Archiv der Kategorie: P2P Anbieter

Die Spielplattformen

P2P Legenden EP#1: Oktaeder – Der Bondora Profi

In der neuen Podcast-Reihe “P2P Legenden” soll es um Investoren gehen, die schon sehr lange in P2P investiert sind oder aber sich sehr intensiv damit beschäftigen.

Zum Auftakt der Reihe konnte ich Oktaeder gewinnen der gleich beide Kriterien erfüllt! Er ist seit nunmehr zwölf Jahren in P2P investiert und dazu noch ein ausgewiesener Bondora Spezialist.

Corona bedingt habe ich das Interview im Freien vor Ort bei ihm geführt, wundert euch also nicht über Hubschrauber, Kindergeschrei und Windgeräusche schließlich kommt es ja auf den Inhalt an!

Viel Spaß beim Gespräch:

Oktaeder aka Martin – Bondora Profi Investor

Fast zwei Jahre hat es gedauert bis ich es geschafft habe Martin ans Mikrofon zu bekommen. Kein Wunder Martin ist ein viel beschäftigter Mensch nicht nur als Lehrer, Kommunalpolitiker, sondern auch als Anleger. Um Zeit zu sparen hat er sich dann einfach mal seinen eigenen Anlage (Robo) Bot geschrieben natürlich vor allem um damit optimal bei Bondora anlegen zu können!

Martin aka Oktaeder

Mit seiner eben zwölfjährigen Erfahrung kann er uns einiges über die Branche berichten und insbesondere natürlich über seine Anlage in Bondora mit seinen Erfahrungen, Strategien und Tipps. Ihr werdet erfahren was seine Ziele sind und welche Rolle dabei die unzähligen roten Kredite bei Bondora bei ihm spielen.

Er räumt mit einigen Trugschlüssen auf wie z. B. das (Haus) Eigentümer die besseren also “sicheren” Kreditnehmer sind und das sehr niedrige zweistellige Renditen den Normalfall darstellt! Auch den ein oder anderen Tipp was seine Auswahlpräferenzen angeht (Stichwort die Relevanz des Zahltags!) konnte ich ihm entlocken.

Abseits von Bondora unterhalten wir uns noch über seine anderen P2P Plattformen wie Estateguru, Swaper, Auxmonney (Überraschung), Flender, Lendermarket) und auch Mintos und natürlich streifen wir noch weitere wohlbekannte Plattformen. Klären, auch dass Thema Minimalinvest und Anlagehorizont neben Bondora dann auch noch gleich bei Estateguru (mittlerweile eine seiner “Lieblingsplattformen”) auf (Stichwort Diversifikation zum Vertiefen “Warum ein kleine Portfolio scheitern wird”!).

Auch vor dem Thema Moral bei der Geldanlage und insbesondere in P2P machen wir nicht halt. Nicht nur was das Thema Geldanlage an sich angeht, sondern auch was das leidige Thema Affiliate links betrifft, gerade bei Bondora gibt es 5 % für die Einlagen der geworbenen Neukunden (und die bekommen im Gegenzug 5 € Startguthaben – das ist doch mal ein fairer Deal :)), was natürlich den ein oder anderen dazu verleitet mehr die Vorteile der Produkte, als die Risiken herauszustellen, hier verweise ich gerne auch auf meinen Bondora Go&Grow Tagesgeldvergleichs Beitrag!

Spannend auch was Martin als Einstiegsplattform (eben nicht Bondora oder Mintos!) empfiehlt und wann er denkt, dass sich jemand zum ersten Mal mit manueller Anlage auf Bondora beschäftigen sollte – ganz bestimmt nicht am Beginn seiner P2P Karriere und schon gar nicht “all-in“.

Wer mehr über Martins Strategie oder seinen Tooling wissen möchte schaut einfach auf seiner Seite vorbei dort berichtet er immer wieder mal über seine Investments und dort findet ihr auch seine “Box of Bondora”. Und auch das von Ihm mehrfach angesprochene Forum von Claus Lehmann bietet natürlich einen guten Start und dieses kann ich auch klar empfehlen, um alle Themen weiter zu vertiefen.

Feedback ist wie immer erwünscht.  Ist dies ein Format, mit dem ihr etwas anfangen könnt? Fehlt euch etwas? Wenn wünscht ihr euch als Interviewgast?

Bei Lendermarket gibt es übrigens gerade eine 2% Cashback Aktion für frisch eingezahltes Geld und Neukunden erhalten über meine links noch 1% Eröffnungsbonus…

Auf Youtube anhören:

 

P2P Legenden EP#1: Oktaeder – Der Bondora Profi

Diese Folge ist Teil der Show: P2P Legenden

In der neuen Podcast-Reihe “P2P Legenden” soll es um Investoren gehen, die schon sehr lange in P2P investiert sind oder aber sich sehr intensiv damit beschäftigen.

Zum Auftakt der Reihe konnte ich Oktaeder gewinnen der gleich beide Kriterien erfüllt! Er ist seit nunmehr zwölf Jahren in P2P investiert und dazu noch ein ausgewiesener Bondora Kenner.

Corona bedingt habe ich das Interview im Freien vor Ort bei ihm geführt, wundert euch also nicht über Hubschrauber, Kindergeschrei und Windgeräusche schließlich kommt es ja auf den Inhalt an!

Viel Spaß beim Gespräch und hier die ausführlichen Shownotes.

P2P Cafe [#18] August 2020 – Corona-Crash & P2P: Bernhard Hummel hat Redebedarf

In der 18. Folge des P2P Cafés unterhalten wir uns mit Bernhard Hummel – Teslafanboy und Hauptversammlungsliebhaber aus Wien.

Natürlich vertiefen wir was rund um das legendäre Grupeer Interview, das er geführt hat (und sicher mit Auslöser für die Aufdeckung der ganzen Betrügereien war), alles sonst noch passierte. 

Er verrät uns, wieso er über 100.000 € bei Mintos abgezogen hat, wo er noch mit wie viel investiert ist wie es mit seinem Vertrauen in P2P grundsätzlich bestellt ist und vieles vieles mehr, mit fast 1,5 Stunden Bernhard satt, unser längstes Café bisher…
Viel Spaß dabei!

Shownotes

Leider hatten wir ein paar akustische Probleme am Anfang, sodass ihr die ersten 10 Minuten einfach nur durchhalten müsst, wird dann garantiert besser!

Die P2P News von Thomas

Ich berichte davon warum ich aktuell von Mintos etwas enttäuscht bin (suspendierte LOs und weitere  und die jüngste AGB Änderung) und tatsächlich angefangen habe ein wenig Geld abzuziehen. In der Folge davon konnte ich es dann doch nicht lassen und habe eine weitere Plattform in mein Portfolio aufgenommen. Lendermarket, eine Plattform hinter der unter anderem der Kreditvermittler von Creditstar Krediten liegt einer der eher “soliden” Darlehnsanbahnern. Somit fließen die Rückflüsse eben bis auf Weiteres zu Moncera und Lendermarket die beide auf ihren Plattformen auch noch ein etwas höheren Zins anbieten als Ihre bei Mintos platzierten Darlehen…

Kurz hatten wir es noch von dem letzten P2P Café bei dem es nur Crowdestor und nichts anderes ging und meinem Aufreger Video Bondra Go&Grow ist kein Tagesgeld...

 

Lars News

Lars hat uns davon berichtet, dass er mittlerweile deutlich verstärkt in Kryptolending investiert und seinen Artikel zu dem Thema auch auf großes Interesse stieß. Spannend auch allein auf CELSIUS ist sein Invest mittlerweile höher als auf Mintos!

Auch das Thema Krypto Kreditkarte begeistert ihn immer mehr. Das Thema konnten wir aufgrund der anfänglichen Verbindungsprobleme nicht wirklich vertiefen liegt aber auch da dran, dass ich noch nicht wirklich ein Fanboy bin und auch Bernhard eher moderat investiert ist in diverse Cryptos (imerhin 100% mehr als ich)

Unser Gast Bernhard Hummel

Dann geht es auch schon mit Bernhard los. Wir klären noch vorne weg, dass er kein Fahrlehrer mehr ist, sondern die Seiten zum Fahrprüfer gewechselt hat und wieso er nicht, trotz abgeschlossenem Studiums, wie ursprünglich geplant als Lehrer arbeitet.

Bernhard in Aktion

Bernhard in Aktion

Bernhard lässt uns dann daran teilhaben was ihn motiviert und wieso er das Thema Geldanlage für sich entdeckt hat. Wir haben es von diversem Risiko Themen unter anderem auch davon, dass selbst eine österreichische Mittelstandsbank nicht vor Betrug gefeit ist! Natürlich wird  Bernard auch kurz auf sein Lieblingsthema Tesla und Aktien eingehen und uns erklären, dass Corona durchaus auch positive Seiten für ihn hatte!

Natürlich wird dem Thema Grupeer einen großen Anteil im Café gewidmet. Wir klären, was das Ikea Bäumchen sollte und ob es Drohungen oder gar Anwaltsschreiben wie aktuell bei Fast Invest auf ihn eingeprasselt sind. Selbstverständlich erfahrt ihr alles über Bernhards Assetallokation und  wie er dabei Aktien und P2P Kredite miteinander verschränkt. Und was sein Grund war dann doch sein erhebliches Investment bei Mintos deutlich runterzufahren um nicht zu sagen auszusteigen.

Mintos lässt uns auch beim Thema KYC & fehlende Liquidität nicht los und wir unterhalten uns noch drüber wer den hinter ganz vielen Plattformen überhaupt steckt und das damit natürlich die Diversifikation die wir denken zu erreichen, indem wir viele verschiedene Plattform in unser Portfolio holen dann überhaupt nicht mehr gegeben ist.

Ein Namen, den man sich in diesem Zusammenhang merken sollte ist Oleg Boyko der Oligarch der hinter vielen P2P Plattform & Kreditanbahnern steckt.

Bernhard bleibt aber weiterhin in P2P investiert und hat uns dann noch im Detail erklärt in welcher Plattform er in welchem Umfang investiert ist und wie seine Einschätzung dazu ist. Dabei haben wir tatsächlich folgende neun Plattformen alle konkret betrachtet:

  1. Mintos
  2. Twino
  3. Bondora
  4. Viainvest
  5. Swaper
  6. Estateguru
  7. Peerberry
  8. Viventor
  9. Bondster

Wie Ihr seht, fehlt kaum eine der relevanten Plattform aus dem Baltikum ich denke die ein oder andere spannende interessante Information hat Bernard uns dabei weitergegeben.
Interessant fand ich, obwohl Bernhard ein großer Freund von Aktien als auch Startups ist und dazu noch selbst großer Investor bei Estateguru, hat er nicht über sie das in das Unternehmen über seedrs investiert. Vorbörslichen start up Finanzierung in Form von crowdlending ist wohl nicht so sein Ding…

Mehr zu Bernhard könnt Ihr auf seiner Webseite https://bernhardhummel.at nachlesen, auf der findet  sich natürlich auch ein Überblick über seine Investments, Broker & Plattformen (und könnt zusätzlich auch gleich noch sein (Tesla) Fahrsicherheitstraining buchen)!

Termine

Dann ist auch schon über 1 Stunde ins Land gegangen. Nach einer nach einem kurzen Ausflug zu Robo Cash gab es nur noch kurz ein paar Termine. So steht die Invest an die findet am: 23.4. – 24.4.2021 in Stuttgart vermutlich statt.

Ihr könnt Euch freuen es soll ein Community-Treffen  Ende des Jahres geben.
Da die P2P Konferenz ausfällt, soll es auch dazu eine virtuelle Alternative Ende September geben, die zu dem wohl auch kostenfrei sein wird. Darüber werden wir sicherlich auch in den nächsten P2P Cafes dann berichten, wenn es konkreter wird.

Ansonsten wie immer freuen wir uns über Euer Feedback und  gerne bei uns melden, wenn Ihr auch unser Gast sein möchtet und nehmt bitte an der Mini Themen Umfrage teil. Und scheut Euch nicht Eure Fragen zu stellen.
Lust auf mehr – alle älteren P2P Cafe Folgen?

Als YouTube Video anschauen

Mit Filmchen von mir vor dem Mikro  ….

P2P Cafe [#17] Juli 2020 – Crowdestor Spezial – wurde die Inspektion in Riga bestanden?

In der 17. Folge des P2P Cafés unterhalten wir uns mit Christian der erneut vor Ort in Riga bei einer Investoren Inspektionsreise mit dabei war die, die P2P Crowdlending Plattform Crowdestor unter die Lupe nehmen wollten. Das war dann auch alles andere als ein Kaffeekränzchen und es wurden viele und auch unangenehmen Fragen gestellt. Wie sich Crowdestor und vor allem die Projekte  geschlagen haben und wie es nun weiter geht, erfährt ihr in dieser P2P Café Spezial Folge.

Diese Folge haben wir nicht  live gestreamt aber bei der nächsten Folgen wieder, bei der wir euer Feedback und Fragen aus dem Telegram Chat gleich mit ins Café dann aufnehmen – wenn alles gut geht ist dann ein wohlbekannter Österreicher dabei, der mit seinem Grupeer Besuch so einiges losgetreten hat….
Wie immer folgen die  Shownotes. Viel Spaß mit der Folge:

Shownotes

Motivation, Ziele und Vorgehen des Crowdestor Besuchs

Strammer Zeitplan

Strammer Zeitplan

Eine deutsche Investorengruppe hat sich über Telegramm zusammen gefunden und entschieden bei Crowdestor viele Projekte und auch bei der Plattform selbst mal ganz genau hinzuschauen. Ihre Motivation war einfach, sie sind bei Crowdestor zum Teil sechsstellig investiert  und mussten bei den SCAM Plattform  Kuetzal,Monethera & Envestio und dem potenziellen Insolvenzkandidaten Grupeer ordentlich Federn lassen.
Also Grund genug dieses Mal nicht nur den Hochglanz Webseiten zu vertrauen.

Daher haben sie sich faktisch bei Crowdestor selbst eingeladen und Christian hat sich dieser Gruppe angeschlossen.

Schick renoviertes Projekt

Schick renoviertes Projekt

Es sollte auf keinen Fall ein gemütlicher Besuch werden, sondern ein möglichst intensiver Faktencheck dabei herauskommen. Im Podcast vertiefen wir noch wie Crowdestor den Besuchswunsch fand und was die einzelnen Investoren genauer angetrieben hat.

Über zehn Projekte wurden schließlich besichtigt von den meisten berichtet auch Christian im Podcast. Ich führe für euch mal einige davon auf, damit ihr einen Eindruck habt was alles  zur Sprache kommt. Sein Eindruck war überwiegend positiv, wenn es auch doch noch ein paar Fragezeichen gab und auch merkwürdige Vorkommnisse. So auch die nette Geschichte mit der Rumpelkammer…

Die besichtigten Projekte

Die folgenden Projekte wurden von Christian im Podcast mehr der weniger tief erwähnt und angesprochen:

  • Unser Gast in der Meat Factory

    Electiszismus
    Janis Vater ist der Bauleiter. Sehr hochwertiger Eindruck.

  • Mierra Street
    wird auch das neue Headquarter von Crowdestor
  • Inch2
    Schöner Showroom – Soldatenstiefel für die Damen aus Portugal für die USA – Christian schwer beeindruckt!
  • Dizols
    im gleichen Gebäude wie INCH2
  • Energy Plant 
    Das “Baby” und Vorzeige-Projekt von Janis finanzierte gerade zu Anfang die Plattform mit
  • Trompowski
    Riesiges Areal. Lage am Wasser, tolles Potenzial ein Millionenprojekt.
  • Meat Chef
    Sehr gut besucht und nix als Fleisch kommt auf den Teller selbst im Salat….
  • hochwertig renoviert

    hochwertig renoviert

    Beetrop Laps
    Ex Mafiawars jetzt Dystopia, das Projekt wohl mit dem aktuell höchsten Risiko für Handyzocker

  • Meat processing factory
    eins der ersten SME (Small and Mid-sized Enterprise in D KMU genannt) – Projekt über Monify – ein Schaschlik Kredit für den Sommer!
  • The catch
    angesagte Sushi Location ein gut besuchter Geheimtipp?
  • Street pizza
    da gehen 130-150 Pizzen am Tag weg!
  • Warhunt
    “Wird ein voller Erfolg”  – Die Streaminganbieter stehen Schlange?
  • Kaleju
    wird ein Hostel werden – Risiko?
  • Jurmala
    dort ist Bulkestate mit Alexandira aufgetaucht sie bemühen sich das zu verkaufen!

 

Team, Management und Ausblick

Das Containerbüro der Softwareschmiede

Das Containerbüro der Softwareschmiede

Auch das mittlerweile deutlich angewachsene Crowdestor Team war Gegenstand ihres Besuchs und sie haben sich intensiv mit Ihnen ausgetauscht. Interessant auch wie Christian die Dominanz von den zwei Alphatieren Jannis und auch Artur der von Monify kam und damit den SME Teil zu Crowdestor mitgebracht hat, beschreibt

Auch ein Darlehensanbahner von Mintos Sun Finance kommt kurz zur Sprache denen gehen wohl gerade die IT Mitarbeiter aus…
Positiv für mich war, dass man bei Mintos durchaus bei neuen Anbahnen einen höheren Anspruch an die Qualität hat als dies wohl bei anderen Plattformen der Fall war.

Und auch hier erfahren wir immer wieder wie klein das Baltikum und vor allem Lettland auch ist. Jannis  der Crowdestor CEO ist bekannt wie ein bunter Hund und auch die ersten Projekte liefen wohl alle im Freundes Bekannten und Familienkreis ab und auch sein  Vater spielt weiterhin eine gewichtige Rolle als Bauträger von einigen Projekten.

Am Filmset von Warhunt

Am Filmset von Warhunt

Natürlich dürfen auch der strategischen Ausblick und Visionen die Crowdestor hat, in dem Gespräch nicht fehlen und wir erfahren, dass sie noch deutlich mehr wachsen wollen und dass sie gerade weiterhin neues Personal rekrutieren. Wenig überraschend für alle die bis jetzt durchgehalten haben, ist, dass Christians Fazit überwiegend positiv ausfiel und er auch in den aktuell laufenden Equity Finanzierungsrunden mit dabei ist und  weiter, allerdings selektiv investieren wird. Für ihn hat sich die Reise definitiv gelohnt.

Mein Fazit

Es ist positiv zu hören, dass die meisten Projekte sehr gut laufen und andere sogar ein hohes Erfolgspotenzial haben das beruhigt mich als Anleger natürlich durchaus. Schließlich bin ich mit gut 2000 € in einigen der genannten Projekte auch investiert.

Ich halte Crowdestor für eine durchaus spannende allerdings auch riskant Plattform. Gerade der charismatische Gründer macht natürlich viel aus. Sofern er es schafft,  alles umzusetzen, was ihm vorschwebt. Da sind wir auch gleich bei den Risiken. Ein Unternehmen in der Größe braucht ein entsprechendes Team um wachsen zu können und auch die Punkte Konjunktur, weitere wirtschaftliche Entwicklung und das immer wieder kommende Thema Vetterleswirtschaft sind für mich klare kritische Risikopunkte. Ich baue auf die kommende Regulierung und die auditierten Geschäftsbericht so etwas schafft Vertrauen.

Als Belohnung für dieses Risiko gibt es dagegen eben die exorbitant hohen Renditen von  über 30 %. Man muss auch sagen bislang haben sie wirklich eine Erfolgsgeschichte geschrieben keine komplett Ausfälle und nur ganz wenig Verzögerungen bei im Schnitt mehr als 18% Zinsen, das wird natürlich nicht so bleiben und Ausfälle wird es geben.

Ich bleibe investiert, werde aber  Crowdestor nicht übergewichten in meinem P2P Portfolio.  Vor allem bin ich gespannt, wohin sie sich entwickeln, ob sie den kometenhaften Aufstieg hinbekommen oder eben verglühen dabei sein werde ich auf jeden Fall und natürlich am liebsten auch eine gute Rendite dabei einstreichen wollen…

Grundsätzlich hatte ich Crowdestor schon einmal ausführlich vorgestellt.

Ansonsten wie immer freuen wir uns über euer Feedback und  gerne bei uns melden, wenn ihr auch unser Gast sein möchtet und nehmt bitte an der Mini Themen Umfrage teil. Und scheut euch nicht eure Fragen zu stellen.
Lust auf mehr – alle älteren P2P Cafe Folgen?