Schlagwort-Archive: Erfahrungen

🎧EstateGuru Podcast – Wie sicher ist die Plattform in der Krise? (engl.)

Diese Folge ist Teil der Show: Estateguru InvestorengesprÀche

Estateguru – Interview

Ich hatte die Gelegenheit zusammen mit Lars Wrobbel ein englisches Interview mit Mihkel Roosme dem “head of business development” bei Estateguru fĂŒhren zu können.

Wir haben mit ihm unter anderem natĂŒrlich ĂŒber die Corona Krise und die aktuellen Maßnahmen die, die crowdlending P2P Plattform Estateguru deswegen trifft, gesprochen.

Aber auch ĂŒber das deutsche Projekt den Änderungen mit der darauf folgenden RĂŒcktrittoption war Thema. Spannend auch die Frage, ob wir weiterhin so hohe Renditen bei Projekten auf dem Deutschen Immobilienmarkt sehen werden, so gab es 12 % bislang noch nie auf dem heimischen Markt!

SelbstverstĂ€ndlich erfahren wir auch etwas ĂŒber die zukĂŒnftigen Themen von Estateguru und wie ihre ExpansionsplĂ€ne aktuell aussehen – ich sag nur Brasilien….

Die AudioqualitĂ€t mĂŒsst ihr entschuldigen Lars wollte das GesprĂ€ch unbedingt als Video aufnehmen und seht mir mein krudes Englisch nach, achtete lieber auf den Inhalt und habt viel Spaß dabei!

Bei Estateguru gibt es gerade fĂŒr Neukunden 1% Cashback im Monat April (sonst 0,5%) die “restlichen” 2-3 Monate dann wieder 0,5%…

 

🎧EstateGuru Podcast Immobilien Investor Georg & seine Zielrendite 12%

Diese Folge ist Teil der Show: Estateguru InvestorengesprÀche
Estateguru Podcast mit Georg und Kadri

Estateguru Podcast mit Georg und Kadri

Ich hatte das VergnĂŒgen im Rahmen eines Estateguru Podcast,  Kadri Akk beim GesprĂ€ch mit Georg, einem “Premium”  Investor, unterstĂŒtzen zu dĂŒrfen.

Herausgekommen ist eine Unterhaltung, die sich natĂŒrlich um Georgs konkrete Erfahrungen und Anlagestrategien bei Estateguru dreht. Aber wir streifen auch deutlich mehr allgemeine Investitionsthemen und Kadri gibt einen Ausblick auf kommende Entwicklungen bei Estateguru.

Viel Spaß beim Zuhören.

 

Und wie immer alle Details zum Podcast in den Shownotes

EstateGuru Podcast Immobilien Investor Georg & seine Zielrendite 12%

Estateguru Podcast mit Georg und Kadri

Estateguru Podcast

Ich hatte das VergnĂŒgen im Rahmen eines Estateguru Podcast,  Kadri Akk beim GesprĂ€ch mit Georg, einem “Premium”  Investor, unterstĂŒtzen zu dĂŒrfen.

Herausgekommen ist eine Unterhaltung, die sich natĂŒrlich um Georgs konkrete Anlagestrategien und Erfahrungen bei Estateguru dreht. Aber wir streifen auch deutlich mehr allgemeine Investitionsthemen und Kadri gibt einen Ausblick auf kommende Entwicklungen bei Estateguru. Viel Spaß beim zuhören:

Die Shownotes

Einblicke in einen Investoren Werdegang

Unser Podcast Gast Georg aus dem Großraum MĂŒnchen hat bereits die turbulente Neue Markt Zeiten mitgemacht und  ist dementsprechend natĂŒrlich Krisen erprobt. Wir erfahren von ihm  wie er seine PrioritĂ€ten ĂŒber die Zeit angepasst hat und das kurzfristige traden fĂŒr ihn nichts mit investieren zu tun hat, sondern er das ganze Thema langfristig betrachtet,

Sein Schwerpunkt Immobilien

Ganz klar liegt Georgs Schwerpunkt bei Immobilien. Sei es durch seine Zeit als Immobilienbesitzer, sowohl seiner eigenen Bleibe, als auch als Vermieter und eben auch bei Estateguru als klassischer crowdlending P2P Investor.
Bei Estateguru ist er schon sehr frĂŒh mit dabei und oft auch mit deutlich mehr als der Mindestanlage von 50€ pro Projekt investiert.

Woher kommt das Vertrauen in Estateguru?

Wir unterhalten uns dann darĂŒber wie er sich das Vertrauen in die Plattform aufgebaut hat, um anschließend so signifikant dann zu investieren. Georg verrĂ€t uns auch welche Kredite er bevorzugt und natĂŒrlich unterhalten wir auch lĂ€nger ĂŒber dass Thema Renditeerwartungen.
Sind 10% fĂŒr ihn genug oder wĂŒrden ihm auch weniger Rendite reichen (ich habe ein XIRR von 9,5% bei Estateguru und bin damit absolut zufrieden)?

Die Schattenseiten ausgefallene Projekte

Estateguru Projekte in Verzug

Auch die unangenehmen Themen dĂŒrfen nicht fehlen, wir unterhalten uns ĂŒber die ausgefallenen Projekte und wie sich bei diesen ĂŒber die Zeit die Kommunikation verbessert hat und wie transparent Estateguru heute damit umgeht. Eine deutlich positive Entwicklung  zu frĂŒheren Zeiten.
Georg und ich haben das GefĂŒhl das Estateguru ein ordentlicher Job an der Stelle macht und doch immer wieder Projekte eingetrieben werden. Bislang ist davon keines final abzuschreiben  und im Gegenteil wurden sogar bei allen noch Zinsen mit eingetrieben. Das die Eintreibung von ausgefallenen Immobilien zeitintensiv ist, ist natĂŒrlich klar aber bei diesen Ergebnissen dann auch durchaus akzeptabel.

Der gÀngel Autoinvest mit Potenzial & neue Features

Der rudimentÀre Autoinvest

Der rudimentÀre Autoinvest von Estateguru

Nicht so gut kommt dagegen der Autoinvest weg der wirklich nur das nötigste fĂŒr Anleger wie mich bietet aber auch Georg der grundsĂ€tzlich >250€ anlegt und mehr Features damit freigeschaltet hat, sieht da durchaus noch weiteres Potenzial.
Schön das Kadri offen kommuniziert, dass das Autoinvest  Limit nicht uns Anleger vor zu hohen Zinsen und damit Risiken (ist klar) schĂŒtzt, sondern es natĂŒrlich eine Marketingmaßnahme ist damit eben nicht wir kleine Fische uns nur die Rosinen raus picken.

Auch was zukĂŒnftige Features angeht, gibt sich Kadri gesprĂ€chig – ein Stichwort ist StĂŒckelung bei Zweitmarkt Krediten….

Wir verlassen im GesprÀch immer mal wieder Estateguru und Georg erzÀhlt das er durchaus bei Mintos, Bondora und Co. ebenso sein Geld in P2P anlegt.
Im Gegensatz zu mir ist er kein ETF Freund, sondern mag lieber in Einzelaktien investieren. Ich mach ja beides wobei mein Basisinvest eben eine der klassischen Kommer Depot Aufteilung in ETFs ist.
Auch ein Exkurs zum Thema Risiko und das man dieses “aushalten” muss, darf nicht fehlen das war gerade zu prophetisch wie man es ja gerade aktuell an den Corona gebeutelten Börsen schön sieht.

Die deutschen Estateguru Projekte

Kadri gibt uns im Podcast einen Ausblick auf kommende deutsche Projekte und setzt mich in Erstaunen, das grundsÀtzlich die deutschen Immobilien Àhnlichen Konditionen wie alle anderen Projekten auch haben sollen.

Also eine Besicherung mit einer Hypothek im ersten Rank und einem Beleihungswert mit nicht mehr als 70%. Und dafĂŒr noch Zinsen von um die 10%. Davon sind Exporo, BergfĂŒrst und Co. definitiv meilenweit entfernt!

Das erste deutsche Estateguru Projekt mit 12% Zinsen!

Das erste deutsche Estateguru Projekt

Das erste Projekt auf dem deutschen Markt ist jetzt ĂŒbrigens live (mit genau den versprochenen Rahmenbedingungen wobei es sogar 12% (+1%) Zinsen gibt (natĂŒrlich muss jedem klar sein das die Rendite vom dahinter liegenden Risiko kommt, die Immobilie ist ein Gewerbeobjekt mit entsprechenden Risiken (Umfeld, Konjunktur, Branche) kein auf 20 Jahre vermietetes Polizeirevier).

SelbstverstĂ€ndlich habe ich selbst in das Projekt investiert und damit meine 85 Projekt im Portfolio – die Hundert will ich bis Ende des Jahres noch voll bekommen, um ordentlich diversifiziert zu sein.

Wieso leihen sich BautrÀger zu den Konditionen Geld bei Estateguru

Wir lassen uns auch GrundsÀtzlich von Kadri erklÀren wie und wieso das ImmobiliengeschÀft so funktioniert das die Zinsen bei den erwarteten Renditen der BautrÀger und den eingetretenen Risiken auch angemessen sind und erhalten dabei einen Einblick wie im Baltikum generell Projekte finanziert werden,
Wie heißt das so schön eine Win-Win-Win Situation fĂŒr alle drei Parteien – klar gell 😉

Mein Fazit

Ein Podcast mit interessanten Menschen zu produzieren bereitet mir von vorneherein schon Freude trotz des Aufwands. Aber ich habe natĂŒrlich auch das ein oder andere inhaltlich neue mitgenommen und fand es interessant Georgs Blickwinkel kennenzulernen da gab es sicher die ein oder andere Gemeinsamkeit aber auch Unterschiede und andere Betrachtungsweisen. Auch ein Blick raus aus seiner eigenen Blase, ist fĂŒr mich immer positiv zu bewerten.

Kadri von Estateguru hat meinen guten Eindruck in die Plattform und wie bei ihnen  gearbeitet wird gefestigt und ich habe durchaus versucht auch ein paar Kritikpunkte zu adressieren. Schauen wir mal wohin sich die Plattform entwickelt und vor allem auch, ob die Corona Krise  Auswirkungen auf die P2P Immobiliennische von Estateguru haben wird. Noch ist der Blick in die Zukunft reine Spekulation. Ich investiere daher ganz “normal” weiter. Im Gegensatz zu anderen P2P Kreditformen liegen hinter diesen Immobilienkrediten eben “echte” Sicherheiten, die im schlimmsten Fall immer noch einen Restwert haben werden.

Wenn sich bei euch Fragen zu Estateguru aufgetan haben, nur zu ich gebe die dann gerne an Kadri weiter ansonsten freu ich mich auch so immer ĂŒber einen Kommentar von euch.

Wer Lust auf ein Investment bei Estateguru bekommen hat der darf natĂŒrlich gerne einen meiner Affiliate links nutzen und erhĂ€lt einen Bonus von 0,5% auf die Zins fĂŒr seine Anlagen in den ersten drei Monaten (ich auch – danke dafĂŒr)!

Monethera das schickere Envestio? Crowdlending mit einem Hauch Buyback & Rendite > 18%?


Monethera Logo
Und wieder ein Neuzugang aus dem Baltikum in meiner Sammlung an Crowdinvesting Plattformen.

Dieses Mal aber nicht aus Riga, sondern aus Tallinn in Estland . Die angegebene Adresse von Monethera ist keine 10 km entfernt von Envestio (Review) mit denen sie zumindest optisch doch einige Gemeinsamkeiten haben, aber faktisch nichts am Hut oder doch?
Schauen wir gleich mal ein wenig genauer hin auf welcher Plattform ich mein Geld jetzt angelegt habe. 22.1.2020: RĂŒckkauf wurde ausgesetzt unten das Update lesen!
24.01.2020 Verbindungen zum Problemfall Envestio aufgetaucht (s.u.)! 

Update 31.3.2020 Man kann davon ausgehen das Monethera den GeschĂ€ftsbetrieb eingestellt hat, ob COVID nur ein vorgeschobener Grund ist oder nicht die durchaus berechtigten Zweifel an der SeriositĂ€t sich bestĂ€tigt haben kann gerade niemand beurteilen – es laufen allerdings Vorbereitungen was eine Sammel Anklage angeht

Dear investors,

We understand that you have accumulated a lot of questions and are eager to get answers. First of all, we want to apologize for the relatively long silence. Our team was looking for solutions that could satisfy everyone in these challenging conditions. Unfortunately, we are forced to inform you about the temporary complete cessation of the work of our platform until the end of the state of emergency all over the EU due to the pandemic of COVID-19. Several factors prompted us to make this decision: pandemic and closed borders, reduced demand for goods and services of our borrower-companies, agreements cancelation. All this means that neither borrower-companies nor Monethera can fulfill our obligations to you. The state of emergency is declared in almost all EU member countries.

All debts are frozen to avoid a risk of general insolvency and widespread default. And there is a situation when it is impossible to file for bankruptcy against debtors. We also had to reduce staff due to quarantine and the general economic situation.

Our office in Riga is closed.

That’s why we apologize for the delay with a response to your mails. From the next week, we will pause any social media activities and support. We understand that now the most crucial question for every investor is, “What happens to my money, and how can I return it?”

At the moment, we can’t offer you any final solution. As we said before there is a state of emergency declared in almost all EU member countries. So it will be necessary to wait until the coronavirus crisis gets to an end. After this, borrower-companies could return to process all pending transactions. Regards, Andis Taubers Monethera via Mail 27. 3. 2020

So lange die VorwĂŒrfe allerdings nicht geklĂ€rt sind kann ich niemand raten dort aktuell zu investieren! Daher auch alle Links deaktiviert.

Weiterlesen