P2P Legenden EP#2: Jörg Teil 2 – seine Crowdfunding Erfahrungen

Im zweiten Teil des P2P Legenden Gesprächs mit Jörg ging es um seine Erfahrungen und Strategien beim Crowdinvesting/Crowdfunding. Er erklärt uns wie das Investieren in Start-ups grundsätzlich funktioniert, wo die Besonderheiten, Risiken und Fallstricke liegen und wie er zu seiner beachtlichen zweistelligen Rendite vor allem bei Seedrs kam.

Einfach:

oder direkt anhören:

DIe Shownotes zu Jörgs Crowdfunding Erfahrungen

Die Crowdinvesting Basics

Wir klären im Laufe des Gesprächs auch einige Grundlagen zum Thema Crowdinvesting bzw. Crowdfunding. Zuallererst einmal was man unter Equity (also Eigenkapital Beteiligung) an einer Firma versteht und wieso das ein Unterschied zu einem klassischen Crowdfunding Kredite wie bei Crowdestor ist.

Es wird antworten auf die folgenden Fragen geben. Wie klassisches Crowdinvesting abläuft, wer finanziert in welcher Phase und dann wie viel? Wie können wir als privat Investoren da mit dabei sein?

Am Beispiel von Companisto zeigt Jörg dann auf das gerade in Deutschland  die Hürden recht hoch liegen und Beteiligungsmodelle noch klassisch konstruiert werden. So gibt es dort Genussscheine von Start-up-Unternehmen mit klassischen WKNs wie wir, das von den Exporo Anleihen kenne. Die Ausgestaltung dieser Genussscheine variiert jedoch stark und nicht immer profitieren Kleinanleger davon. Da stimmt oft das Rendite-Risiko Profil nicht.

Diversifikation elementar aufgrund der hohen Ausfallraten

Wo wir beim nächsten Problem sind, die Investitionshöhe ist bei Companisto (und anderen deutschen Mitbewerbern) relativ hoch um vernünftig diversifizieren zu können muss man bereit sein einige 10.000 € zu investieren. Ohne Diversifikation ist das investieren in Start-ups sonst wie ein Lotteriespiel die meisten Investments sind ein Ausfall nur wenige werden erfolgreich sein. Je nachdem wo man schaut, findet man Ausfallraten von über 90%! Im Umkehrschluss zeigt dies auch, das eben im Erfolgsfall  eine entsprechende Renditechance existieren muss, die nicht nach oben gedeckelt sein sollte!

Diese Totalverluste plant Jörg auch ein und er vertieft seine Anlagestrategie in dem Umfeld der Start-up Finanzierung. Wir schauen uns aber auch an welche Vorteile neben dem monetären sich noch für Start-ups bietet gerade am Beispiel von Sono Motors, in die Jörg investiert ist, kann man sehen wie erfolgreiche Kommunikation mit Investoren und  potenziellen Kunden stattfindet und die Crowd eben nicht nur „stupid money“ liefert.

Die Crowdinvesting Plattform seedrs

Crowdfunding Erfahrungen

Mein Seedrs Dashboard

Jörgs bevorzugte Plattform für seine Investments ist Seedrs aus London die einige Vorteile gegenüber den von ihm getesteten deutschen Plattformen bietet. Kurz zu Seedrs für alle, die sie noch nicht kennen.

Seedrs ist eine europäische Crowdinvesting-Plattform mit Fokus auf Start-ups und Wachstumsunternehmen. Seit ihrem Start im Juli 2012 wurde auf Seedrs in mehr als 800 Finanzierungsrunden über £500 Millionen in europäische Start-ups und etablierte Wachstumsunternehmen investiert. Mittlerweile haben sie mehrere Büros in Europa unter anderem auch eins in Deutschland.

Anlegen ist bereits mit wenigen britischen Pfund möglich (in seltenen Fällen wie bei der Estateguru Finanzierungsrunde auch mal in Euro).

Die britischen Spezialitäten – SPV und Nomines

Jörg erläutert im Podcast dann noch ausführlich das UK Modell der SPV und Nomines und deren klaren Vorteile – wie eben kleinere Anteile und weniger Verwaltungsaufwand.

Natürlich darf auch ein Exkurs zum Seedrs Zweitmarkt nicht fehlen, der zum einen für Liquidität sorgen kann und eben eine der frühen Möglichkeiten darstellt Gewinne zu realisieren.

Die anderen Varianten wie ein Start-up Investment erfolgreich beendet wird, gehen wir natürlich auch noch im Podcast durch, wobei jedem Start-up Investor klar sein sollte, das er einen langen Atem braucht, trotz Jörg frühen Einstieg vor einigen Jahren in Seedrs wird erst eins der Start-up an einer kleinen Börse gelistet!

Unterschiedliche Anlagestrategien & due dilligence

Natürlich will ich von Jörg wissen wie seine persönliche Strategie bei Seedrs ist, ich investiere dort ja vor allem nach den Volumen d.h. wenn ein Projekt über finanziert wird und es nicht gerade ein Fußballverein ist, dann bin ich dabei. Zusätzlich noch wenn ich das Geschäftsmodell ansprechend finde, viel Research und tiefe Analysearbeit investiere ich nicht dafür habe ich viele Projekte eingesammelt frei nach dem Motto „Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn“.

Er geht da deutlich konzentrierter vor! Und nicht nur das nimmt auch mal gerne etwas mehr Geld in die Hand, wenn er überzeugt davon ist. Ich bewege mich immer rund um 30 £ und bei Projekte, die mich einfach  interessieren, ich aber eher denke, das wird nichts auch mal einfach nur mit 10 £. So ist Jörgs Portfolio mit 40 Start-ups eher überschaubar und meins trotz des späteren Starts mit >50 noch fleißig am Wachsen (100 dürfen es mal werden – Stichwort Diversifikation).

Mich interessiert dann noch das Thema due diligence inwieweit Seedrs hier von sich aus aktiv wird und welches Interesse sind daran haben Scam Start-ups zu verhindern. Durch ihre Gebührenpolitik (7,5% auf Exit Gewinne)  haben sie immerhin eine eigene  Motivation einen Betrug zu verhindern. Aber es gab natürlich trotzdem das ein oder andere Start-up das nicht sauber lief. Jörg hat dazu Beispiele exemplarisch mitgebracht.

Wir vertiefen dann noch einmal das Thema Phasen einer Start-up-Finanzierung und wann welcher Investor normalerweise einsteigt und wieso Rocket Internet kein Business Angel ist.

Noch eine Spezialität die Convertibles

Crowdfunding Erfahrungen

Ein Convertibles bei Seedrs mit 20% Rabatt

Ein wichtiges Instrument gibt es noch neben dem klassischen Eigenkapital bei der Start-up Finanzierung. Die sogenannten Convertibles die vor allem in den Coronazeiten im Zusammenhang mit staatlicher Unterstützung dem britischen „Future Fund“ bei Seedrs verstärkt ausgegeben wurden.

Man kann diese am ehesten mit Wandelanleihen vergleichen. So erhält man einen festen Zins für die Laufzeit Man erwirbt damit das Recht nach einem Ablauf von z.B: einem Jahr, einen ordentlichen Discount, in der Regel zwischen 20-30%, dann Anteile zur aktuellen bzw. letzten Bewertung zu erwerben.
Das ist dann auch gleichzeitig der Nachteil, faktisch ist es somit eher ein Zins also Anleihen Produkt als echtes equity dies  kann ich somit erst nach dem Ablauf des Convertible erwerben.

Wie man einfach und kostenneutral britische Pfund GBP überweist

Um ohne weitere Kosten Pfund zu Seedrs zu bewegen lohnt sich das kostenlose Revolut Onlinekonto das übrigens eins der Seedrs Leuchtturmprojekte ist und von ihnen mitfinanziert wurde! Praktischerweise bezahlt man einfach mit der per Sepa aufladbaren virtuellen Kreditkarte bei Seedrs. Dies kostet keinerlei Gebühren und man erhält an Wochentagen den Interbanken Wechselkurs ohne Spread und Aufschlägen!

Wie gehts für Jörg und mich weiter mit dem Crowdinvesting?

Natürlich haben wir uns auch über die Folgen des Brexits auf britische Start-up Finanzierung für uns unterhalten. Da wir die Folge bereits im Dezember aufgenommen haben war, noch nicht ganz absehbar was kommt oder was nicht kommen wird. Aber schon damals war klar, dass Jörg weiter investieren wird, solange es möglich ist. Und es ist weiterhin möglich, man kann völlig problemlos in neue Start-ups anlegen.

Crowdfunding Erfahrungen

Meine neuen Investments in Seedrs

Das werde ich selbst auch weiter tun. Umbruch oder Krisenphasen bieten ja oft auch Chancen für kreative Ideen und neue Geschäftsmodelle vielleicht hab ich ja Glück und erwische das nächste Einhorn.

Selbst, wenn nicht so bietet das ganze doch einen sehr hohen Unterhaltungswert. Man kann sich endlos in Geschäftsberichten und Unternehmenspräsentation verlieren. Die Entwicklung von mehr oder weniger interessanten Start-up Ideen verfolgen und eben mit kleinem Geld dies unterstützen und vielleicht ja großes Geld daraus machen.

Die Rendite von Jörg die bislang bei 19% pro Jahr liegt kann sich auf jeden Fall sehen lassen!

Ich hoffe, ich konnte euch mit dem Gespräch mit Jörg ein Einblick und mehr Verständnis in das Thema Start-up Finanzierung bieten. Mir hat es großen Spaß gemacht mich mit Jörg zu unterhalten und ich danke Ihnen noch einmal herzlich für seine Zeit und Geduld mir Rede und Antwort zu stehen.

Wer übrigens jetzt selbst Lust darauf bekommen hat, bei Seedrs anzulegen sollte einen meiner Affiliate links nutzen davon hab nicht nur ich etwas, sondern auch ihr bekommt 25 £, wenn ihr in den ersten 30 Tage mindestens 150 £ investiert.

Feedback ist wie immer erwünscht schreibt mir gerne dazu etwas in die Kommentare und über ein Abo auf Spotify und eine Bewertung bei ITunes freu ich mich natürlich immer!

Wer noch nicht den ersten Teil des Gesprächs mit Jörg kennt, hört unbedingt rein. Und auch mein allererste P2P Legenden Folge mit Martin /Oktaeder ist vor allem für P2P Investoren nicht nur bei Bondora interessant.

Reinvest24 Gewinnspiel & Aktion
Im Rahmen des 34. P2P Cafes läuft ein Gewinnspiel:
Es gibt 2-mal 100 € bei Reinvest24 zu gewinnen!
So verlost Reinvest24 unter allen Investoren die über meinen oder Lars link ihr Konto eröffnet haben und mindestens 200€ insgesamt investierten, jeweils 100€. Das gilt auch für Neukunden, die jetzt erst ein Konto über einen unsere Affiliate links eröffnen und anlegen.
Die Verlosung von Reinvest24 findet am 10. August 2021 statt bis dahin müsstet ihr 200€ investiert haben um in der Lostrommel zu landen. Bislang stehen bei mir die Chancen noch hervorragend – also hurtig… ;)!
Dazu kommt noch 1% Cashback auf alle baltischen Projekte bis Ende August!
Disclaimer
Investitionen in P2P-Kredite, ETFs, Aktien, Start-ups und Kryptos unterliegen einem hohen Risiko!
Beachte bitte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf fast allen P2P, Crowdfunding und Kryptolending Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen oft du Vorteile hast und ich eine kleine Provision erhalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.