P2P Kredite stabilisieren

Portfolio Einblicke – die stabilste Assetklasse im Portfolio sind P2P Kredite – unglaublich?

Der Ruhepol in meinem Depot sind aktuell die P2P Kredite. Wieso P2P Kredite das Portfolio stabilisieren und wo die Fallstricke liegen, habe ich für euch aufgeschrieben. Und natürlich auch, was ich daraus für Konsequenzen ziehe. „All in“ P2P Kredite? Sicher nicht, eher gute Diversifikation und mehr Fokus auf die „richtigen“ Plattformen und die USA? Welche fünf P2P Kredite Plattformen das aktuell wären, zeige ich euch im Anschluss.

stabilste Assetklasse P2P Kredite

Aktiendepot tiefrot und P2P Kredite gut im Plus

Vermutlich geht es gerade vielen Anlegern so, das aktuelle Depot steht auf Jahressicht unter Wasser. Die wenigsten schreiben keine roten Zahlen. Meine Sammelanlagen liegen bei knapp -10% und bei meinen Einzelaktien liege ich bei -1%.
Wie jetzt -1% das ist, tatsächlich gar nicht so schlecht sollte ich doch lieber Stockpicker werden 🙂

Aber ich schweife ab, das liegt da daran, dass ich am liebsten den (immerhin schon immer kleinen) Posten Kryptos unter den Tisch fallen lassen möchte. Der liegt mit knapp 50% im Minus.

Und wie immer ist alles sehr volatil, eine stetige Berg- und Talfahrt (bis auf die Kryptos, die kennen diese Jahre nur den Weg nach unten). Und hier kommen nun meine P2P Kredite ins Spiel.

Da ist sie, die kontinuierliche stets ansteigende Gerade, die so viele Investoren gerne in ihrem Depot sehen möchten. Von unten links nach rechts oben fast mit dem Lineal gezogen.

P2P Kredite stabilisieren das Portfolio

Portfolio Entwicklung Jahresbeginn bis heute – P2P Kredite stabil

Wer genau hinschaut, sieht da aber durchaus eine aktuelle Delle und wenn ich euch die letzten Jahre zeige werdet ihr sehen, dass es noch einige Dellen mehr gab. Bevor ihr euch den längeren Zeitraum anschaut, muss ich trotzdem mal reißerisch festhalten:

P2P Kredite haben den MSCI World dieses Jahr klar outperformed!

Das sieht in einem längeren Zeitraum natürlich wieder ganz anders aus. Es lohnt sich immer wieder auch den Blick zurück zu wagen:

 

Portfolio Entwicklung - P2P Kredite stabil

Portfolio Entwicklung der letzten 5 Jahre – P2P Kredite stabil

Wenn ich mir die letzten 5 Jahre nämlich genau anschaue, revidiere ich das mit dem Stock picking schnell wieder. Und mein stark diversifiziertes Portfolio hat auch definitiv nicht einen einfachen MSCI World geschlagen.

Dieser hätte tatsächlich das Doppelte in der Zeit erwirtschaftet. Hier sieht man den negativen Diversifikation Effekt von mehr Emerging Markets, Schwellenländern und Europa in meinem frei nach dem Kommer Welt-Portfolio.
Mehr Amerika hätte mich sicher „reicher“ gemacht.

Wo gab es Einbrüche bei den P2P Krediten?

Aber zurück zum Thema. Die P2P Kredite haben trotz der Dellen extrem gut performt und das eben ohne großen Schwankungen.

Den größten Einbruch gab es natürlich 2020 als viele P2P Plattformen als scam Buden überführt wurden und auch Corona bei einigen Kreditgebern zu Insolvenzen geführt hat.

Das ging an meinen P2P Krediten auch nicht spurlos vorüber, trotz meiner Strategie. Dann kamen in 2021 noch zwei weiter Plattform Abschreibungen mit Lenndy und Viventor dazu. Dieses Jahr wird hoffentlich (aber auch da ist man eben bei P2P nie auf der sicheren Seite) die letzte Abschreibung mit Crowdestor erfolgen.

Wie liefen die P2P Kredite über die Jahre?

Trotz allen Abschreibungen steht nach knapp 5 Jahren jetzt ein plus von 44% bei meinen P2P Krediten auf dem Deckel. Dazu kommt eben eine deutlich geringere Volatilität und für viele auch wichtig ein kontinuierlicher Cashflow.

Perfromance P2P Kredite

Die 5 Jahre Performance der P2P Kredite

Mein interner Zinsfuß liegt bei ziemlich genau 7% über die letzten Jahre und er setzt sich auch so fort, die aktuelle Tendenz liegt sogar wieder über den 7%, könnte wieder ein gutes Jahr werden.

Stabilste Assetklasse P2P Kredite – Ist das alles wirklich so einfach?

Lars würde vermutlich sagen ja und fertig 🙂 Ich hole natürlich weiter aus 😉

Bei P2P Krediten habt ihr in der Regel eben kein Abbild des Marktumfeldes. Da sind keine Zinssteigerungen oder Inflationsängste eingepreist. Bei P2P Krediten habt ihr eben nie den inneren Wert im Portfolio liegen. Die Preisfindung kann zwar auch über einen Zweitmarkt erfolgen, das ist aber kaum vergleichbar mit einer echten Börse.

Zu keinem Zeitpunkt wisst ihr, wie viel euer Portfolio wirklich wert ist.
Es gibt keinen Net Asset Value (NAV) eures P2P Kredite Portfolios.

Weil die wenigsten Investoren Kreditportfolios mit ausfallenden und langwierig einzutreibenden Krediten mögen, haben sich ja Buyback Kredite durchgesetzt. Bei denen die ausgefallenen Kredite nach oft 60 Tagen zurückgekauft werden.
Das hat nun dazu geführt, dass es eben keinen schleichenden Wertverlust, wie z.B. bei Flender, gibt, sondern nur 0 oder 1. Wenn sich die Parameter (Kreditnehmer zahlen weniger zurück oder Regulierung schlägt zu) ändern, dann ist eines Tages der Kipppunkt erreicht, bei dem der Kreditgeber eben insolvent geht und das Kartenhaus zusammen fällt. Haben wir schon einige male bei diversen Kreditgebern, z.B. bei Mintos erlebt.

Dazu kommen natürlich noch die betrügerischen Plattformen, die von vorneherein kein tragfähiges Geschäftsmodell hatten. Das Risiko sehe ich zumindest als nicht mehr ganz so hoch an. Da hat sich in den letzten Jahren doch einiges getan. Eine Plattform, die keinen Geschäftsbericht vorweisen kann oder gar Kreditgeber ohne Reporting sind mittlerweile fast schon ein „no-go“.

Also halten wir fest, wieso die Renditekurve bei P2P Krediten so glatt ist

  • kein NAV / innerer Wert abgebildet
  • nicht eingepreistes Kreditgeber & Plattform Ausfallrisiko

Wie kann ich mit den versteckten P2P Kredit Risiken umgehen?

Wie ich ja nie müde werde zu predigen, hilft meiner Meinung nach nur Diversifikation. Allerdings nicht, wie ich sicher anfangs noch naiv dachte, die mit der Schrotflinte, das greift zu kurz.
Ich hatte es ja in meiner Strategiebetrachtung aufgezeigt. Ich gewichte meine Plattformen sehr unterschiedlich. Solide und etablierte Plattformen haben einen höheren Anteil im Portfolio, andere eben einen deutlich geringeren.

Diversifikation ist auch innerhalb einer Plattform wichtig.
Insbesondere bei Mintos und anderen P2P Kredit Marktplätzen.
Auch da gilt es diszipliniert zu sein und zum Beispiel nicht aufgrund einer Cashback-Aktion sich das Portfolio mit einem Kreditgeber vollzusaugen.

Und bei Plattformen, bei denen Kredite auch tatsächlich ausfallen können, wie Neofinance oder Finbee aber auch Estateguru und Lande gilt immer noch die alte Diversifikations-Regel. Investiere in möglichst viele verschiedene Kredite statt in wenige große.

Den inneren Wert des P2P Kredite Portfolios ignoriere ich in der Breite weiterhin. Selten schau ich mir Zweitmarkt Tendenzen an.
Die fehlende Transparenz an der Stelle kann man auch positiv sehen, frei nach dem Motto:
„Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“.

Die wichtigsten Punkte sind somit:

  • Diversifikation
  • Strategie (Gewichtung)
  • Disziplin

Welche Konsequenz ziehe ich aus meinen P2P Kredite Erfahrungen

Mein Fokus wird verstärkt auf die etablierten Plattformen ausgerichtet. Allerdings werde ich auch vermehrt besicherte P2P Kredite aufnehmen.
Nicht zwingend mit Immobilien besichert, sondern gerne auch dürfen noch ein paar weitere besicherte Agrarkredite von Lande in mein Portfolio wandern. Und wie immer, das alles auch gut diversifiziert.

Und ich bleibe dabei, P2P Kredite werden auch weiterhin kaum mehr als 10% meines Portfolios ausmachen, auch wenn ein größerer Anteil davon, gerade für mehr Ruhe im Portfolio sorgen würde. Das ändert aber nichts daran, dass P2P Kredite grundsätzlich eine riskante Anlageform darstellt, die hohe Risiken (mit hoher Rendite) innehat.

Was wäre aktuell mein Top 5 P2P Kredite Portfolio?

Gut die Hälfte meines Investments würde ich in besicherten Krediten halten wollen und in der vorgestellten Reihenfolge würde ich sie auch gewichten. Gute 70% auf die ersten drei.
Wer es einfach mag, kommt auch mit den ersten dreien allein sicher gut aus.

  1. Estateguru (meine Erfahrungen)
    mit Immobilien besichert, gutes Basisinvest
  2. Mintos
    breit über viele Kreditgeber diversifiziertes Buyback
  3. Bondora (meine Erfahrungen)
    mit Gow & Grow liquide beim etablierten Anbieter
  4. Lande (meine Erfahrungen)
    besicherte Agrarkredite als Ergänzung zu Immobilienprojekten
  5. Lendermarket (meine Erfahrungen)
    Buyback Kredite eines Top-Kreditgebers mit P2P Kredite Marktplatz Ambitionen

Mit diesen P2P Kredite Plattformen kann man entspannt starten. Natürlich lässt sich das noch weiter variieren. Anregungen dazu findet ihr auch in meinem P2P Kredite Plattform Rating. Worauf ich die Schwerpunkte legen würde, sollten deutlich geworden sein und wie immer gilt, ihr macht euch eure eigenen Gedanken und wählt die für euch passende Strategie.

Mein Portfolio Fazit 2022

Bei meinen P2P Krediten bin ich relativ gut aufgestellt und fühle mich mit meiner Anlagestrategie auch wohl. Bei einem Blick auf das Gesamtportfolio kann ich allerdings ein eher gemischtes Fazit ziehen.

Ich benötige wohl mehr Amerika im Gesamt Portfolio, den alten Buffet-Spruch „Wetten Sie niemals gegen Amerika“ hätte ich mal beherzigen sollen 🙂

Andererseits, wer weiß, was die nächsten 5 Jahre bringen werden. Breit genug bin ich dafür aufgestellt und P2P Kredite sind eben auch ein kleiner Teil, der hoffentlich mit dazu beitragen wird, damit ich nicht „arm“ sterben werde….

50€ + 1% Cashback bei Mintos!
Das gabs schon lange nicht mehr als Neukunde bekommst du bei Mintos 50 € Sofortbonus für eine Investition von mind. 1.000 € plus 1 % Bonus auf die durchschnittliche Investition in den ersten 90 Tagen. Aber nur bis zum 31.7.2022. Nutze einfach meinen Mintos Link um das 50€ + 1% Cashbackzu aktivieren.
Disclaimer
Investitionen in P2P-Kredite, ETFs, Aktien, Start-ups und Kryptos unterliegen einem hohen Risiko!
Beachte bitte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf fast allen P2P, Crowdfunding und Kryptolending Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen oft du Vorteile hast und ich eine kleine Provision erhalte.

2 Gedanken zu „Portfolio Einblicke – die stabilste Assetklasse im Portfolio sind P2P Kredite – unglaublich?

  1. Avatar of Lars WrobbelLars Wrobbel

    Danke für die Einblicke in dein Portfolio Thomas. Für den inneren Wert kannst du auch den HONY heranziehen. Auch wenn der nur auf UK beschränkt ist, kann er dir als Barometer für den gesamten P2P Markt dienen. Und wenn wir uns den aktuell anschauen, wissen wir auch, wieso die Zinsen steigen 🙂 Auch wenn also alles super smooth dieses Jahr läuft, gibt es ein klitzekleines Restrisiko 😀

    1. Avatar of Thomas B.Thomas B. Beitragsautor

      Hallo Lars
      Danke für deinen Kommentar – den HONY habe ich auch im Portfolio – aber leider keine historischen Daten in PP sonst wäre das auch ein guter Indikator gewesen – wobei man den dann auf Euro umrechnen müsste…
      Und ja das Jahr ist noch lange nicht herum und wer weiß was noch alles passiert :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.