Schlagwort-Archive: investieren

P2P Cafe [#6]- Juli 2019 – Lars, Thomas & Christian dem Banknote Pfandleihhausanalysten aus Kassel

Das P2P Cafe Juli No. 6

Heute zu Gast im P2P Cafe ist Christian aus Kassel auch bekannt aus der Community  und einer der wenigen reinen Investoren die auf der P2P Konferenz in Riga waren.
Wie immer streifen Lars und ich durch Themen, die uns in den letzten Wochen beschäftigt, haben. Spannend dabei ist, was Christians Einschätzung zu dem aktuellen deutschen Immobilienmarkt ist. Dann natürlich der große Block zu Christians Eindrücken und Erfahrungen die er in Riga u.a. im Pfandleihhaus und bei der Konferenz gemacht hat.
Leider ist dieses Mal unsere Audioqualität nicht so berauschend aber es kommt ja auf die inneren Werte an und die sind wie gehabt da gabs keine Abstriche – nächstes Mal dann hoffentlich wieder besseren Ton!

Der Podcast

link zum podcast

Die Shownotes

Nach einer kurzen Vorstellung von Christian steigen wir gleich bei den News ein und ich muss

Christian Quelle: himself

was für meinen Ruf tun und auch mal was positives Berichten und wenigstens mal Erwähnen das es sehr wohl auch Chancen beim Investment in P2P gibt.

Um dann gleich noch mal die Pessimismus Keule auszupacken und auf die große Benford Verteilung Vertiefung hinzuweisen bei der doch das ein oder andere bemerkenswerte herauskam.

Dann kann Christian der mit seiner Expertise zu meiner erste “deutsche” Anlage in den Bestandsprojekten bei Exporo das ein oder andere beisteuern konnte – war ich da Angesichts einer drohenden Immobilienblase und dem Mietpreisdeckel doch zu Optimistisch? Immerhin das rote Göttingen fand Christians Segen.

Lars war ganze zwei Wochen vor Ort bei Mintos und hat in ihren Büros gearbeitet, das war

In den Büros von Mintos – Bildquelle Mintos

dann nicht ganz so kuschelig wie bei Crowdestor aber durchaus interessant. Vor allem dann die Reise mit Martins Sulte dem extrem disziplinierten und durchgetakteten Mintos CEO nach Armenien zu Varks. Er erzählt, warum sie Buyback nicht juckt und Benford nicht funktioniert!

Im Gegensatz zu Varks und Armenien kam Lars sich dann bei Mogo doch eher fehl am Platz vor, man kann halt nicht immer gewinnen…

Dann macht sich Christian auf den Weg nach Riga und erzählt uns vorher das bei ihm Fernsehwerbung prima funktioniert hat, dabei würde er das Auxmoney Kapitel lieber heute als morgen vergessen.

Daher lieber in Riga rein ins “Banknote (ja einer der Anbahner auf Mintos ) Pfandleihhaus”  und die Win Win Win Stichsäge anschauen! Um sich anschließend voll auf die Konferenz konzentrieren zu können.

Natürlich war diese auch eine Marketingveranstaltung aber dann doch auch mehr, sein Fokus

Lars und Kolja moderieren Quelle: passives-einkommen-mit-p2p.de

lag auf den Gesprächen abseits der Vorträge und vor allem auf den kleinen Plattformen.

Es Taten sich Abgründe aber auch Highlights auf und er hat es geschafft eine ganze Menge an Plattformen “abzugrasen” von Viainvest und ihrem CEO rüber zu den Bulkestate Party Löwen ging es zu Reinvest24 hin zu Crowdestor über Swaper. Envestio und die Damen hat er nur gestreift. Klares Fazit, für ihn war es ein voller Erfolg.

Natürlich unterhalten wir uns noch über die größte Ankündigung auf der Konferenz – das Produkt auf das wir schon lange (seit der Invest) gewartet haben  – Mintos mit I&A oder doch eher “Iahhh” unterhalten. Lars ist groß eingestiegen, Christian und meiner einer erzählen, warum wir erst mal weiter “klassisch” investieren.

so richtig nett wird es erst nach der Konferenz Quelle: Lars

Und Lars verliert ein paar Worte, ob es mit der Konferenz weitergehen wird oder nicht.

Zu guter Letzt natürlich wie gehabt, beteiligt euch, gebt Feedback und nehmt an der Mini Umfrage teil und kommt gerne auf Lars oder mich zu wen ihr ein Thema habt oder auch gerne mal Gast im Cafe sein möchtet!

 

Crowdestor – P2P Projektfinanzierung wer schon immer einmal eine Yacht finanzieren wollte

Crowdestor Logo

Mehrfach hatte ich ja schon Crowdestor in meinen Reports als auch im P2P Cafe erwähnt aber bis heute noch kein initiales Review bzw. eine Vorstellung der Plattform geschrieben. Beobachtet habe ich sie schon seit sie 2018 mit einem Tesla Projekt auf sich aufmerksam gemacht haben.

Also ganz klassisch wer ist Crowdestor überhaupt, ein kurzer Durchmarsch durch den Artikel als Video schauenRegistrierungsprozess, ein Blick auf die angebotenen Kredite und ein erstes Fazit von mir und dann noch einen speziellen Leser Bonus.

Die Firma und die Macher dahinter

Weiterlesen

P2P Cafe [#5]- Juni 2019 – Lars, Thomas & Helmut dem P2P Gastronom und seinen Mücken

Helmut im P2P Cafe

Helmut im P2P Cafe

Zu Gast im P2P Cafe ist dieses mal mit Helmut ein Community Veteran und echter “P2P Gastronom“.
Wie immer streifen Lars und ich durch Themen die uns in den letzten Wochen beschäftigt haben um dann aber auch mehr und mehr Helmut einzubinden und mit ihm über seine Erfahrungen mit dem Thema Geld und P2P zu plaudern. Wir haben es geschafft und sind gerade so unter einer Stunde geblieben also keine Folge für einen schnellen Espresso zwischen durch.

Der Podcast
< – > ZUM PODCAST <—

Die Shownotes
Weiterlesen

🎧P2P Cafe [#5]- Juni 2019 – Lars, Thomas & Helmut dem P2P Gastronom und seinen Mücken

Diese Folge ist Teil der Show: P2P Cafe
Helmut im P2P Cafe

Helmut im P2P Cafe

Zu Gast im P2P Cafe ist dieses mal mit Helmut ein Community Veteran und echter “P2P Gastronom”.
Wie immer streifen Lars und ich durch Themen die uns in den letzten Wochen beschäftigt haben um dann aber auch mehr und mehr Helmut einzubinden und mit ihm über seine Erfahrungen mit dem Thema Geld und P2P zu plaudern. Wir haben es geschafft und sind gerade so unter einer Stunde geblieben also keine Folge für einen schnellen Espresso zwischen durch.

Die ausführlichen Shownotes wie immer im Artikel dazu…

P2P Cafe – Der Pilot: Crowdestor, der Brexit mit Flender und Reinvest24

Um was geht es?

P2P Cafe mit Lars und mir

P2P Cafe mit Lars und mir

Heute darf ich euch ein Experiment vorstellen das P2P Cafe mit Artikel als Video schauenLars, Dieses startet heute mit der Pilotfolge, die ihr euch auch gleich anhören könnt.

Lars (den vermutlich alle P2P Interessierten bereits von seinem Blog kennen ) und ich wollen uns regelmäßig auf eine Tasse Kaffee zum Plausch über die Themen die uns in der P2P Welt bewegen treffen und das mit euch dann teilen.

In der Pilotfolge erzählen wir noch recht viel über uns beiden stellen fest das wir, wenig überraschend, beide Kommers ETF Bibel kennen und tauchen dann aber auch direkt in drei P2P Themen tiefer ein…

Crowdestor

Gerade ist Lars gerade auf dem Weg zu Crowdestor um dort zu arbeiten! Wieso er das macht und was er sich davon verspricht und wieso mich das wiederum an der Irak Krieg erinnert hat ist hier unser Thema.

Irland und der Brexit

Nach dem Bericht zum englischen P2P Markt Umfeld in dem bis zu vier mal so hohe Ausfälle prognostiziert werden, habe ich mir Gedanken gemacht was dies für meine irischen Plattformen Flender und Linked Finance bedeuten könnte. Irland geht es wirtschaftlich eigentlich richtig gut (7,5% Wachstumsprognose) aber würde auch hart vom “no-deal” Brexit getroffen werden.

Wir diskutieren und schweifen dann auch ein wenig ab – lasst euch überraschen.

aktuells Flender Projekt

aktuelles Flender Projekt

Ich habe im Rahmen der Vorbereitung, bei beiden Plattformen, angefragt was ihre Erwartungen und Prognosen dazu sind.

Leider hat nur Flender geantwortet – seit nunmehr 6 Monaten haben sie ihren Akquise Prozess entsprechend verschärft und machen auch ansonsten einige Fortschritte bzgl. Transparenz und Professionalisierung

Reinvest24

aktuelles Reinvest24 Projekt

Lars hat sich schon etwas länger als ich mit Reinvest24 beschäftigt, während ich erst in zwei Mieteinnahme

Projekten investiert bin, kann er hier weitaus mehr über, die auch in meinen Augen nicht uninteressante, Plattform berichten.

Die Idee, statt kurzfristiger Rendite aus Immobilien Krediten auf langfristige Renditen aus Mieteinkünfte zu setzen, hat schon was. 

Wir stellen fest das sich Reinvest24 zukünftigen dann aber doch mindestens mit einem ETF Immobilien REIT messen lassen muß oder aber einem der eher spezialisierten REITs die gerne bei Luis vorgestellt werden.

Die Podcast folge P2P Cafe

zur Episode

und wie geht es weiter?

Ich hoffe euch gefällt diese Format und beteiligt euch auch daran – wir suchen noch Fragen und Themen aus der Community – ich würde gerne damit weiter machen, mir hat es großen Spaß gemacht, nicht das es nur ein Experiment bleibt…!

Peerberry – Kurzläufer und Immokredite -bis zu 14% mit Buyback – wieso mach ich das?

Vorstellung PeerBerry
Überarbeitet November 2018

Seit November 2017 ist wieder ein neuer P2P Anbieter gestartet, der unbesicherte Konsumentenkredite (und relativ neu seit August 2018 nun auch noch Immoblienprojekte) anbietet.

Das Ganze zu einem Zinssatz (für Investoren)  von bis zu 14%. Aktuell finden sich vor allem  Kurzläufer aus Polen, Tschechische Republik, Dänemark, Russland und der Ukraine im Angebot sowie Immoblienprojekte aus Litauen das Zinsniveau hat sich nun auch bei eher 12% eingependelt.

Seit dem Start hat sich Peerberry auch ganz gut etabliert so haben sie 35 Millionen Euro an Kredite ausgeben und über 260.000 Euro an Zinsen, an mehr als 3200 Investoren ausgeschüttet

Lange konnte man PeerBerry  direkt mit Robo.Cash vergleichen das im gleichen Segment unterwegs ist und bis vor kurzem noch satte 14% anbot diese aber auf nunmehr 12% gesenkt hat. Warum ich trotzdem auch noch bei PeerBerry mit dabei bin – dazu später mehr….

Wachstum von PeerBerry

Wachstum von PeerBerry

Gestartet ist PeerBerry mit dem Darlehnsanbahner Aventus Group welche auch gleichzeitig die Muttergesellschaft war. Seit wenigen Monaten wurde sie von der Aventus Group verkauft an zwei private Investoren aus der EU (“Stille Teilhaber”?)

We would like to note, that Peerberry was sold to two private persons, European Union citizens. Please let me know, if you have any queries. mail von Peerberry aus dem p2p forum

Neu seit März dabei ist nun auch Gofingo. Beide sind noch  in einigen weiteren Ländern ( Latvia, Poland, Georgia, Kazakhstan and Moldova) aktiv und es wird wohl nur eine Frage der Zeit sein bis auch die ersten Krediten aus diesen Ländern auf der Plattform gelistet werden.


Seit August 2018  ist nun Lithome LLC mit am Start,so wie ich das sehe ein Bauträger der Entwicklungsprojekte mit einem Gesamtwert von 34 Millionen Euro umgesetzt hat. Sie rühmen sich in ihren Eigenaussage damit ,sich in der der Top 10 der  Bauunternehmen in Litauen etabliert zu haben.

Ich hatte mich wegen den Immobilienkredite an den Support gewendet da das erste Projekt das sie angeboten haben aus meiner Sicht keine erstrangige Hypothek als Sicherung aufgewiesen hat:

Do these loans have a mortgage and am I registered as a creditor in any form (first ranked) like e.g. at Estateguru or is there only a buyback promise for me?

Die Antwort von PeerBerry dazu

These loans have a collateral. The loan which is now listed on the platform has the pledge of all borrower rights on present and future contracts and receivables. You are buying the claim rights to this real estate loan, what means that you become the creditor of the borrower and in case of borrower insolvency you will be the first in a row among other creditors to recover the debt from any borrower receivables, including sale of apartments which completion was financed by loan you have bought. This loan also comes with buyback guarantee in case if the borrower delays the payments for more than 60 days.

Keine Rede von Grundbucheinträgen – aber vielleicht Bestände trotzdem die Hoffnung – sofern noch was beim Gläubiger zu holen ist  im Insolvenz fall trotzdem doch noch an Geld (wieviel dann auch immer) heranzukommen – sofern das auch jemand eintreibt…

Peerberry Immobilienporjekt Beschreibung

Peerberry Immobilienporjekt Beschreibung

Wer davon nicht abgeschreckt ist passt seinen Autoinvest bei  PeerBerry  einfach entsprechend an. Ich bleibe draußen da mir auch die 11% aktuell einfach zu wenig sind 12% möchte ich schon bekommen…

Zwischenzeitlich wurden aber auch besicherte Immobilienprojekte bei PeerBerry vorgestellt  die auch mit einer gut aufbereiteten Projektseite präsentiert wurden, ganz ähnlich wie bei Bulkestate oder Estateguru. Ich habe Lithome trotzdem nicht in den Autoinvest aufgenommen aber doch schon in das ein oder andere Projekt manuell investiert, da ich PeerBerry auch für mich als solide genug betrachte um mich langfristiger an sie über die länger laufenden Immobilienkredite (1Jahr) zu binden.

Apropo investieren, als Minimum Investment sind pro Kredit 10 Euro notwendig. Das von vielen geliebte Buyback verspricht, sobald ein Kredit 60 Tage in Verzug ist, eine komplette Rückzahlung von Kapital und Zinsen auch bei den Immokrediten.

Autoinvest Peerberry

Autoinvest Peerberry

Und das Wichtigste, gerade bei einer fast reinen Kurzläuferplattform, Sie bieten einen gut strukturierten und funktionierenden Autoinvest an. Damit lässt sich jeglicher vorhandene Parameter anpassen – von der Investitionshöhe über die  Laufzeit des Kredites, hin zu der eigentliche Kredit Höhe und des Darlehnsanbahner, bis zum Land des Kreditnehmers.

Vorbildlich so möchte ich das gerne überall haben da könnte sich EstateGuru eine Scheibe davon abschneiden!

Die Kontoeröffnung und das Investieren ist denkbar einfach.

Dashboard PeerBerry

Dashboard PeerBerry

Ab 18 Jahren und mit vorliegendem Ausweis (Identifikationsnummer) lässt sich das Konto einfach und schnell eröffnen.

Wie gewohnt lässt sich dann per SEPA Überweisung das eigene Geld anweisen. Sobald diese dem Investorenkonto gut geschrieben wurde kann man mit den Investitionen, entweder manuell (worin sich PeerBerry dann wieder von Robo.Cash unterscheidet da gibt es nur den Autoinvest) oder aber mit einem entsprechend eingerichteten Autoinvest, starten.
Zu meinem Autoinvest habe ich auch ein kurzes Youtube Video erstellt:


PeerBerry macht es einem hier einfach mit wenigen Klicks ist der Invest getätigt, auch ansonsten ist die Oberfläche sehr aufgeräumt und man findet sich schnell zurecht.

Einen Zweitmarkt existiert nicht bei Peerberry bei einer Plattform mit reinen Kurzläufern ist dies auch zu verschmerzen. Jetzt wo Sie auch Immobilienkredite anbieten würde dieser interessant werden. Schauen wir mal ob dieser noch kommt, die Plattform an sich wird ja aktiv weiter entwickelt und es tut sich alle paar Monate etwas bei PeerBerry.

Somit halte ich PeerBerry  auch für Einsteiger geeignet und “erschlägt” einem nicht gleich mit Statistiken und weiteren Details bzw. der schieren Mächtigkeit wie z.B. bei Mintos oder Bondora.
Ausnahmsweise muss ich ihrem Werbebanner inhaltlich zustimmen – es ist easy…

Werbebanner Peerberry

Werbebanner Peerberry

 Wieso nehme ich PeerBerry bitteschön in mein Portfolio mit rein?

PeerBerry ist schon wieder im Baltikum angesiedelt und auch erneut wieder ein Anbieter mit 100% Buyback Krediten!
Und genau deswegen nehme ich PeerBerry auf, um die Anzahl der schon in meinem Portfolio befindlichen Buyback Anbahner zu diversifizieren. Auch wenn ich hier keine 50 oder gar 100 verschiedene Anbahner hinbekommen werde – möchte ich das Plattform und Anbahner Totalverlust Risiko so weit wie möglich streuen.

Deshalb auch nur ein moderater Invest (gestartet mit 500€ nachdem sich Peerberry positiv entwickelt hat und die Zinssätze bei der Konkurrenz deutlich nachgegeben haben schließlich  aufgestockt auf gut 1000€)  der eben zu Robo.Cash und der ungefähren Anbahner/Investverteilung auf Mintos passt.

Und um das Baltikum kommt man, was Buyback Anbieter angeht einfach nicht drum herum – bisher kenne ich noch keine Buyback Plattform die nicht im Baltikum sitzt, bin aber Dankbar für Empfehlungen!

Allerdings baue ich insgesamt den Buyback Bereich nur noch moderat weiter aus, und diversifizierte diesen über neue Plattformen (wie Grupeer, Fastinvest und Envestio) “nur” noch in die breite und investiere ansonsten vermehrt in die “ehrlichen” P2P Plattformen wie bedingt Lenndy, kaum noch Bondora vermehrt bei Finbee und EstateGuru und ausserhalb des Baltikums in Irland ein wenig in Flender und deutlich mehr in LinkedFinance.

Kredit Liste PeerBerry

Kredit Liste PeerBerry

Wenn ihr PeerBerry ausprobieren wollt, dürft ihr das gerne über meine links machen – kostet euch nichts und bringt mir einen kleinen Obolus – wichtig wie immer, das sollte in einem entsprechenden Verhältnis zu eurem Gesamtvermögen stehen P2P sind Risikoanlagen – betrachtete es am besten wie ich – als Spiel(geld).

 

Noch ein paar Worte zur Rendite, Mein XIRR liegt bei ~11% das hat ein wenig durch die, zwischenzeitlich auch bei Peerberry gefallenen Zinsen gelitten, sollte sich jetzt da wieder verstärkt 12% angeboten werden, auch wieder erholen. Ich bin damit zufrieden. Eine unaufgeregte Plattform die macht was sie soll und wenig Pflege braucht.

Als Podcast hören