🎧Podcast P2P deep dive – Fakten zu Kuetzal & Envestio mit Selbshilfeteam Dirk & Philipp

Diese Folge ist Teil der Show: P2P Deep Dive[podlove-episode-web-player publisher="4026" post_id="4026"]

p2p deep dive podcast

Im Rahmen dieses Podcasts möchte ich einzelne Themen und vor allem die Schattenseiten eines P2P Investments deutlich mehr vertiefen als wir das sonst im P2P Cafe mit Lars tun.

Die Idee dazu wurde geboren, nachdem wir uns das ein oder andere Projekt doch mal ein bisschen genauer angeschaut haben. Selbstverständlich mach ich das nicht alleine, sondern mit Dirk und Philipp.

Dirk und Philipp sind beide von Kuetzal und Envestio betroffen und haben es sich schon letztes Jahr zur Aufgabe gemacht tiefer bei einigen Plattformen und Projekte zu bohren, um Ungereimtheiten aufzudecken. Dabei haben sie auch einige gefunden bereits bevor Kuetzal und jetzt auch Envestio offensichtlich dicht gemacht haben.

Beide sind auch Initiatoren  der “Interessenvertretung” der deutschen Investoren auf Telegram  und sammeln dort weiter betroffene Anleger und diskutieren die Handlungsoptionen.
Mit Ihnen habe ich in diesen Podcast versucht den aktuellen Stand von beiden Plattformen am 17.0.1.2020 festzuhalten.  Natürlich streifen wir dabei auch noch weitere Themen und Plattformen.
Die Erkenntnisse aus dem Kuetzalfall, sind meiner Meinung auch übertragbar auf Envestio . Sowieso kann man aus  beiden Fällen einiges lernen und wenn nicht sich doch hoffentlich gut unterhalten ist ja fast ein Krimi!
Wenn ihr mit dem Format etwas anfangen könnt, gebt Bescheid, dann werden wir gerne dran bleiben und zyklisch Updates liefern.

Die Shownotes/Transkript

6 Gedanken zu „🎧Podcast P2P deep dive – Fakten zu Kuetzal & Envestio mit Selbshilfeteam Dirk & Philipp

  1. Manuel

    schöne Folge, freue mich schon auf die zweite Folge davon. Leider zeigt er mir in Telegram die Deutschsprachige Gruppe zu Envestio nicht an.

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Manuel
      Danke fĂĽr dein Lob – hast du den link verwendet den ich auf der Seite eingebunden habe: https://t.me/joinchat/PssiaRIWO6hOs29QfQWiOQ ging der nicht bei dir?
      Du musst Telegram fĂĽr web offen haben oder dir den Link aufs handy schicken mit der telegram app installiert einfach nur anklicken tut nicht! Kann es daran liegen?
      grĂĽĂźe Thomas

  2. Peter

    Super Folge! Gerne mehr davon.

    Die Hintergründe zu den weiteren Entwicklungen und auch Optionen wie man jetzt in Zukunft ein besseres Verhältnis zwischen Rendite und Risiko findet, sind bestimmt noch mehrere Folgen wert.

    Auch gut, wenn sich mehrere Leute mal abwechseln beim Sprechen. Das ist sehr dynamisch und lockerer als ein Single Podcast. Daher mag ich auch das P2P-Cafe sehr gern.

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Peter

      Danke fĂĽr deinen Kommentar und positives Feedback – mal sehen ob wir diesen Monat noch eine Folge hinbekommen sonst im März aber wieder sofern die beiden Jungs auch wieder Lust haben…
      GrĂĽĂźe
      Thomas

  3. Peter

    Es wäre ja mal super spannend, was ihr als altgediente P2P und Investor-Veteranen zu den großen Plattformen sagt, die Bondora massiv Konkurrenz machen mit mindestens 8% Zinsen (teilweise auch über 10%) auf täglich verfügbare Einlagen in fast beliebiger Höhe auf EUR oder USD.
    Nexo.io (basiert auf Credissimo glaube ich) oder Coinloan oder auch Blockfi und Celsius.network
    Man sieht immer mehr Links und Werbung zu diesen Angeboten auf Twitter, im Browser, …

    Ich verstehe vor dem Hintergrund er aktuellen P2P-Probleme das Konzept nicht:

    Mehr Zinsen auf sofort jederzeit verfĂĽgbares Geld als Bondora Go&Grow!
    Dazu noch völlig abgesichtert durch ein collateral.
    Wieso sollte dann irgendjemand noch Tagesgeld oder sowas bei Banken nutzen?

    Wie kann das Geld in voller Höhe täglich verfügbar sein (falls es weiter verliehen wird)?
    Wer reguliert diese Firmen?
    Gibt es auditierte Bilanzen?

    Einziger Wissenspunkt bisher fĂĽr mich:
    ExploreP2P hatte Credissimo glaube ich immer sehr gute Ratings gegeben. Deren EigentĂĽmer sind teilweise mit denen von Nexo.io identisch.

    Hört sich viel zu gut an, um wahr zu sein. Oder will man nur selbst im Unterbewusstsein, dass solche neuen Angebote möglich sind und sich neue Investitionswege eröffnen …?

    Vor allem ist mir die Risiko-Rendite Einschätzung völlig unklar.
    Solche Firmen werden in der Blogosphäre und vom Rosted PeerDuck kaum erwähnt, obwohl sie nach eigenen Aussagen schon 10000de Investoren haben.

    Was denkt ihr dazu?

    (P.S. Lars Wrobbel war doch auch schon seit langer Zeit bei Celsius.network z.B.. Ich meine er hat es mal erwähnt.)

    VG
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.