P2P Cafe [#16] Juni 2020 – Mit Tim dem Fremdkapital Jongleur

In der Folge 16 des P2P Cafés unterhalten wir uns mit Tim aus Hannover darüber was ein 21-Jähriger mit Fremdkapital von Family, Friends and Fools so alles anstellt nicht nur mit P2P auch mit Aktien. Ihr lernt etwas darüber wie eklig Geldscheine sind und was Beteiligungsmanager machen. Selbstverständlich erfahrt ihr natürlich auch wieder einiges darüber was gerade die P2P Ecke so umtreibt.

Auch diese Folge haben wir wieder live gestreamt und wir werden das auch so bei den nächsten Folgen beibehalten und nehmen euer Feedback und Fragen aus dem Telegram Chat gleich mit ins Cafe auf.
Wie immer folgen die detaillierten Shownotes. Viel Spaß mit der Folge:

Shownotes

Die P2P News von Thomas

Gleich zwei Neuzugänge im Portfolio man muss ja die Ausfälle kompensieren 🙂

Moncera Kredite

Moncera Kredite

Eine klassische Buyback Plattform mit Moncera kam bei mir ins Portfolio die Plattform ist von einem der “Top” Darlehnsanbahner Placet Group und durchaus bei Mintos Anlegern bekannt und auch immer bei den explorerp2p Ratings auf den vorderen Plätzen zu finden. Da die Zinssätze (bis zu 14%) deutlich höher sind als bei Mintos und sie dazu noch 30 Tage Buyback anbieten, lege ich nun den Placet Group Anteil einfach direkt dort an. Die Plattform ist ziemlich intuitiv zu bedienen und bietet die notwendigen Basics wie einen Autoinvest bereits an. Bei dem zweiten Spinnoff Lendermarket hinter der  die Creditstar Kredite stecken bin ich jedoch nicht eingestiegen – kommt vielleicht noch. 🙂

Ausführlicher berichten werde ich aber erst, wenn das ganze eine Weile läuft und ich auch mehr als nur ein Gefühl für die Plattform entwickelt haben so lange gibt’s nur kurze Updates auf twitter.

Für mich spannender und alles andere als intuitiv ist dagegen Omaraha deutlich eher klassisches P2P mit zu erwartenden hohen Ausfällen, einem Fond der teilweise die Ausfälle kompensiert dafür aber reguliert, mehr dazu erzählte Dirk in der letzten Deep Dive Folge!

Lars News

Mit Evoestate hat Lars einen neuen Liebling gefunden. Wir haben uns ja schon ein paar mal über die Vor- als auch Nachteile unterhalten unter anderem mit Karsten, die so ein nennen wir es mal Aggregator bietet. Ich kann gut verstehen, wieso man diesen nutzt und bin auch das ein oder andere Mal versucht lasse das aktuell aber weiter sein und lege direkt bei den dahinter liegenden Immobilienplattformen an.

Zwei davon hatte er auch in einem Webinar und wenig überraschend sind Bulkestate und auch Reinvest24 positiv gestimmt was die Zukunftsaussichten angeht schauen wir mal bei Bulkestate kommen die ersten Projekte in Schwierigkeiten da können sie zeigen, dass sie auch den Teil des Geschäftes beherrschen und nicht nur neue Kredite mit Top Zinsen auf die Straße bringen.

Ach und den Dauerbrenner Zweitmarkt bei Reinvest24 lasen wir auch nicht aus aber dafür hat Lars eben jetzt Evoestate und braucht den schon wieder als fast fertige gemeldeten Zweitmarkt gar nicht mehr!

Unser Gast Tim

Unser Gast Tim aus Hannover

Unser Gast Tim aus Hannover

Kaum war er 18 da gab er schon Gas und hat angefangen Geld anzulegen recht schnell auch in P2P kaum zu Glauben aber mit seinen 21 Jahren ist er bereits auf einer ganzen Menge an Plattformen investiert. Natürlich die Klassiker Mintos und Bondora aber auch Viainvest und Viventor sind in seinem Portfolio dazu kommen noch Immobilien Plattformen wie Bergfürst was er aber nicht zu P2P zählt und wir diskutieren müssen.

Die ersten Learnings und Schmerzen hat er mit Envestio und Grupeer mittlerweile  schon hinter sich gebracht Selbst vor einem Wirecard zock ist er nicht zurückgeschreckt allerdings auch da wenig erfreulichen Ausgang. Erstaunlich wie umtriebig Tim ist der neben seinem Studium auch noch podcastet und Erfolgsgeschichten erzählt!

Neugierig hat uns Tim ja vor allem mit dem Thema Leverage gemacht also von wegen er investiert nur sein Geld! So hebelt er seine P2P Kredite nicht nur mit klassischen Konsumentenkrediten (wie bei Dirk mit negativen Zinsen), sondern auch noch mit Privatkrediten von Family Friends and Fools…

Er erklärt uns die unterschiedlichen Kreditarten, wann Kredit als Eigenkapital zählen und ob es sich lohnt eine UG oder GmbH zu gründen und wie sich das steuerlich verhalten kann. Wir erfahren was sein Sicherheitsnetz ist und er sich eben nicht nur auf sein Humankapital verlässt!

Auch seine zukünftigen Ziele sind unser Thema und er will sein Engagement im Immobilienbereich ausbauen und sich deswegen demnächst Estateguru vornehmen. Ich nutze das natürlich schamlos aus, um darauf hinzuweisen, dass er dann mindestens 50 Lars meint, besser 100 Kredite einsammeln sollte das sehen wir als notwendig an für eine ordentliche Diversifikation.

Über das Anlageverhalten in Coronazeiten und gute Plattformkommunikation kommen wir über Mintos, die anfangs er einen schlechten Eindruck hinterlassen haben, wieder zu Viventor, die da eher besser da standen, und ihrem neuen Eigentümer (und dem gleichen Muster i Einzelner Darlehenanbahner betreibt eine Plattform)! Seine Risikobereitschaft leuchten wir dann auch noch aus und damit ist fast wieder eine Stunde ins Land gegangen.

Termine & Auflösung

Der Termin für die verschobene Invest ist nun bekannt, sie soll wohl am 23. – 24. April 2021 auf der Messe Stuttgart stattfinden.

Natürlich löst Lars auch noch das Rätsel um die Anzahl der Bakterien auf einem Geldschein auf ganz schön eklig, was wir da so mit uns  kontaktlos zahlen oder?

Ansonsten wie immer freuen wir uns über euer Feedback und  gerne bei uns melden, wenn ihr auch unser Gast sein möchtet und nehmt bitte an der Mini Themen Umfrage teil. Und scheut euch nicht eure Fragen zu stellen.
Lust auf mehr – alle älteren P2P Cafe Folgen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.