Juicy Fields Betrug Milliarden-Schaden, wir rechnen ab

Juicy Fields – Betrug & Milliarden-Schaden, wir rechnen ab! – P2P Cafe Hotshot

Juicy Fields Betrug Milliarden-Schaden durch Exit Scam, wir rechnen abDer Juicy Fields Betrug ist vollzogen, der Traum vom schnellen Reichtum für viel Anleger geplatzt. Mit einem fulminanten Exit Scam ist Juicy Fields abgetreten. Wir möchten euch aufzeigen, wie dieser aufgezogen wurde und wieso das so gut funktionierte. Aber vor allem auch, was man für Lehren ziehen kann. Und zu guter Letzt noch ein paar ganz konkrete börsengehandelte Cannabis Anlageideen, nicht nur der Hanf ETF ist mit dabei.

Als Verstärkung haben wir uns Luis Pazos von „nur Bares ist wahres“ dazu geholt. Luis hat fast zeitgleich mit uns vor dem Juicy Fields Betrug gewarnte und musste ebenso einiges an Prügel dafür einstecken!

In über 60 Minuten mit Lars Wrobbel, Thomas Butz und Luis dreht sich alles um Cannabis und wir lassen P2P Kredite (fast) komplett außen vor, dafür hat Luis noch schöne Börsen Alternativen im Gepäck.

Unser Werbepartner ist Estateguru bei denen wir auch beide zufriedene Anleger sind und ihr über meinen link die genannten 0,5% Bonus auf eure ersten Investments in besicherte Immobilienkredite zusätzlich erhaltet..

In den Shownotes finden sich auch wie gehabt alle Fragen und die Links zu den erwähnten Plattformen und Seiten.

Viel Spaß mit der Folge und den Shownotes:

oder gleich direkt anhören:

P2P Kredite Cafe Shownotes

Heute gibt es eine Trauerfeier die uns alle zusammengebracht hat, um Abschied zu nehmen. Zusammen mit Luis Pazos arbeiten Lars und Thomas den Juicy Fields Scam auf und ziehen ihre Lehren aus dem Betrugsfall und stellen Alternativen vor.

Was war Juicy Fields?

juicy fields scam & Betrug?

juicy fields „Potpreneur“

Juicy Fields war eine sogenannte Crowdgrowing-Plattform, die von 2021-2022 massivst gehypt wurde. So gab es wohl weltweit 500.000 Anleger, die von dem Ponzi-Schema betrogen wurden.
Man konnte hier mit Cannabis-Pflanzen verschiedener Typen unglaubliche Gewinne kassieren. Zumindest wurde einem das vorgegaukelt. Alle 4 Monate je nach „Pflanze“ über 30 % Rendite, also weit über 100% im Jahr.
Ab 50 EUR ging es schon los und die größeren und „langlebigen“ Pflanzen sollten bis zu 2.000€ kosten.
Zudem wurde mit klassischen FOMO-Instrumenten wie Verknappung gespielt. Von der kleinen Pflanze konnte man beispielsweise „nur“ 1000 Stück kaufen.
Ein- und Auszahlungen liefen per Cryptos und per SEPA über Zypern.

Wir waren nicht investiert, jedoch frühe Kritiker dieses Systems schon im Mai 2021. Dafür mussten wir massivst Kritik einstecken. Im Podcast könnt ihr euch die „besten“ Kritiken von damals anhören…

Beim heutigen Podcast soll es jedoch nicht darum gehen, sich darüber lustig zu machen, dass viele Anleger betrogen wurden und eine Menge Geld verloren haben. Wir möchten vor allem aufzeigen, wie einfach es scheinbar immer noch ist, so etwas aufzuziehen und wie Anleger immer wieder voll in die Falle laufen und wie man sich davor schützen kann. (Gut ein wenig unterhaltsam sollte es dann trotzdem noch sein ;)…)

Und zu guter Letzt hat Luis unser Einkommensinvestor Spezialist auch noch einige seriöse börsengehandelte Cannabis ETFs und Aktien mitgebracht!

Aber der Reihe nach:

Das Ende des Juicy Fields Betrugs – Der Exit Scam beginnt

In den Shownotes des ursprünglichen Juicy Fields Scam Podcast hatte ich die Ereignisse rund um den Exit Scam detailliert festgehalten. Dort könnt ihr alles noch mal genauer nachlesen.

Die Lehrbuch Juicy Fields Ponzi Exit Timeline

Nach der Exit Timeline von Juicy Fields diskutieren wir noch das unrühmliche Affiliatethema. Es gab ja genug, die bei Juicy Field Provision kassierten. Luis geht der spannenden Frage nach, ob Vermittler von offensichtlichen Scam Produkten nicht auch haftbar sind? Eine Anzeige gegen Vermittler aus Deutschland wird definitiv einfacher sein als gegen bislang immer noch unbekannte Hinterleute. Schließlich ist der Schaden beachtlich, man geht von einem Schaden, der gut bei einer Milliarde Euro liegen könnte, durch den Juicy Fields Exit Scam, aus.

Dann graben wir in den Untiefen der damaligen Leserkommentare und ziehen die „Besten“ davon noch mal heraus. Das ist nicht nur für uns Flachzangen. Einige laden geradezu dazu ein, darüber zu diskutieren, wie es so weit kommen konnte. Da finden sich schöne Beispiel für die kognitiven Dissonanzen, die wohl Ursache für die kompletten Fehleinschätzungen waren.  Die Truthahn-Story von Luis könnt ihr übrigens in Talbes Klassiker vom Schwarzen Schwan nachlesen.

So richtig bitter könnte auch das Juicy Fields Steuerthema noch für einige Investoren werden. Auch für Schneeball Systeme sind Steuern fällig! Wie das genau auszusehen hat, sollten betroffene Juicy Fields Anleger am besten mit ihrem Steuerberater klären.

Zur Erinnerung die Scam & Betrugs Indikatoren

Da es nicht oft genug wiederholt werden kann, widmen wir uns erneut in komprimierter Form Luis Scam & Betrugs – Bullshit Skala:

  • Richtet sich das Angebot ausschließlich an Privatanleger?
  • Ist die Rendite signifikant höher als bei Anlagen des weißen Kapitalmarkts?
  • Ist die Volatilität signifikant niedriger als bei Anlagen des weißen Kapitalmarkts?
  • Sind die Finanzierungsart und die Finanzierungskosten marktüblich?
  • Gibt es testierte Finanzberichte?
  • Ist die Struktur transparent?

Ausführlich habe ich in einem eigenen Beitrag Betrugsindikatoren und die Risiken des grauen Kapitalmarkts behandelt.

JF Scam Klone und würde Luis in die Cannerald AG investieren?

Da Luis von einem seiner Leser nach der Cannerald AG aus der Schweiz gefragt wurde, hat er diese sich genauer für uns angeschaut. Natürlich auch unter Zuhilfenahme seiner Bullshit Skala. Ihr solltet unbedingt in den Podcast reinhören, wer ernsthaft mit dem Gedanken spielt dort zu investieren.

Mir ist keine Firma bekannt, deren Daseinszweck darin besteht, Privatanlegern etwas Gutes zu tun!Luis im P2P Cafe JF

Wir unterhalten uns dann noch über einen 1:1 Juicy Fields Scam Clone sweetfields.io der zu 100% Betrug ist.
Bevor wir uns dann endlich seriösen Themen zuwenden und uns von Luis erzählen lassen, wie man in den Mega Trend Cannabis vernünftig sein Geld anlegen kann.

Wie kann man in Cannabis vernünftig investieren?

Am „sichersten“ investiert man in Börsengehandelte Titel und nicht am grauen Kapitalmarkt in dubiose Cannabis Plattformen. Idealerweise in einen breiten Aktienkorb oder Index und eher nicht in einzelne Titel. Das sind echte Juicy Fieds Alternativen und keine Trittbrettfahrer!
Luis hat sich daher drei Sammelanlagen und zwei REITs für uns angeschaut, mit denen man den an der Cannabis-Erfolgsgeschichte direkt partizipieren kann.

Welche europäischen Cannabis ETFs gibt es?

Es existieren zwei Europäische Vertreter (UCITS-konform):

  • Rize Medical Cannabis and Life Sciences UCITS ETF (A2PX6U),
    Volumen 26 Mio. €,
    Kostenquote 0,65%
  • HANetf The Medical Cannabis and Wellness UCITS ETF (A2PPE8),
    Volumen 20 Mio.€,
    Kostenquote 0,80%

Aber Namenszusatz der ETFs beachten in beiden sind z.b.: AbbVie, Novartis und andere „Big Pharma“ enthalten.

Welchen reinen Cannabis ETF gibt es?

Ein direktes, unverwässertes Investieren ist leider nur in den USA möglich:

  • Global X Cannabis ETF (NASDAQ: POTX),
    Volumen 54 Mio. €,
    Kostenquote 0,5%

Enthalten sind 24 Unternehmen. Die Top 5 sind Canopy, SNDL, Aurora, Innovative Industrial, Tilray Brands mit Fokus auf überwiegend medizinisches Cannabis (60%).
Es gab 70 Prozent Kursverlust auf Jahressicht, ist aber nicht das erste Mal, zwischen Herbst 2019 und Herbst 2020 schon einmal.
Teilweise milliardenschwere Unternehmen mit rasantem Wertverlust (Canopy 1,8 Mrd. USD Kapitalisierung, waren Anfang 2021 noch mehr als das Zehnfache Wert; Tilray Brands 2,2 Mrd. USD, Oktober 2018 noch fast das 40-fache Wert!).

Von den Top 5 schreiben einzig Tilray Brands und Innovative Industrial schwarze Zahlen. Der ETF lässt sich nur per Optionen oder nicht EU Brokern wie Swissquote erwerben.

Die UCTIS ETFs können einfach und kostengünstig beim Scalable Broker gekauft und bespart werden (Meine Depoterfahrungen)

Zwei Einzeltitel aus dem Cannabis Universum – die REITs

Da Luis ausgewiesener REIT Experte ist (Luis Pazos – Geldanlage in REITs) dürfen auch zwei REITs aus dem Cannabis Universum nicht fehlen. Wie immer gilt, das ist keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung und dient nur eurer Information.

Was sind REITs?
Real Estate Investment Trusts (REITs) sind börsennotierte Gesellschaften, die im Bereich der Verwaltung, Erschließung und Bewirtschaftung von Grundstücken, Immobilien tätig sind. Teils auch im Hypothekengeschäft.
Durch länderspezifische Gesetzgebung unterliegen REITs besonderen Beschränkungen, genießen dafür aber auch spezielle, meist steuerliche Vorzüge.

REITs sind dabei zu Mindestausschüttungsquoten der erwirtschafteten Erträge verpflichtet. In den meisten Ländern sind dies 90% nach Kosten. Die Verschuldungsquote dagegen ist nicht in allen Ländern vorgegeben und z. B. in der USA unlimitiert!

Die zwei Cannabis REITs im Details:

Power REIT (NYSE: PW)Power REIT ein Cannabis REIT
Neben Landverpachtungen für Solarparks und Eisenbahn Immobilien auch Landwirtschaftliche Flächen und Gewächshäuser für Cannabis Anbau.
Die Immobilien sind an Mieter vermietet, die eine Lizenz für die Produktion von medizinischem Cannabis in den Einrichtungen haben.

    • 62 Mio. USD Market Cap
    • seit Jahresanfang 75% des Wertes verloren
    • keine Dividende
    • kleiner Gewinn 2021 von 5 Mio. USD
    • 8 Mio. USD Cashflow
    • solide Bilanz 98 Mio. Vermögenswerte, ein Drittel langfristige Schulden.
    • Für EK-Investoren: Preferred Share Serie A 7,75 Prozent immer gezahlt, notiert sogar knapp über dem Rückkaufwert von 25 USD (schon über dem Call Date, 28.02.2019)

Innovative Industrial Properties (NYSE: IIPR)Innovative Industrial Properties REIT der beste Cannabis REIT?
Das Unternehmen konzentriert sich auf den Erwerb, den Besitz und die Verwaltung von spezialisierten Industrieimmobilien, die an staatlich lizenzierte Betreiber für ihre regulierten, Cannabisanlagen für den medizinischen Gebrauch vermietet werden. Das Unternehmen erwirbt Immobilien durch Sale-Leaseback-Transaktionen und Käufe von Dritten. Über 90 Farmen!

    • 2,7 Mrd. USD Market Cap,
    • seit Jahresanfang auch über 60% an Kurs verloren,
    • Dividendenrendite von 7% Prozent, zuletzt sogar gesteigert auf 1,75 USD pro Quartal (knapp 100 USD beträgt der Kurs) – konnte seit Börsengang 2016 fast kontinuierlich gesteigert werden
    • 134 Mio. Gewinn in 2021 (außer 2017 immer Gewinn gemacht)
    • 188 Mio. Cashflow (immer positiver Cashflow)
      knapp 2,1 Mrd. Assets (hauptsächlich Immobilien)
      300 Mio. langfristige Verbindlichkeiten
    • Ebenfalls Preferred Share Serie A: 9% Fixdividende, Zahlung pro Quartal, notiert bei 28 USD, Call Date 19.10.2022.

Die Einzeltitel lassen sich sehr kostengünstig über Captrader ordern (und dort könnt ihr euch den GlobalX Cannabis auch über Optionen günstig andienen lassen).

Was ist Captrader?
Captrader ist ein reiner Online-Broker. Dieser bietet ausschließlich ein Depot für den Handel mit Wertpapieren an. Ein Girokonto zur Abwicklung des allgemeinen Zahlungsverkehrs gehört nicht zur Produktpalette von Captrader. Dafür können Depotinhaber 1,2 Millionen verschiedene Wertpapiere an mehr als 135 Börsen in 33 Ländern zu günstigen Konditionen handeln. Neben geläufigen Wertpapieren wie Aktien, REITs, preferred shares lassen sich auch Futures und Optionen handeln. Das Depot kann auch als Margin Depot geführt werden. Ich selbst bin schon lange zufriedener Kunde von Captrader (Meine Depots)

Die Juicy Fields Exit Scam Tüte ist ausgeraucht…

Ich hoffe, wir haben euch mit unserem Podcast unterhalten und ihr konnte auch etwas für euch mitnehmen. Natürlich freuen wir uns dieses Mal ganz besonders über eure Kommentare!

Sobald der Deutsche Welle Podcast verfügbar ist, werde ich ihn an dieser Stelle auch noch verlinken!

Im Telegram Kanal von Lars bekommt ihr alle Informationen zu zukünftigen P2P Cafes und (virtuelle) Community Treffen mit!
 Abonniert uns bitte bei eurem Lieblingshost und lasst uns auch gerne eine Bewertung auf ITunes da – ihr wisst ja, damit unterstützt ihr einfach & direkt unsere Arbeit! 

Wie immer freuen wir uns über euer Feedback und meldet euch gerne bei uns, wenn ihr auch unser Gast sein möchtet. Und scheut euch nicht, eure Fragen zu stellen.
Lust auf mehr – alle P2P Cafe Folgen im Überblick…

50€ + 1% Cashback bei Mintos!
Das gabs schon lange nicht mehr als Neukunde bekommst du bei Mintos 50 € Sofortbonus für eine Investition von mind. 1.000 € plus 1 % Bonus auf die durchschnittliche Investition in den ersten 90 Tagen. Aber nur bis zum 30.9.2022. Nutze einfach meinen Mintos Link um das 50€ + 1% Cashbackzu aktivieren.
Disclaimer
Investitionen in P2P-Kredite, ETFs, Aktien, Start-ups und Kryptos unterliegen einem hohen Risiko!
Beachte bitte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf fast allen P2P, Crowdfunding und Kryptolending Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen oft du Vorteile hast und ich eine kleine Provision erhalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.