Schlagwort-Archive: Erfahrungen

Fintown Immobilien Erfahrungen

Fintown – Passives Einkommen mit Immobilien aus Prag? CEO im P2P Cafe Interview

MacLear sichere Unternehmenskredite aus der SChweiz

Immobilien-Investitionen haben gerade einen schweren Stand. Allerdings nicht, wenn man vieles richtig macht. Ein wohlbekanntes Projektumfeld, ein starker Heimatmarkt und äußerst nachgefragte Mietprojekte. Dies zeichnet das Erfolgsmodell von Fintown aus und für uns Investoren gibt es dazu noch eine stattliche Rendite. Allerdings gilt auch hier, geschenkt gibt es nichts, die Risiken sollte man kennen. Wo liegen diese? Und lohnt sich ein Investment?

Im aktuellen P2P-Café 10in10 Podcast gehen wir diesen und vielen weiteren Fragen rund um die Immobilien-Kredite Plattform nach und konfrontieren Maxim Vihorev den CEO der Plattform Fintown damit, bevor wir auf unsere persönlichen Fintown Erfahrung eingehen und im Fazit erklären, ob und wie wir weiter investieren werde!

 Zuletzt aktualisiert am: 7. Februar 2024

Unser Werbepartner ist Fintown bei denen wir auch beide Investoren sind und ihr über meinen link euch 2% Neukunden Cashback für euer erstes Projekt bei ihnen, sichern könnt.

In der 10in10 Episode des P2P Kredite Cafés knüpfen wir uns einen CEO einer P2P Kredite Plattform vor und stellen ihm zehn knackige Fragen, die dieser in zehn Minuten beantworten muss. Das Ergebnis bereiten wir dann in einem Podcast für euch auf. Garnieren, das mit unseren Fintown Erfahrungen, Meinungen und Einschätzungen. Und natürlich erfährst du, wie wir bei Fintown selbst investieren!

In fast einer Stunde haben Lars Wrobbel und Thomas Butz die Unternehmenskredite-Plattform für Euch besprochen und vor allem Maxim Vihorev, CEO von Fintown zur Rede gestellt.

In den Shownotes finden sich die ganzen Fragen, Fakten und viele weitere Details zu der von uns besprochenen P2P Kredite Plattform.

Viel Spaß mit der Folge und den Shownotes:

Weiterlesen
Damit sich P2P Kredite noch lohnen

Sind P2P Kredite am Ende? Wie hoch müssen die Zinsen sein, damit sie sich lohnen? Was du tun kannst!

Die Zinsen von P2P Krediten sind wieder einmal am fallen. Bei einigen Plattformen sind wir schon bei weniger als 10% und wenn wir uns die „P2P-Tagesgeld“ Alternativen anschauen, kommen wir sogar nur auf um die 7%. Lohnt sich das den alles in Anbetracht des Risikos noch? Um das zu beurteilen, müssen wir uns mit dem risikolosen Zins beschäftigen und dem Rendite-Risiko Verhältnis. Und wie ich damit umgehe und wo du noch mindestens 13% Zinsen bekommst, verrate ich dir dann auch noch. Also schauen wir mal, ob P2P Kredite am Ende sind.

Starten wir mit ein paar Grundlagen, dann schauen wir uns an, was das mit P2P Krediten zu tun hat und was für Konsequenzen ich daraus ziehe.

Kurz und knackig – als Video anschauen

Schau dir das Video an …

Der risikolose Zins – es gibt ihn wieder!

Der risikolose Zins ist ein Zinssatz, der ohne Risiko erzielt werden kann. Das bedeutet, dass es nach Auffassung der Marktteilnehmer kein Risiko besteht, dass es zu Verzögerungen oder Ausfällen bei Zinszahlungen und Rückzahlung allgemein kommt.

Als risikolose Investments gelten in der Regel Staatsanleihen von Ländern mit guter Bonität. In der Eurozone werden insbesondere die Renditen deutscher Bundesanleihen als Indikator für den risikolosen Zinssatz verwendet.

Im Januar 2024 liegt dieser bei um die 3% je nach Laufzeit und ob man auch andere europäische Länder als „risikolos“ ansieht. Ich selbst würde auch deutsches Tagesgeld im Rahmen der Einlagensicherung als „risikolos“ zählen.

Beim Tagesgeld mache ich es mir aktuell einfach und habe alles bei Trade Republic angelegt. 
Einlagen gesicherte 4% Zinsen bis 50.000 Euro, was will ich mehr. Alternativ gibt es natürlich im Tagesgeldvergleich immer mal wieder eine Bank, die auch in diese Nähe kommt. Weltsparen wäre natürlich auch eine einfache und bequeme Option, über die ich nachdenken werde, wenn Trade Republic ihr Angebot deutlich verschlechter – hoffentlich nicht so schnell 🙂

Halten wir also fest, wer ruhig schlafen will, der kann aktuell 3% risikolose Zinsen bequem bekommen.

Was sind die Einflussfaktoren auf den risikolosen Zins

Der risikolose Zins ist nicht statisch, sondern kann sich im Laufe der Zeit ändern. Er wird von einer Reihe von Faktoren beeinflusst, darunter:

  • Inflation: Steigt die Inflation, steigt auch der risikolose Zins, um die Kaufkraft der Zinszahlungen zu erhalten. Zumindest, wenn die EZB gegen die Inflation angehen möchte. Aktuell sinkt die Inflation wieder und „jeder“ rechnet damit, dass 2024 die Zinsen wieder fallen.
  • Wirtschaftsentwicklung: Eine starke Wirtschaftsentwicklung führt in der Regel zu höheren Zinsen, da die Nachfrage nach Krediten steigt. Je nach Region sehen wir gerade keine florierende Wirtschaft.
  • Geldpolitik der Zentralbanken: Die Zentralbanken können durch ihre Zinspolitik den risikolosen Zins beeinflussen. So hat die Europäische Zentralbank (EZB) in den letzten Jahren ihre Zinsen mehrfach gesenkt, um die Inflation anzukurbeln. Und eben radikal 2023 die Zinsen erhöht. Und an diesem auf über 4% erhöhtem Leitzins orientiert sich eben der risikolose Zins.
Infografik: EZB und Fed ziehen erneut Leitzinsen an | Statista

Der risikolose Zins und Investments – wieso ist er wichtig

Der risikolose Zins ist eine wichtige Bezugsgröße für alle Investoren nicht nur für P2P Kredite. Er dient als Basis für die Berechnung der Renditeerwartung von Investments. Das ist der eigentliche Preis, den wir fürs Ertragen des Ausfallrisikos erhalten.

Die Renditeerwartung eines Investments ist der Zinssatz, den der Investor mit dem Investment erwartet. Sie ergibt sich aus der Differenz zwischen dem risikolosen Zins und der Risikoprämie. Also in unserem 10% Konsumentenkredit Fall bleibt nach Abzug des Risikolosen Zinses von 3% (bei Tagesgeld sogar 4%) nur noch 7% Risikoprämie übrig.

Die Risikoprämie ist ein Aufschlag auf den risikolosen Zins, den der Investor für das zusätzliche Risiko des Investments erhält. Je höher das Risiko eines Investments ist, desto höher ist in der Regel auch die Risikoprämie.

Wobei dies bei P2P Krediten so oft nicht zutrifft, wir bewegen uns in einem asymmetrischen Markt und oft regelt die Nachfrage von vielen Investoren das Angebot (an gering verzinsten Krediten) unabhängig vom Risiko.
Einfach gesagt, zu viele Investoren sind bereit geringere Zinsen zu akzeptieren, statt aktiv Geld abzuziehen, als Folge bleiben die Zinsen unten.

Auf das Risiko-Rendite-Verhältnis kommt es auch bei P2P an

Das Risiko-Rendite-Verhältnis ist ein Maß dafür, wie hoch die Rendite eines Investments im Verhältnis zum Risiko ist. Ein gutes Risiko-Rendite-Verhältnis bedeutet, dass ein Investment eine hohe Rendite bei relativ geringem Risiko bietet.

Die Risiken im P2P Umfeld sind natürlich auch volatil. Neben globalen Themen wie wirtschaftliche Entwicklung, Inflation spielt auch die individuelle Entwicklung der Kreditgeber, insbesondere bei Buyback Plattformen eine Rolle.

Für uns Anleger ist es schwierig, das realistische Risiko einzupreisen, schließlich existiert nahezu kein standardisiertes Rating wie das von Moody & Co..
Eine gute Orientierung bieten immer die börsengehandelten Anleihen von größeren Kreditgebern. Bei diesen sieht man auch oft schön, wie sehr die angebotenen P2P Kreditgeber Zinsen (z.b. Eleving 10,5% bei Mintos aktuell) sich von der Anleihe unterscheiden (Anleihe ca. 15%). Anleihe-Investoren verdienen oft mehr Geld als Kleininvestoren bei Mintos mit ihren Investments.

Konkrete Renditebetrachtung von P2P Krediten

Schauen wir uns mal unterschiedliche P2P Kredit Klassen und eine korrespondierende Anleihe dazu genauer an. Exemplarisch nehme ich die Eleving P2P Kredite, die es bei Mintos gibt und ich auch die passende Anleihe davon im Depot liegen habe.

2022/23 lag der Risikolose Zins bei -0,6% und der Eleving Kredit bei 13%

Somit liegt die Risikoprämie bei 13,6%, die wir 2023 für die Finanzierung eines rumänischen Autokredites erhalten haben. Bei der Anleihe waren es gut 2% mehr.

2024 liegt der risikolose Zins bei rund 3% und der rumänische Eleving Kredit bei 10.5%

Somit liegt die Risikoprämie bei 7,5%, die wir 2024 für die Finanzierung eines nahezu identischen rumänischen Autokredites erhalten. Bei der Anleihe waren es teils gut 5% mehr.

JahrP2P ProduktRisikoloser ZinsKredit ZinssatzRisikoprämie
2022/23Eleving Kredit-0,6%13 %13,6 %
P2P „Tagesgeld“6,75 % – 8,3 %7,35 % – 8,9 %
Eleving Anleihe15 %15,6 %
2024Eleving Kredit3%10,5 %7,5 %
P2P „Tagesgeld“6,75 % – 8,3 %3,75 % – 5,3 %
Eleving Anleihe15,5 %13 %
Die Risikoprämien für P2P Kredite 2023 & 2024

Machen wir noch schnell die Rechnung mit den beiden P2P Tagesgeld „Alternativen“ Bondora Go & Grow mit 6,75% und mit dem Monefit SmartSaver mit max. 8,3%.

Bei Bondora beträgt die Risikoprämie 3,75% und beim SmartSaver bei normalen Einlagen 4,25%.

Das ist, wie ich finde, dann doch ziemlich ernüchternd.

Ist das Risiko von P2P Krediten im Jahr 2024 gegenüber 2023 geringer geworden?

Schauen wir uns jetzt das Risiko an, dann müssen wir uns fragen, was hat sich gegenüber 2022/23 beim Ausfallrisiko dieser Kreditgeber geändert? Wurde das so viel kleiner, um bei Mintos die 6% geringere Risikoprämie bei den Eleving Krediten zu rechtfertigen?

Ein Indikator spricht für ein geringeres Risiko in 2024.

Betrachten wir die Anleihe, dann ist der Markt tatsächlich der Meinung, dass sich das Risikoumfeld ein wenig gebessert hat, immerhin gab es für die eine Anleihe letztes Jahr eine fast 3% höhere Risikoprämie.

P2P Kredite am Ende Erfahrungen Erfahrungen eleving anleihe

Aber Vorsicht, das ist eine wenig gehandelte Anleihe und bildet sicher nicht einmal annähernd exakt die Erwartung an den P2P Kredite Markt ab wie bei den sonstigen Anleihen.

Das Konsumenten-Kreditgebersegment ist auch zu klein, dass dafür ein Index existiert, soweit ich weiß, gibt es gerade mal eine Handvoll P2P Kreditgeber Anleihen, von denen die wenigsten überhaupt selbst bei Captrader für uns handelbar sind.

Ob ein klassischer Unternehmensanleiheindex ein besseres Bild vermitteln würde? Ich bin mir da nicht ganz sicher.

Andererseits hängen Konsumentenkredite sicher ebenso an den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wie auch die Unternehmenskredite, ein ähnliches Verhalten abhängig von der Branche sollte man schon beobachten können.

Wie schaut es beim sogenannten P2P Tagesgeld aus?

Sind die hinter Bondora liegenden Konsumentenkredite in einem von steigender Arbeitslosigkeit und wirtschaftlichen Problemen geplagten Konsumentenumfeld noch solide eingepreist, oder könnte das nicht den Kreditgeber selbst auch in Schwierigkeiten bringen?

Insbesondere beim Monefit SmartSaver mit Creditstar dahinter, finde ich es noch deutlich schwieriger. Sind 4,25% eine faire Prämie für einen Kreditgeber, der seinen Zahlungsverpflichtungen im Jahr 2023 nur schleppend nachkam und auch 2024 bei Lendermarket bis jetzt nicht alle offenen Zahlungen abgebaut hat?

Und nun, was ziehen wir für Schlüsse daraus? Sind P2P Kredite 2024 jetzt am Ende mit der massiven Verschlechterung unserer Risikoprämien?

Sind P2P Kredite am Ende oder lohnen sie sich doch noch?

Wie immer bei mir gibt es keine schwarz weiß Antwort. Allerdings finde ich schon, dass sich durch den aktuell hohen Risikolosen Zins und den dadurch geringen Risiko-Aufschlag die Attraktivität von P2P Krediten eintrübt.

Man sollte ja immer die Risiken von P2P Krediten im Hinterkopf haben, aber gerade in der Situation eben abwägen, ob das tragen von diesen einem schlappe 3-5% Wert ist oder da nicht mehr dabei herausspringen sollte.

Für mich ist aktuell klar unter 10% Zinsen möchte ich selbst bei den Bestbewerteten Kreditgebern nicht gehen und 12% sollten im Normalfall mindestens drin sein. An einem guten Tag sieht es bei Mintos nun so aus:

P2P Kredite am Ende Erfahrungen Erfahrungen lohnen P2P Kredite sich noch
2024 Mintos Kreditlisting der „besseren“ Kreditgeber

Bei einigen Plattformen lässt sich das so auch noch umsetzen. Da, wo das nicht mehr geht, fließt dann eben auch mal Geld wieder weg. Und es gibt ja nicht nur von Eleving eine Anleihe, die man über die Börse kaufen kann, sondern selbst Mintos hat sich dieser Assetklasse gegenüber geöffnet, mit den gestückelten Anleihen (fractional bonds).

regulierte P2P Kredite Plattformen mit 13% Krediten
Noch gibt es sie, Plattformen die 13 % Kredite anbeten und dazu sogar noch reguliert sind.
Ich schiebe aktuell mein Geld zu:

Und ja, mit 13% Zinsen finde ich lohnen, gerade bei regulierten Plattformen, sich P2P Kredite weiterhin.

Dementsprechend sind P2P Kredite für mich bislang nicht am Ende 😉 Und ich reinvestiere weiterhin.

Allerdings werde ich das weiter beobachten und weder dogmatisch an meinem P2P Investment festhalten noch panisch meine Gelder verschieben. Alles mit Augenmaß.

Wie handhabt ihr das?

Spielt der risikolose Zins für euch eine Rolle? Teilt ihr meine Überlegungen oder übersehe ich etwas?
Oder woran knüpft ihr eine Investitionsentscheidung?

Dirks kritischen Erfahrungen mit P2P-Krediten

Vom Pech verfolgt: Dirk teilt seine kritischen Erfahrungen mit P2P-Krediten mit uns!

Dirks kritischen Erfahrungen mit P2P-Krediten

Dirk eilt der Ruf voraus, dass er der erfolgloseste P2P Investor aller Zeiten sei. Wir würden das eher positiv formulieren, dass Dirk eben viel aus seinen kritischen Erfahrungen mit P2P-Krediten gelernt hat.
Was er alles für Scam, Betrugs und negativ Erfahrungen mit P2P Krediten erlebt hat. Was wir alle daraus lernen können und wo sogar er noch P2P Krediten etwas Positives abgewinnen konnte. Das alles und viel mehr gibt es im heutigen P2P Kredite Café.

Eine ganze Menge P2P Kredite Plattformen stehen auf der Liste und zu jeder hat Dirk eine Meinung, die sich nicht immer mit unserer deckt. P2P Plattform Regulierung, KYC, ETFs und Aktien sind irgendwie auch nichts, dafür Bitcoin schon – es gibt Kontroversen?
Keine Angst, im Podcast sortieren wir das für dich 😉

 Zuletzt aktualisiert am: 26. Januar 2024

Selbstverständlich sind Lars Wrobbel und ich auch durch die aktuellsten P2P Themen marschiert. Fast 90 Minuten diskutieren wir nahezu ausschließlich über P2P Kredite und was da so alles schiefgehen kann.

In den Shownotes finden sich die ganzen Fragen, Fakten und viele weitere Details zu der von uns besprochenen Podcast Themen.

Unser Podcast Sponsor ist ViaInvest, die regulierte lettische P2P Kredite Plattform mit aktuell 13% Zinsen und Rückkauf Versprechen.
Legst du über meinen link an erhältst du bis 1% Cashback deiner Investitionen der ersten 90 Tagen!!

Viel Spaß mit der Folge und den Shownotes:

Weiterlesen
P2P Cafe Jahresrückblick Stefan

Der etwas andere Jahresabschluss und Ausblick auf 2024 – P2P Café Tops & Flops 2023

P2P Cafe Jahresrückblick 2023

Ein P2P Kredite Jahresrückblick mit Gewinner und Verlierer Plattformen.
Wer wird 2024 pleitegehen und was waren die P2P Kredite Highlights im Jahr 2023.
Wieso 2024 keine unregulierte P2P Kredite Plattform mehr bei uns einen Stich machen wird, ein Ausblick auf 2024 und noch viel mehr erwartet euch in dem gar nicht so klassischen Jahresrückblick.

Die Moderation hatte Stefan, unser Gast übernommen und er wollte noch viel mehr über das P2P Café und wie alles anfing, wissen. Er schreckte auch nicht vor der ein oder andern privaten Frage zurück und wir kamen in der Folge ziemlich oft ins Plaudern. Eben ein etwas andere Jahresabschluss.

 Zuletzt aktualisiert am: 27. Dezember 2023

Kurzweilige eineinhalb Stunden lang haben Lars Wrobbel und ich mit unserem Gast Stefan über das Café, vielen P2P Themen und was die Finanzwelt uns 2024 bringen könnte, geplaudert.

In den Shownotes finden sich die ganzen Fragen, Fakten und viele weitere Details zu der von uns besprochenen Podcast Themen.

Unser Podcast Sponsor ist ViaInvest, die regulierte lettische P2P Kredite Plattform mit aktuell 13% Zinsen und Rückkauf Versprechen.
Legst du über meinen link an erhältst du bis 1% Cashback deiner Investitionen der ersten 90 Tagen!!

Viel Spaß mit der Folge und den Shownotes:

Weiterlesen
P2P Cafe Plattform TÜV

Perlen oder Säue?: Das Finale des P2P Plattform TÜV 2023 und wieder 25k€ investiert!

P2P Cafe Plattform TÜV 2023 das große Finale

Das große Finale unseres P2P Plattform TÜV. Heute mit Lars und Thomas P2P Resterampe – wobei, 25.000 Euro schlummern in den letzten acht P2P Kredite Plattformen. Dran sieht man schon das diese eben nicht alle weg können, sondern sich die ein oder andere Perle versteckt. Aber natürlich haben wir auch Verlierer und Auslaufplattformen eingesammelt und damit nicht genug gibts noch einen Blick darüber hinaus auf weitere sechs Kandidaten!

 Zuletzt aktualisiert am: 9. Januar 2024

Gut eine Stunde diskutieren Lars Wrobbel und ich ausschließlich über unsere Investments in P2P Kredite und ja auch ein paar Worte zu Elektroroller dürfen nicht fehlen.

In den Shownotes finden sich wie weitere Informationen und alle Links zu den erwähnten Plattformen und Seiten.

Unser Podcast Sponsor ist ViaInvest, die regulierte lettische P2P Kredite Plattform mit aktuell 13% Zinsen und Rückkauf Versprechen.
Legst du über meinen link an erhältst du bis 1% Cashback deiner Investitionen der ersten 90 Tagen!!

Viel Spaß mit der Folge und den Shownotes:

Weiterlesen
Maclear Erfahrungen und Anleitung

Maclear Erfahrungen ≈16% Zinsen & reguliert in der Schweiz, jetzt investieren?

Meine Maclear Anleitung und Erfahrungsbericht sollen dir helfen einzuschätzen, ob die Geschäftskredite P2P Plattform auch für dich interessant sein könnte. Dank einiger Bonusaktionen sind aktuell über 20% Rendite bei Maclears Unternehmenskredite möglich! Neben den hohen Renditen und der Schweiz als regulierter Firmensitz solltest du noch einige Dinge beachten, bevor du dich zu einem Investment in die junge Plattform entschließt.
Wie immer habe ich versucht alles Wissenswerte über Maclear für dich zusammenzustellen und die Risiken und Chancen aufzuzeigen.

Weiterlesen