Die P2P 2018 Umfrage Auswertung 📊 (1v3) Die Teilnehmer und ihre ersten Erwartungen

Einführung

Knapp 200 Teilnehmer hatten bei meiner „großen“ P2P Umfrage 2018 mitgemacht!

Ich bin immer noch ganz begeistert davon, wie ernsthaft und vor allem kompetent die Resonanz auf die Umfrage war. Für mich sahen auch alle Antworten valide aus, da es faktisch keine unglaubwürdigen Ausreißer nach oben oder unten gibt.

Deshalb noch einmal ein recht herzliches Dankeschön von mir an alle Teilnehmer – ihr seid großartig!

Aus früheren Umfrage Projekten wusste ich eigentlich sehr wohl wie arbeitsintensiv eine Auswertung  sein kann,  allerdings habe ich dies dann doch wieder einmal unterschätzt und so dauert die Auswertung auch weiter noch an. Das Ergebnis wird sehr umfangreich werden, so dass ich dieses auf mindesten drei Artikel aufteilen werde.

Wie zu erwarten, sind einige Punkte sehr klar und wenig überraschend, doch an der ein oder anderen Stelle war ich allerdings dann doch verblüfft.
Lasst euch überraschen.Artikel als Video schauen

Altersverteilung

Schauen wir uns als aller erstes das Alter der Teilnehmer an.

Die Hälfte der Teilnehmer ist im Alter zwischen „31 und 45“. Von der anderen Hälfte ist wiederum davon eine Hälfte also 25% unter 31 und die übrige Hälfte davon über 46. Die unter 20 jährigen und die über 62-Jährigen sind quasi gar nicht repräsentativ vertreten.
Das Gros der Teilnehmer ist damit im mittleren Alter und dürfte erfahrungsgemäß über ein entsprechendes Einkommen verfügen um signifikant in P2P Kredite investieren zu können.

P2P Umfrage Teilnehmer Alter

P2P Umfrage Teilnehmer Alter

Erfahrungen mit allgemeinen Finanzthemen

Schauen wir nun an wie sich die Teilnehmer mit ihren eigenen Finanzen beschäftigen – hiermit wollte ich ermitteln wie „mündig“ und erfahren die Teilnehmer im Umgang mit ihren eigenen Finanzen sind und in wie weit man ihre Expertise dann übertragen kann.
Zuerst einmal ganz allgemein, wie lange sich die Teilnehmer mit ihren Finanzthemen schon selbstständig beschäftigen.

P2P Umfrage kümmere mich selbst um meine Finanzen seit

P2P Umfrage kümmere mich selbst um meine Finanzen seit

Erfreulich ist, mehr als ein Drittel ist bereits seit „über 12 Jahren“ dabei sich um ihre Finanzen selbständig zu kümmern. Nimmt man noch diejenigen mit „sieben bis zwölf Jahre“ Erfahrung dazu, sind wir schon knapp bei der Hälfte der Teilnehmer!
Ein weiteres Drittel ist dann erst seit „drei bis sechs Jahren“ dabei, sich selbst um ihre Finanzen zu kümmern.
Und der Rest von 16% dann erst seit „1 bis 2 Jahren“. Die gänzlich unerfahrenen, also diejenigen sich noch kein Jahr damit beschäftigen, sind faktisch zu vernachlässigen.

Erfahrungen der Teilnehmer mit Aktien und der Börse

Um den Punkt Finanzwissen noch zu vertiefen gehen wir einen Schritt weiter und beziehen uns nun auf die Aktivität an der Börse, hier haben knapp 10% der Teilnehmer keine Antwort abgegeben – ich würde dies faktisch als ein „!nicht aktiv“ werten, sie blieben aber trotzdem von der Auswertung ausgeschlossen.

P2P Umfrage 2018 - bin an der Börse aktiv seit...

P2P Umfrage 2018 – bin an der Börse aktiv seit…

Von der Verteilung her, sieht es dann bei den abgegebenen Antworten ein wenig anders aus als zuvor. So sind hier nur noch ein Viertel der Teilnehmer seit „mehr als 12 Jahre“ aktiv an der Börse und wenn man die „7 bis 12 Jahre“ dazu nimmt, kommen wir gerade einmal auf ein Drittel.
Ein weiteres Viertel ist seit „drei bis sechs Jahren“ aktiv und der Rest (faktisch fast die Hälfte) verteilt sich dann auf  „1 bis 2 Jahre“ mit 20 %. Für mich am überraschendsten war der Anteil der Teilnehmer die erst seit weniger als einem Jahr an der Börse aktiv sind das sind tatsächlich auch noch einmal fast 20%!

Es gibt also, aus meiner Sicht, durchaus noch einiges Potenzial bei den P2P Umfrageteilnehmer sich auch mit den ganzen Aktien und Börsen Themen zu beschäftigen und selbst aktiv zu werden. Wer sich traut mit junk bonds zu hantieren der sollte keine Scheu vor ETFs und Aktien haben 🙂

Erfahrungen der Teilnehmer mit der Anlageform P2P

P2P Umfrage Erfahrungslevel mit P2P am Start seit

P2P Umfrage Erfahrungslevel mit P2P am Start seit

Schauen wir uns nun den Teilbereich mit den konkreten  P2P Erfahrung an, auch hier sicher weniger überraschend haben die wenigsten, gerade mal eine Handvoll Teilnehmer, eine „mehr als 12 Jahre“ lange Erfahrung mit P2P Investments angegeben. Zusammen mit den „sieben bis zwölf Jahren“ kommen wir auf auf knappe 6%. Nehmen wir allerdings noch die „drei bis sechs Jahren“ mit  dazu, dann  sind es schon fast ein Viertel der Teilnehmer.
Alle weiteren Ergebnisse sind dann wieder wie zu erwarten war, so finden sich ein größerer Block von 38% in der der Gruppe der 1 bis 2 Jahren und ein identisch große Anzahl der Teilnehmer bei den „weniger als einem Jahr“ .

Die wirklich erfahrenen P2P Anleger stellen also gerade mal ein knappes viertel der Teilnehmer und der Rest (dazu zähle ich mich auch ein gutes Stück )  sind nichts weiter als Grünschnäbel….

Korrelation Alter und Erfahrung mit der Anlageform P2P

P2P Umfrage Erfahrungslevel mit P2P und Alter korreliert

P2P Umfrage Erfahrungslevel mit P2P und Alter korreliert

Korreliert man die Erfahrung nun mit dem Alter bietet sich auch hier wenig überraschendes. Je jünger die Teilnehmer sind desto weniger Erfahrung bringen Sie beim P2P Thema mit. Allerdings auch unser aller ältesten Teilnehmer bringen noch keine große Erfahrung mit. Die meisten Teilnehmer mit langjähriger P2P Erfahrung sind somit in der Gruppe der 30 bis 60 Jährigen anzutreffen.

Die Relevanz von Eigenschaften & Stichworten im Kontext mit P2P

Ich hatte ja auch gefragt welche Relevanz eine ganze Menge an Stichwörter für die Teilnehmer im Zusammenhang mit P2P haben.

Rendite

Allem voran natürlich das Stichwort Rendite – generell das zentrale Thema bei jeglichem  Investment.

 P2P Umfrage - Welche Priorität hat das Stichwort Rendite für dich im Zusammenhang mit P2P?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort Rendite für dich im Zusammenhang mit P2P?

Auch hier keine wirklich große Überraschung beim Stichwort Rendite, diese ist nahezu allen Teilnehmern „sehr wichtig“ . An diesem Punkt sind die wenigsten bereit Abstriche nach unten zu machen.
Was dies in konkreten Rendite Prozentwert  bedeutet und wieso diejenigen dann trotzdem noch bei Bondora G&G ihr Geld zu ~6,5% anlegen Auf diese Antworten müsst ihr euch noch gedulden, dazu  kommen wir später noch detailierter.

Ist eine einfache Plattform wichtig?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort einfach für dich im Zusammenhang mit P2P?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort einfach für dich im Zusammenhang mit P2P?

Auch nicht überraschend die meisten finden es wichtig bzw. sogar sehr wichtig dass jeder die Plattform einfach bedienen kann. Aber es gibt hier doch schon noch ein paar P2Pler denen dies auch nicht so wichtig ist (sonst wäre auch die Beliebtheit von Bondora (Klassik ;)) ja auch nicht erklärbar).

Muss P2P Spaß machen?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort Spaß für dich im Zusammenhang mit P2P?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort Spaß für dich im Zusammenhang mit P2P?

Mich überrascht hat, das tatsächlich nicht nur mir sondern auch anderen das Thema Spaß beim Invest in P2P nicht gänzlich unwichtig ist.  Zwar nicht die Mehrheit aber immerhin doch knapp die Hälfte will Spaß – das fand ich schon ganz beachtlich. Schauen wir mal wie eng der Spaß uns vergeht wenn die Rendite leidet 🙂

Ist passives Einkommen relevant?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort passives Einkommen für dich im Zusammenhang mit P2P?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort passives Einkommen für dich im Zusammenhang mit P2P?

Auch das Thema passives Einkommen ist den meisten der Teilnehmer wichtig oder gar sehr wichtig.

Verständlich der Traum vom Selbstläufer schlummert irgendwie in jedem von uns und es ist ja auch verlockend – ein paar tausend Euro auf eine Plattform wie Mintos schaufeln und einmal im Jahr die Zinsen versteuern und sonst nichts tun müssen und einfach nur noch zu kassieren…. Tja, wenn es doch nur so einfach wäre 🙂

Welchen Stellenwert haben die Sicherheit, Vertrauen, Informationsverhalten und die Diverifizierungsmöglichkeiten?

 P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort Sicherheit, Diversifizierung, Vertrauen und Infopolitik (der Plattform) für dich im Zusammenhang mit P2P?

P2P Umfrage Welche Priorität hat das Stichwort Sicherheit, Diversifizierung, Vertrauen und Infopolitik (der Plattform) für dich im Zusammenhang mit P2P?

 

Schauen wir uns den zweiten Frageblock an. Da war es für mich überraschend das es beim  Thema Sicherheit mehr als ein gutes duzend Teilnehmer gab, die diesen Punkt tatsächlich mit als weniger wichtig für sich definiert haben. Das kann natürlich auch an der offenen Frage liegen und wie die jeder für sich gedeutet hat – die Sicherheit der Plattform, Sicherheiten (Besicherung) bei Krediten. Wobei das meiner Meinung nach trotzdem beides wichtige Themen sein sollten. Oder wie kann man das noch anders deuten, Ideen?

Die Diversifizierung und das Vertrauen der Plattform zeigt dann wieder das von mir erwartete Bild wichtig und sehr wichtig bei den Teilnehmern. Dass finde ich gut gerade bei der Diversifikation sollte man keine Abstriche machen – meiner Meinung nach hilft hier in diesem Fall auch mal tatsächlich viel, viel.

Nur bei der Info Politik der Plattform sind ein paar Teilnehmer wiederum bereit Abstriche zu machen und definieren dies als eher unwichtig. Das ist mir allerdings dann auch wieder fremd, wieso ist es mir nicht wichtig das ich rechtzeitig über einen Ausfall und den Status informiert werde? Wieso interessiert es mich nicht wie die Geschäfte der Plattformen und Anbahner laufen? Für mich klar ein wichtiges Thema und ja auch einer der Punkte den ich bei Fast Invest oder Estateguru kritisiere und bei Linked Finance dagegen „lobe“.

Investitionsverhalten der Teilnehmer

Kommen wir nun zum konkreten Investitionsverhalten der Anleger, wieviel Geld sie auf wie vielen Plattformen verteilen.

Die Anzahl der Plattformen pro Teilnehmer

Generell spannend fand ich es auch zu wissen auf wie vielen Plattformen meine Teilnehmer mit ihren P2P Investments unterwegs sind.

 

P2P Umfrage Auf wie vielen Plattformen bist du aktiv?

P2P Umfrage Auf wie vielen Plattformen bist du aktiv?

Auf maximal zwei Plattformen sind 18 % investiert gut die Hälfte ist auf 3 bis 6 Plattform unterwegs das restliche Drittel tatsächlich dann bei 7 bis 12 Plattformen. Darüber hinaus auf 13 und mehr Plattformen, sind es immerhin noch 10% der Umfrageteilnehmer und ich darf mich somit zu den 20 Mitgliedern vom  Club der Plattformsammlern mit dazu zählen.

Die Korrelation der Anzahl der Plattformen mit der P2P Erfahrung

P2P Umfrage Auf wie vielen Plattformen bist du aktiv mit wie lange hast du P2P Erfahrungen gesammelt korreliert

P2P Umfrage Auf wie vielen Plattformen bist du aktiv mit wie lange hast du P2P Erfahrungen gesammelt korreliert

 

Korrelieren wir das noch mit der Erfahrungsdauer der einzelnen mit P2P Investments, so bestätigt dies hier auch meine Erwartungen. Je länger sich jemanden mit dem Thema P2P beschäftigt, desto mehr Plattform hat er schlußendlich in seinem Portfolio.

Trotzdem überrascht es mich dass diejenigen die weniger als ein Jahr mit P2P am Start sind doch auch schon eine signifikante Anzahl von Plattform in ihrem Portfolio haben,  so stellen sie in der Gruppe 7 bis 12 Plattform immerhin ein Drittel  von allen Teilnehmern.

Wieviel Prozent ihres Vermögens sind die Teilnehmer bereit in P2P zu investieren

Kommen wir zu einer weiteren oft heiß diskutierten Fragen im P2P Umfeld.

P2P Umfrage Wie viel Prozent deines Vermögens investierst du in P2P?

P2P Umfrage Wie viel Prozent deines Vermögens investierst du in P2P?

Natürlich habe ich auch gefragt wie hoch der prozentuale Anteil P2P am Gesamtvermögen ausmacht bzw. wie viel jemand darin investiert. Global betrachtet sind ein knappes Viertel der Befragten bereit bis zu 6 % in P2P zu investieren. Ein weiteres Viertel ist bereits mit 7 bis 12 % in P2P investiert noch mal gut ein Viertel hat 13 bis 21 % in P2P investiert dann darüber hinaus immer noch ein Achtel mit 22 bis 45 % . Mit mehr als 45% fühlen sich immer noch 8% der Teilnehmer wohl oder sind zumindest in diesem Umfang investiert.

Das Ergebnis war dann für mich doch wieder überraschend. Auch wenn ich selbst mich als  bereit für knapp 10% sehe – werde ich nicht müde zu erwähnen das P2P idR. eine Investition in junk bonds ist, mit hohen Chancen (ordentlicher Rendite) aber halt auch hohe Risiken (hohen Verlusten).

P2P Umfrage Korrelation Alter mit Wie viel Prozent deines Vermögens investierst du in P2P?

P2P Umfrage Korrelation Alter mit Wie viel Prozent deines Vermögens investierst du in P2P?

Meine These wäre nun gewesen dass dies vor allem die ganz jungen P2P Investoren sind die ordentlich ins Risiko mit mehr als 45 % gehen.
Ich gehe davon aus das bei diesen vermutlich auch bisher, zu mindestens  in der Regel, noch kein allzu großes Vermögen aufgebaut wurde. Das hat sich dann allerdings nicht ganz bestätigt so sind die Teilnehmer die mehr als 45 %  angegeben haben oder aber auch 22 bis 45 % (was ich auch sehr viel finde) vor allem in den drei Altersgruppen zwischen 20 bis 62 zu finden. UNd nicht unter den 20-Jährigen und darüber bei den 62-Jährigen. Daraus leite ich ab  das die Risikobereitschaft auch im mittleren Alter immer noch sehr hoch ist. Natürlich könnte man nun aber auch die These aufstellen, dass auch die Teilnehmer im mittleren Alter kein nennenswertes Vermögen haben das sie einsetzen, allerdings können wir dies ein wenig mit den nächsten Antworten gleich wieder ausschließen.

Maximale Investitionshöhe auf einer P2P Plattform

Der prozentuale Wert ist ja nur bedingt aussagekräftig was die Vermögensverhältnisse angeht. Sofern man nicht das gesamte Vermögen des Einzelnen kennt ist weiterhin unklar mit welchen Summen jemand bereit ist ins Risiko bei einer Plattform zu gehen.

Die Antworten dafür liefert uns die nächste Frage, da ging es darum wie hoch die höchste Einlage in einer einzigen P2P Blattform ist (damit lässt sich natürlich nur eine ungefähre Vorstellung davon ableiten mit welchen Summen jemand im Gesamten operiert).

P2P Umfrage deine höchste Einlage in einer einzigen P2P-Plattform (die gesamte Summe in einer Plattform)?

P2P Umfrage deine höchste Einlage in einer einzigen P2P-Plattform (die gesamte Summe in einer Plattform)?

Gerade mal ein Zehntel der Teilnehmer bewegt sich noch unter der 1000 € Grenze in dem Band zwischen 1000 € und 6000 € sind fast 50 % der Teilnehmer zu Hause.
Schauen wir weiter finden wir in der 6000 bis 11000 € Gruppe knapp 22 % der Teilnehmer, das sind schon mal keine Peanuts  mehr um hier mal ein Zitat einer ehemals wichtigen Bankpersönlichkeit zum besten zu geben (das Institut dazu spielt heute kaum noch eine Rolle – aber ich schweife gerade ab der Artikel ist ja eh schon zu lang…). Auf jeden Fall bekommt man für diese Geld schon mal ein bescheidenes Auto (Diesel sollen gerade günstig zu haben sein, hörte ich:)).

Aber damit nicht genug in den drei Gruppen darüber 11 000 – 26 0000 € gibt es tatsächlich noch eine zweistellige Anzahl (und damit >15% ) an Anlegern die mit diesen Summen auf einer Plattform investiert sind. UNd mehr als 5 % gaben noch weitaus höhere Summen an.   

P2P Umfrage Kurve von deine höchste Einlage in einer einzigen P2P-Plattform (die gesamte Summe in einer Plattform)?

P2P Umfrage Kurve von deine höchste Einlage in einer einzigen P2P-Plattform (die gesamte Summe in einer Plattform)?

Ob es wirklich einen Teilnehmer gibt der 150.000 € in einer Plattform investiert hat, weiss ich nicht und überlasse das eurer Phantasie – ganz abwegig finde ich es nicht…

Cliffhanger

Das war’s für den ersten Teil der Ergebnisse, ich hoffe nicht nur ich fand das ein oder andere Ergebnis spannend.

Beim nächsten Mal gehen wir dann deutlich konkreter auf die einzelnen Plattformen ein.

Dann lüfte ich auch das Geheimnis auf welchen Plattformen die Umfrageteilnehmer ihren Hauptbetrag nun anlegen. Klar Mintos und Bondora sind ganz weit vorne dabei (Wetten auf den Sieger in  die Kommentare ;)) – aber viel spannender finde ich ja die zweite Reihe und vielleicht ja auch in Korrelation zur Erfahrung oder Investitionshöhe….?

Natürlich freue ich mich über Kommentare  und scheut euch nicht zu fragen wenn etwas unklar ist oder ihr gerne noch mehr (Korrelationen?) haben möchtet!

Hier gehts es zum Teil 2 der Auswertung >>>

🎧 Als Podcast hören

2 Gedanken zu „Die P2P 2018 Umfrage Auswertung 📊 (1v3) Die Teilnehmer und ihre ersten Erwartungen

  1. Markus

    Vielen Dank für die interessante Auswertung. Ich habe mit Freude an der Umfrage teilgenommen und war schon ganz gespannt auf die Ergebnisse! Überrascht war ich dann doch davon, dass so viele Anleger doch einen recht hohen Anteil ihres Vermögens in p2p-Kredite angelegt haben. Das wäre mir echt zu riskant.

    Ich bin schon mal gespannt auf die restlichen zwei Teile!

    Viele Grüße

    Markus

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Markus
      Danke für deinen Kommentar. Ich wusste im Vorfeld schon das es mehr als einen gibt der bereit ist soweit ins Risiko zu gehen, war dann aber genauso wie du überrascht wie viele das sind.
      Vielleicht korreliere ich die „Prozent Vermögen“ mal noch mitr der Anzahl der Plattformen – hoffentlich haben die mit hohen Anteilen wenigesten viele verischiedene Plattformen…
      grüße
      tbee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.