Finbee Erfahrungen – echte P2P Kredite aus Litauen

Finbee Erfahrungen

Bei einem P2P Spielanbieter mit einer Biene im Logo, FinBee aus Vilnius in Litauen, konnte ich nicht widerstehen.
Vor allem auch, weil die Blogsphere damals vollen Lobes über den noch recht kleinen Anbieter war. Mittlerweile habe ich reichlich Finbee Erfahrungen sammeln können!

UPDATE 2022 NOTWENDIG!: Leider  veralteter Artikel – FinBee läuft super schaut euch meinen letzten Report und den XIRR (rechts in der Tabelle) an und wenn ich mal Zeit und Muße habe gibt es ein Update von FinBee

Kurze Finbee FAQ

[sc_fs_multi_faq headline-0=“h3″ question-0=“Was ist Finbee?“ answer-0=“Finbee ist eine regulierte P2P Plattform aus Vilnius in Litauen. Die Plattform existiert seit 2015″ image-0=““ headline-1=“h3″ question-1=“Welche Investitionsmöglichkeiten gibt es auf Finbee?“ answer-1=“Finbee bietet einen Primärmarkt und einen Sekundärmarkt an. Auf beiden kann manuell investiert werden. Zusätzlich gibt es eine AutoInvest Funktion und Anlagestrategien.“ image-1=““ headline-2=“h3″ question-2=“Wie hoch ist das Mindestinvestment?“ answer-2=“Das Mindestinvestment auf Finbee beträgt 5€.“ image-2=““ headline-3=“h3″ question-3=“Wie hoch sich die Gebühren bei Finbee?“ answer-3=“Pro Monat verlang Finbee 1€ Gebühr für Anleger. Dies gilt ab Februar 2022.“ image-3=““ headline-4=“h3″ question-4=“Hat Finbee eine Rückkaufgarantie?“ answer-4=“Nein, Finbee bietet keine Rückkaufgarantie an. Einige der Geschäftskredite bieten Sicherheiten auf die Kredite bei der Verwertung an.“ image-4=““ headline-5=“h3″ question-5=“Wie hoch ist die Rendite auf Finbee?“ answer-5=“Über Jahre komme ich auf eine Rendite von fast 13% bei Finbee. Nach Ausfällen und Gebühren.“ image-5=““ count=“5″ html=“true“  css_class=““]

Die Anfänge von Finbee

Man gibt sein Gebot (ab 5€ aufwärts)b auf einen Kredit ab. Dabei kann man je nach Typ (Geschäft oder Privat) sich schön vertiefen in die Story und Zahlen hinter dem Kredit – feine Sache.
Der Hacken ist dabei das es lange dauern kann bis ein Kredit zustande kommt:

Die Übersicht im Benutzerinterface ist okay aber auch nur noch gerade so und fällt weit hinter Mintos und Bondora zurück…

So Spielereien wie Buyyback gibt es nicht – Ausfalle muss man gleich von vorne rein mit einplanen.

Wie ich eingestiegen bin

Als ich anfing gab es noch ein Bieterverfahren d.h. man konnte dem Kreditsuchenden Geld zu einem bestimmten Zinssatz anbieten wenn die Summe erreicht war die derjenige wollte hat das günstigere Zinsgebot gewonnen – großartig das war ein Spaß – fast so schön wie Ebay vor 10 Jahren … dann kam dann auch so was dabei heraus:

26,9% heutzutage gibts für vergleichbares 22%

Nach nur wenigen Wochen kam dann gleich der nächste Dämpfer auch Litauen behält Steuern ein 15% das senkt dann natürlich die Chance das FinBee zum Sieger gekürt wird… Von den 15 % lassen sich  immerhin 10% wieder auf die deutsche Quellensteuer anrechnen: http://www.bzst.de/DE/Steuern_International/Auslaendische_Quellensteuer/auslaendische_quellensteuer_node.html
Also unterm Strich ein minus von 5% auf die Erträge.

Meine aktuelle Finbee Strategie

  •  Auch hier wieder reduziere ich die Kreditlaufzeit   bei Reinvest nach und nach auf kürzere   Laufzeiten
  •  Kein Rating schlechter als C
  •  immer nur den Minimalbetrag von 5 €
  •  natürlich kein Autoinvest
  •  selten Zweitmarkt 
  •  kein weiteres Spielgeld

Spielziel 

Eigentlich war meine Hoffnung groß, dass FinBee weit vorne mitspielt, gerade das Bieten war cool und auch die Performance konnte sich sehen lassen.

Aber auch trotz Steuer rechne ich mit min. 7 % Rendite (kommt auf die Ausfälle an – kein Payback – akt. >10%) und wenigstens ein bisschen Spaß bei der Portfoliopflege

Noch sieht das alles super aus – aber die Ausfälle kommen näher:

Rating

pro

          • einige Infos zu Kreditnehmern
          • bisher kaum Spätzahler
          • ordentliche Risikoprämien (Zinsen)
  • contra
          • Verkaufen auf dem Zweitmarkt kostet Gebühren (1%)
          • keine Zinsgebote mehr
          • Steuer auf Rendite von 15%
          • umständliche Oberfläche
          • 1€ Gebühr pro Monat

Aufgehts zu Finbee 😉

20€ Startbonus für dein Invest bei Twino plus 1% Cashback!
Als Neukunde bekommst, bei Twino 20€ Startgeld (wenn du 500€ anlegsts) Aktuell gibt es auch für alle Kunden noch zusätzlich eine 1% Cashback Aktion! Nutzt für diese Aktion meinen Twino Link um die 20 € Startgeldzu kassieren.
Disclaimer
Investitionen in P2P-Kredite, ETFs, Aktien, Start-ups und Kryptos unterliegen einem hohen Risiko!
Beachte bitte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf fast allen P2P, Crowdfunding und Kryptolending Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen oft du Vorteile hast und ich eine kleine Provision erhalte.

2 Gedanken zu „Finbee Erfahrungen – echte P2P Kredite aus Litauen

Schreibe einen Kommentar zu p2pAdmin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.