist auf jeden Fall bereits eine spürbare Größe und wird zukünftig, wenn man die aktuellen Zahlen betrachtet eine signifikante Rolle spielen:

Estateguru NL Wachstum März 2021

Estateguru NL Wachstum März 2021

Sofern sie weiterhin das Recovery im Griff haben und die Rendite in den bisherigen Regionen bleibt, ist mein persönliches Portfolio nicht gefährdet. Und ich sehe keinen Grund nicht weiter aufzustocken. Ganz im Gegenteil werde ich sicher noch ein paar mehr Euro einzahlen.  Schließlich bewahrheitet sich gerade bei so einer Plattform wie Estateguru das Diversifikation wichtig ist und 100 Projekte nur ein guter erster Anfang sind.

Estateguru Autoinvest

Estateguru Autoinvest

Ich operiere bei Estateguru mittlerweile auch fast komplett passiv und verwende den Autoinvest in der 250 € Version (den Trick hatten wir hier mal genauer erklärt) um Stufenkredite und auch einige Länder auszuschließen. In diese investiere ich dann ab und an gezielt einfach mal manuell. Und nur bei größeren Rückzahlungen stoppe ich diesen, um kein 250 € Einzelkredit einzusammeln.

Wie ihr seht, ich bin zufrieden und habe vor noch weiter anzulegen. Wie sind, eure Erfahrungen teilt ihr mein Baltikum Schwerpunkt oder seid ihr da entspannter?

Und solltest du nun vorhaben auch bei Estateguru zu investieren, es gibt gerade eine interessante Aktion (aber schaue auch gerne noch auf meiner P2P Kredite Risiken Seite vorbei, schließlich gibt es kein „free Lunch“) :

Zwei Jahre P2P Cafe feiern wir mit einem P2P Cafe Hörer Gewinnspiel & Extra Bonus!
Estateguru Neukunden die mindestens 1000 € ab heute bis zum 30.04.2021 investieren erhalten  noch einen zusätzlichen 25 € Bonus zu den im April erhöhten 1% Cashback für alle Neukunden und unter allen Investoren die meinen oder Lars Estateguru Link verwendet haben und auch 1000 € bis Ende April anlegen verlosen wir zusätzlich noch  3 x 100€

Reinvest24 Gewinnspiel & Aktion
Im Rahmen des 34. P2P Cafes läuft ein Gewinnspiel:
Es gibt 2-mal 100 € bei Reinvest24 zu gewinnen!
So verlost Reinvest24 unter allen Investoren die über meinen oder Lars link ihr Konto eröffnet haben und mindestens 200€ insgesamt investierten, jeweils 100€. Das gilt auch für Neukunden, die jetzt erst ein Konto über einen unsere Affiliate links eröffnen und anlegen.
Die Verlosung von Reinvest24 findet am 10. August 2021 statt bis dahin müsstet ihr 200€ investiert haben um in der Lostrommel zu landen. Bislang stehen bei mir die Chancen noch hervorragend – also hurtig… ;)!
Dazu kommt noch 1% Cashback auf alle baltischen Projekte bis Ende August!
Disclaimer
Investitionen in P2P-Kredite, ETFs, Aktien, Start-ups und Kryptos unterliegen einem hohen Risiko!
Beachte bitte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf fast allen P2P, Crowdfunding und Kryptolending Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen oft du Vorteile hast und ich eine kleine Provision erhalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.