P2P Cafe [#10] Dezember 2019 – Lars, Thomas mit Luis und seinen P2P Anlage Alternativen!

P2P Cafe mit Luis

Eine ganz besondere Folge darf ich euch heute vorstellen – die Nummer 10 – Ein guter Zeitpunkt auch einmal euch Hörern Danke zu sagen ohne euer Feedback gäb es das Café nicht mehr! Um das Jubiläum gebührend zu feiern haben wir Luis Pazos eingeladen der mit uns mal einen Blick über den Tellerrand wagen wird und aufzeigt was im weißen Kapitalmarkt für P2P Alternativen schlummern.

Luis ist nämlich nicht nur ein bescheidener P2P Anleger, sondern vor allem bekannt als Dividendensammler und Hochrendite Anleger.

Darüber publiziert er nicht nur im Blog  “Nur bares ist wahres” sondern auch ganz klassisch auf Papier als Autor von mehreren Büchern!

Shownotes

P2P Neuigkeiten

Aber wie immer dreht es sich nicht nur um unseren Gast, sondern auch um Lars und meine P2P Highlights und wir starten erstmal mit unseren Neuigkeiten.

Lars hat sein Lifestyle P2P Projekt fortgesetzt und war zusammen mit Kolja Barghoorn bei Bondora um dort vor Ort arbeiten und hautnah zu erleben wie Bondora schließlich tickt. Man spürt seine Bondora Begeisterung förmlich und bekommt schön vor Augen geführt was ein gutes Betriebsklima ausmachen kann…;)

Dann hat er noch ein negatives Feedback zu Viventor mit dabei und die obligatorische Warnung davor einen Dauerauftrag zu P2P Plattformen einzurichten da diese ihre Bankverbindung wechseln wie andere ihr Unterwäsche

Ich stelle meine noch laufende große P2P Umfrage 2019 vor (bitte mitmachen!) und gebe einen ersten Einblick in die Ergebnisse

Wie schon beim letzten Mal bin ich fasziniert von der Höhe eures Anteils von P2P am Gesamtvermögens und auch das doch einige da draußen ihre P2P Kredite selbst noch einmal durch einen Kredit hebeln. Wieso das so ist spekulieren wir dann fleißig.

Und natürlich auch was passiert wenn der große Crash kommt nicht nur bei Luis tummeln sich die Crashpropheten auch hat ja Lars einen Artikel letztens dazu geschrieben, zu dem ich doch ein paar Widerworte gegeben habe. Ich sehe das nicht so, sondern ein wenig anders und auch die Tatsache das Luis Geld abziehen wird, wenn es ordentlich rumpelt ist unser Thema!

Seedmatch für Lars und mich was neues

Seedmatch Projekte

Natürlich streifen wir auch noch das obligatorische Bondora Tagesgeld (Lars kennt schon meine Triggerpunkte) und dann wirds mit Seedmatch auch nochmal für Lars und mich interessant. Eine Plattform die wir beide s nicht näher kennen und sich auf Startup Finanzierung spezialisiert hat. Mit unterschiedlichen Modellen – eher klassische Kredite aber auch welche mit ordentlicher Gewinnbeteiligung natürlich mit entsprechendem Risiko. Bislang allerdings erfolgreich wobei natürlich  noch mit einem eher kleinen track record. Interessant damit kommt Seedmatch auf die watchliste bei mir. Zu Startup Finanzierung fiel mir nur Conda ein die gerade Giessinger Bier finanziert haben – dann mal Prost

Luis legt natürlich nicht nur bei Seedmatch sondern auch ganz klassisch in P2P an vor allem bei Mintos und Estateguru und noch ein bisschen bei Viainvest , Peerberry und für den Spaß Crowdestor und auch er kann es nicht lassen und bringt die Pelze ins Spiel – gut das seine Tochter keine Podcasts hört!

Die P2P Anlagealternativen oder Ergänzungen von Luis der Auftakt

Groß abgeschweift wird aber nicht wir kommen zu des Pudels Kern unseres Podcasts was tun, wenn einem P2P Anlagen nervös machen? Gerade aktuell gibt es vermehrt Ungemach, die Zinsen fallen bei Mintos auf unter 12% und selbst bei so einem großen Player ist dann mal das Bankkonto gesperrt und das Geld kommt zurück. Und wie zitterig wird man dann erst gar bei den kleinen wie Envestio und Kuetzal wo die CEOs aktuell reihenweise getauscht werden?

Wenn der Zins gerade mal eben den Schmerz mit den Plattformen nicht mehr kompensiert – was kann uns da Luis an Alternativen aufzeigen?

Luis Pazos unser Gast im Cafe

Natürlich ganz klassische Anleihen wieso die aber im Gegensatz zu P2P schwanken und auch das wieder den ein oder anderen nervös machen könnte kommt im podcast zur Sprache.

Und zum ersten Mal an dieser Stelle im Podcast der Hinweis auf den Disclaimer (hier) das wir selbstverständlich keine Anlageberatung machen schließlich gehts jetzt ans eingemachte.

Wir schauen uns die Sammelanlage zur Anleihe von Luis an, den Guggenheim Strategic Opportunities Fund.

Dann ein Finanzinstrument das es so in Deutschland direkt nicht gibt und der Name erst einmal Irreführend ist die sogenannten preferred shares werden vorgestellt und erklärt und verglichen mit Bondora Go&Grow und was soll ich sagen das kann man so stehen lassen der Vergleich ist auf jeden Fall wesentlich besser als mit Tagesgeld!

Weltportfolio P2P und die Luis Alternativen

Natürlich reicht mir das nicht und ich würde gerne ein Weltportfolio oder wenigstens ein Portfolio mit allen Assetklassen die ich mit P2P sonst so abdecke erstellen. Natürlich mit Elementen aus dem weißen Kapitalmarkt (im Gegensatz zu P2P das auf dem grauen unregulierten Markt anzutreffen ist). Finden wir etwas für Konsumentenkredite, Geschäftskredite und Immobilienkredite? Klar doch.

Die Anlageklasse Konsumentenkredite

Wenig überraschend findet sich zu allem eine Alternative sogar zu dem ersten und schwersten Teil den Konsumentenkrediten. Hier existiert mindestens ein Produkt der P2P Global Investments, mittlerweile in Pollen Street Secured Lending umbenannt, ein börsennotierter britischer Trust. Ich bin im Nachgang dann auch noch über einen CEF der in P2P hauptsächlich UK,USA und Irland anlegt gestolpert, den RiverNorth Marketplace Lending Corporation. Bei diesem sieht man auch mal schön wie ein vernünftiges Reporting funktioniert und was Transparenz bedeutet und wieso gerade so eine “Klitsche” wie Fast Invest davon meilenweit entfernt ist.

Ein ganzes Segment für  Geschäftskredite

Dann kommen wir zu meinem Lieblingssegment bei P2P Anlagen, den Geschäftskrediten. Sei es bei Linked Finance oder moderner und attraktiver bei Crowdestor bis hin zu Newcomern wie Monethera und Wisefund es gibt reichlich P2P Plattformen nur für diese Kreditform.
Genauso ist es aber auch bei den etablierten börsennotierten Produkten. Neben den besagten Unternehmensanleihen (mit den diversen Sammelanlagen wie Fonds oder auch ETFs) gibt es wieder einmal in der USA ein eigenes Segment, dass zur Finanzierung von kleinen Unternehmen eingerichtet wurde den sogenannten BDCs (Business Development Companies). Das Thema ist sehr vielfältig und auch schillernd von eher konservativen Mittelständlern bis hin zur Startupfinanzierung ist hier alles zu finden.

Wer es sich einfach machen mag findet aber auch in diesem Bereich wieder eine Sammelanlage den erwähnten VanEck Vectors BDC Income. Neben Aktien können Anleger aber auch in zahlreiche börsennotierte Anleihen der Beteiligungsgesellschaften investieren. 

Ein weites Feld für Immobilienkredite

Das Segment bei dem es das größte Angebot gibt, sind natürlich die Immobilienanlagen. Angefangen bei klassischen REITs die in Beton investieren und von der Verwertung (idR. Vermietung) profitieren bis hin zur Immobilienkredite Finanzierung findet sich hier ein bunter Strauß auch was die Branchen angeht.

toxisches Material

So kann man in Infrastruktur, Gemeindeprojekte, Gefängnisse und natürlich auch Wohn und Gewerbeimmobilien investieren. Wir beleuchten in dem Zusammenhang auch was Estateguru und REITs gemeinsam haben und treffen die drei alten Bekannte Fannie Mae, Freddie Mac & Ginnie Mae wieder und haben mit dem BlackRock Income Trust eine eher konservative Sammelanlage vorgestellt.

Das hier noch deutlich mehr Risiko realisierbar ist, reißt dann Luis auch noch kurz an zum einen über Fremdkapital das die Konstrukte selbst aufnehmen zum anderen über entsprechende Zertifikate mit teils ordentlichen Hebel wie den ETRACS Monthly Pay 2xLeveraged Mortgage REIT ETN, klar ist der Hebel funktioniert immer in beide Richtungen und bei den Zertifikaten ist auch ein Totalverlust deutlich schneller erreichbar als bei konservativen Anlageformen. Eine konservative Alternative ist hingegen besagter BlackRock Income Trust.

Vieles von dem vorgestellten lässt sich über die üblichen Broker wie auch die Comdirect handeln, alle anderen, und diese vor allem deutlich günstiger, lassen sich über Captrader ordern.

Dann interessiert uns natürlich auch noch wie Luis “normales” Portfolio sich zusammensetzt und ob er unsere magische 10% P2P Anteil vom Gesamtvermögen sprengt und siehe da er ist weit darunter. Da geht noch was Luis 😉

Damit sind wir dann auch ziemlich durch und mittlerweile habe ich mich auch durchgerungen ich werde zum P2P Treffen in Frankfurt am 20.12. persönlich kommen freu mich auf ein Treffen mit allen die dann dort sein werden!
Und wie immer gerne bei uns melden, wenn ihr auch unser Gast sein möchtet und nehmt bitte an der Mini Themen Umfrage teil. Und scheut euch nicht eure Fragen zu stellen.

2 Gedanken zu „P2P Cafe [#10] Dezember 2019 – Lars, Thomas mit Luis und seinen P2P Anlage Alternativen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.