BONDORA GO & GROW TAGESGELD ALTERNATIVE 6,75% ZINSEN – LASST EUCH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN!

Ich gebe es zu, ich hab’s einfach nicht mehr ausgehalten und musste jetzt doch mal eine Erwiderung zu dem für mich leidigen ständig anzutreffenden Tagesgeld und Bondora Vergleich  abgeben! Ein bisschen emotionaler als sonst, aber es sind auch ein paar Fakten dabei versprochen. Da mir einen Tennisarm zu schaffen macht und ich sowieso mal auf YouTuber machen wollte,  hier nur ganz “grob” die Shownotes der ausführliche Teil im Video:

Shownotes zum Video

YOUTUBE VIDEOS / BLOG POSTS SUGGERIEREN == BONDORA GO & GROW – TAGESGELD

Vor allem auf YouTube aber nicht nur da stolpere ich ständig über Beiträge die suggerieren, dass ich unbedingt mein Tagesgeld zu Bondora transferieren müsste. Hier mal exemplarisch eine Handvoll YouTube Treffer:

  •  Bondora Go & Grow – Tagesgeld Alternative mit 6,75% Zinsen!
  •  Bondora Go and Grow: +6,75% Rendite mit Tagesgeld Alternative?
  •  Bondora Go & Grow – Tagesgeld Alternative mit bis zu 6,75%?! Lohnt es sich? Erklärung
  • Bondora Grow & Go Test – Warum ich den P2P Anbieter als Alternative zu Festgeld / Tagesgeld nutze!
  •  Bondora Go and Grow – Tagesgeld Ersatz mit 6,75 % Zinsen – PASSIVES Einkommen
  •  Bondora Go & Grow – automatisierte P2P-Kredite mit Tagesgeld Eigenschaften und 6,75% Zinsen

Sind das alles Gutmenschen die Amen Null Zins Tagesgeld Sparer erklären wollen wie sie reich  werden können und dabei oft sicher “versehentlich” wesentliches unter den Tisch fallen lassen oder kurz drüber huschen? Den eigentlichen Grund der einseitigen Darstellung und wieso sie versuchen euch das so sehr schmackhaft machen wollen kommt später…

Ich möchte mich durchaus auch inhaltlich mit dem Thema auseinandersetzen daher schauen wir noch einmal an, worin ich die Unterschiede fest machen und es eben kein Tagesgeldersatz ist.

EIGENSCHAFTEN UND VORTEILE VON TAGESGELD

Kurz noch einmal festgehalten, was die wesentlichen Eigenschaften von Tagesgeld sind, welches  gerne als risikofreie Anlage gerade für einen Notgroschen verwendet wird (sowie auch bei mir für den risikoarmen Anteil  meines Vermögens).

WAS ZEICHNET TAGESGELD AUS?

  • Keine feste Laufzeit
  • täglich kündbar, Sparbetrag ist frei verfügbar
  • Zinsen können sich täglich ändern
  • 100 % der Einlagen bis maximal 100.000 pro Person gesetzlich geschützt
    • darüber hinaus existieren Einlagensicherungsfonds von manchen Banken •z.B. Genossenschaftsbanken
    • Damit mindestens die Bonität / Rating der Bundesrepublik Deutschland

STAATS/LÄNDERRATING

Kurzer Exkurs zu den Ratings also den Bewertungen der einzelnen Staaten das ist später noch einmal wichtig um einen adäquaten Risikovergleich ziehen zu können.

In welche Ratingkategorien werden den einzelnen Länder eingeordnet?

Länder mit guter Bonität Q: https://www.vergleich.de/laenderrating.html

Länder mit guter Bonität Q: https://www.vergleich.de/laenderrating.html

Man kann also davon ausgehen, dass deutsche Staatsanleihen und damit auch die Einlagensicherung ein Tripel A Rating sind!

Eine Einlage in ein Tagesgeldkonto innerhalb der staatlichen Einlagensicherung ist vergleichbar mit Tripel A damit Investment grade und vor allem mündelsicher!

WAS IST BONDORA G&G

Ganz kurz auch nur angerissen , was sich hinter Bondora Go & Grow verbirgt

  • Invest in ein Kreditportfolio mit Konsumentenkrediten
    •   Investitionserfolg hängt vom dahinterliegenden intransparenten Kreditportfolio ab
  • Zinssatz 6,75% nicht garantiert bislang stabil
  • Liquidität nicht garantiert – normalerweise täglich

    • Fall jüngst eingetreten – Teil Auszahlung liefen über mehrere Monate
  • keine Staatsgarantien noch anderweitig gesichert

Anlageklasse damit Unternehmensanleihe – definitiv nicht „Investment grade“ und auf keinen Fall mündelsicher.

RISIKOKLASSEN

Dann schauen wir doch mal hin, was es noch für Rating Klassen gibt, also was kommt Jenseits von Tripel A und wo bewegen wir uns bei unserem Investment in Bondora dann hin. Wie weit runter wird es wohl gehen?

Ratingklassen wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Rating

Ratingklassen wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Rating

 

VERGLEICHBARE ANLEIHEN KONSUMENTENKREDITE ZWEI TOP MINTOS ANBAHNEN

Um einordnen zu können wie ein Investment in der Risiko- also Rating Klasse bei Bondora liegt,  ziehe ich Anleihen von anderen Kreditanbahnern zurate. Ganz konkret auf der Basis von Unternehmensanleihen, die meist ein Rating haben, damit kann man eine ganz passable  Risikoklassen Einschätzung schließlich vornehmen.

  • Für IuteCredit gibt es kein Rating, Anleihe 13% Zinscoupons
  • Mogo Finance wird von Fitch mit B- (B3) gerated 9,5% Zinscoupons

Beide Anbieter vergeben Konsumentenkredite meistens durch „Autos“ besichert. Bondora  vergibt in der Regel  unbesicherte Konsumentenkredit und hat selbst keine Anleihe macht nichts, dafür haben sie ja Go & Grow 😉

Ausfallwahrscheinlichkeiten

Jetzt, wo wir wissen wie Mogo Finance Anleihen eingeordnet werden können wir auch mal die Ausfallwahrscheinlichkeiten von solchen Anleihen uns anschauen mit, welchem Risiko  muss man rechnen. Die Tabelle zeigt auf wie hoch die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls einer Anleihe abhängig von der Laufzeit ist.

Ausfallwahrscheinlichkeiten http://www.mosaicihek.de/RatingAnalyse.html

Ausfallwahrscheinlichkeiten http://www.mosaicihek.de/RatingAnalyse.html

B3 ist weit weit unten und damit ein hohes Ausfallrisiko eingepreist!

Ein Vorteil der bei Anleihen existiert, ist auch, dass das Zins- und Unternehmensrisiko in der Anleihe eingepreist ist, das seht ihr schön, bei der Mogoanleihe:

Mogo Anleihe (comdirect)

Mogo Anleihe (comdirect)

Nicht schlecht, oder? Fast 20% Rendite, sofern sie bezahlen (die Aforti Anleihen wurden  übrigens noch bedient!)! Anleihe handelbar z.B. über die Comdirect Bank.

Vergleich Umsatz & Volumen Mogo vs. Bondora

Noch ein kurzer Einschub, ich finde durchaus, dass beide Unternehmen miteinander vergleichbar sind, wenn auch Bondora deutlich kleinere Brötchen bäckt

Risiken einer Insolvenz

Auf die Risiken von P2P Investments bin ich schon mehrfach eingegangen an anderer Stelle noch mal ganz kurz was eine Insolvenz bedeuten kann:

  • Auszahlung wird eingestellt
  • Insolvenzverwalter wird eingesetzt
  • Forderungen müssen eingereicht werden
  • Rang wird festgestellt
  • Vorneweg kann das mehrere Jahre dauern
  • Kosten des Verfahrens sind zu tragen

Bondora verschweigt nichts!

Wichtig tatsächlich ist Bondora ist,  wie in vielem anderen auch, hier sehr transparent es wird nichts verschwiegen, wer die Risikobelehrung aufmerksam durch schaut, finde durchaus alle angesprochenen Punkte. Ich kritisiere auch nicht Bondora, sondern wie dreist das Produkt vermarktet wird von YouTuber & Bloggern.

Warum bewerben das so viele?

Der Knackpunkt warum meiner Meinung nach der Fokus so sehr auf den durchaus vorhandenen Vorteilen liegt und der Zweite viel relevanter Teil, eben das durchaus vorhandene Risiko, unter den Tisch fällt, liegt ganz klar an den Konditionen die Bondora für weitere Empfehlungen bietet.

Was euch die meisten nicht erzählen 5% Provision auf alle Investments der ersten 30 Tagen
(bis 10.000 € Provision max. pro Kunde im Video leider falsch wurde auf 500€ gedeckelt!) darf der Werbende kassieren! Da kann man schnell mal schwach/gierig werden …

Mein Fazit

Zum konkreten Produkt Bondora Go & Grow

In dieses kann man durchaus investieren man erhält:

  • 6,75 % Zinsen
  • meist hohe Liquidität
  • extrem einfach zu verwenden
  • Nicht zu unterschätzende Risiken
  • attraktive Verkaufsprämien daher bei Bloggern beliebt
  • Ich bin selbst trotzdem investiert!

Aber Bondora Go & Grow ist keine Tagesgeldalternative 
was die Anlageklasse angeht! Sondern definitiv ein Risiko Investment!

Wer jetzt da er die Risiken kennt, auch anlegen will schließlich gibt es 5€ Startbonus (was ich bekomme, wisst ihr jetzt auch!) pickt sich einfach einen beliebigen meiner Bondora links…

Vor langem hatte ich zu meinen Bondoraerfahrungen schon etwas geschrieben, wenn ihr noch tiefer einsteigen möchtet…

Fazit zur Beitragsflut

Nicht nur die Chancen sehen auch die Risiken und sich immer fragen, wieso gibt es die Videos oder diesen Artikel. Das gilt natürlich nicht nur für Bondora Go&Grow das gilt für alles jeder will einen Zweck erreichen banalen wie maximal Geld verdienen hin zur nihilistischen Wissensvermittlung fürs eigene Ego.

Und auch ich freue mich natürlich darüber, wenn es ab und an mal Affiliateeinnahmen, gibt. Trotz allem habe ich den Anspruch zu versuchen immer beide Seiten der Medaille darzustellen und auch nur die Produkte in die ich selbst investieren vorzustellen.

Und damit ist alles gesagt Bondora ist kein Tagesgeld und ich habe mir meinen Zorn von der Seele geschrieben – Danke 🙂

8 Gedanken zu „BONDORA GO & GROW TAGESGELD ALTERNATIVE 6,75% ZINSEN – LASST EUCH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN!

  1. Philipp

    Diese Tagesgeldvergleiche waren einige Zeit verschwunden, speziell bei Instagram kam das Thema in letzter Zeit aber wieder vermehrt auf mit Überschriften wie “10% auf dein Cash?!” (in Kombi mit Minto I&A). Ist echt schräg…Daher wie immer guter Beitrag und eindringliche Warnung! Und schön, dass nun noch jemand auf die 5% Provision hinweist 😀 Ich mach das ja schon eine ganze Weile.

    Viele Grüße
    Philipp von investdiv.eu

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Danke Philipp für deinen Kommentar du hast natürlich recht nicht alle lassen das Thema Provision unter den Tisch fallen bei Bondora ist sie halt besonders extrem mit den 5 % – bei den meisten anderen sind es ja eher kleine Prozentsätze und so wie bei Estateguru mit den 0,5 % er verschwindet geringe Beträge ….

  2. Alexander

    In der Tat vergleicht man Äpfel mit Birnen, aber der Finanzblogger weiß, dass das alles Business ist. Ein knallhartes Geschäft wo man auch eben die unwissenden abkassiert.
    Das manchmal der Totalausfall unter den Tische gekehrt wird, dass ist der größte Kritikpunkt.

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Danke Alexander für deine Meinung ja das finde ich schlimm, dass hier abkassiert wird und es nur noch um Geschäft Geschäft Geschäft geht aber klar wie will man denn mit 30 finanziell frei werden, ohne dass auf Kosten anderer zu wälzen 😉
      Wie hast du das mit dem Totalausfall unter den Tisch kehren gemeint?

  3. Oliver Hattwig

    Hallo Alexander,

    leider gibt es wirklich zu wenige, die die Sache auch mal kritisch beäugen.
    Ich vermute, dass dieser TG / B G&G Vergleich aus dem Schmerz der Sparer entstanden ist.
    Jeder sucht händeringend nach einer Möglichkeit deine Ersparnisse zu vermehren und vor Negativzinsen zu schützen.
    Da dies leider auf normalem Wege nicht mehr geht, gehen die Leute nun aus dieser Panik heraus diese extrem großen Risiken ein.

    Danke für Dein ausführliches Aufklärungsvideo.

    Viele Grüße
    Oliver

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Oliver
      Danke für deinen Kommentar Ich versuche immer kritisch auf alle Investments zu schauen, niemand will uns was schenken ;).
      Sicher spielt der Schmerz der null Zinspolitik, wobei das meiner Meinung nach kein echter Schmerz sein dürfte schließlich war früher die Inflation wesentlich höher hat nur keiner gemerkt, dass unterm Strich dann auch null rauskam, eine Rolle. Jetzt sieht, man es halt deutlich, aber ich schweife ab.
      Ich denke tatsächlich, dass es eher an der super attraktiven Prämie liegt, warum das so massiv beworben wird und die null Zinsen sind halt ein top Aufhänger, um das mit dem Tagesgeldkonto zu vergleichen.
      Grüße
      Thomas

  4. Uwe

    Hallo,
    ich bin selber in G&G investiert und kenne das Risiko. Parallel habe ich aber weiterhin meinen Notgroschen auf einem Tagesgeldkonto verfügbar.
    Warum bin ich bei G&G investiert? Weil mich die versprochene schnelle Verfügbarkeit (ähnlich der Verfügbarkeit wie beim Tagesgeld) als Argument überzeugt hat. Aktuell stimmt das aber nicht, da Auszahlungen (bedingt durch die Corona Auswirkungen) sich über Wochen hinziehen.
    Dass ich bei G&G ein Risiko eingehe ist ja eine bewusste Handlung. Für das Risiko bekomme ich hier „nur“ 6,75% (die noch nicht mal garantiert sind).
    Bei fast gleichem Risiko kann ich z.B. bei Mintos in kurzfristigen Krediten (Laufzeit bis 30 Tage) investieren. Bei Mintos gibt es dort eine Risikoprämie (-> Zinsen) in Höhe von 12-20% (in Abhängigkeit vom Vertragspartner).
    Bedeutet also im Umkehrschluss, sollte ich lieber mein Geld als „Festgeld“ für 30 Tage bei Mintos (oder ähnliche Anbieter) anlegen und eine höhere Rendite mitnehmen, um das eingegangene Risiko gerechter entlohnt zu bekommen. Oder? 🙂
    Grüße
    Der „Flexinvestler“ Uwe

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Uwe
      Danke für deinen Kommentar und gut das du die Risiken kennst! Die kurz laufende Kredite stellen tatsächlich eine Alternative dar, wobei du da aufpassen musst da ja durch Verlängerung etc. aus kurz also 30 Tagen auch mal schnell 90 Tage und mehr werden. Und auch da musst du natürlich aufpassen, dass du diese möglichst über verschiedene Anbahner streust, um das Ausfallrisiko eines Ganzen Anbahner klein zuhalten, ich halte, dieses Risiko für größer, dass ein Anbahner ausfällt als ein Bondora komplett Ausfall, schließlich gibt es bei Bondora kein Buyback versprechen. gRichtig sicher und die hohe Liquidität hast du eben nur auf dem Tagesgeldkonto dafür gibt es dann auch keine Rendite.
      grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.