100% Rendite im Jahr mit Cannabis? – P2P Cafe #30 (Q&A)

100% Rendite im Jahr mit Cannabis? – P2P Cafe 30In der 30. Folge des P2P Kredite Cafés der Community Q&A Edition unterhalten wir uns über die Fragen aus dem virtuellen P2P Community Treffen.
Sechs Themen aus der Veranstaltung diskutieren wir.
Von, „Wie ihr 100% Rendite im Jahr mit Cannabis erzielen könnt !?“ oder nennen wir es besser „Was deutliche scam & Betrugs Indikatoren sind?“ über „Alternative P2P Kredite Besteuerung geht das?“ und „Was sind die Sicherheiten beim Kryptolending?“ hin zum „Wie regle ich mein Investoren Testament?“ diese und zwei weitere eurer Fragen sind auch noch mit dabei.
In schlanken 38 Minuten sind Lars Wrobbel und Thomas Butz kurz und knackig durch besagte Themen und Fragen marschiert.

In den Shownotes finden sich wie gehabt auch alle links zu den erwähnten Plattformen und Seiten.

Viel Spaß mit der Folge und den Shownotes:

oder gleich direkt anhören:

P2P Kredite Cafe Shownotes

Sind 100% Rendite im Jahr mit Cannabis bei Juicy Fields realistisch?

Im Moment wird in der Investorencommunity wieder eine extrem renditestarkes Investment beworben, das einfach viel zu gut klingt, als das dies meiner Meinung nach wahr sein kann.
Dabei kauft ihr eine Cannabis Steckling und nach just 3,5 Monaten fährt ihr eine satte Ernte mit einer traumhaften Rendite ein, bislang gibt es nur zufriedene Investoren und glückliche  Kiffer?

Ist es nun ein Ponzi Schema oder nur viel Rauch um Juicy Fields?

juicy fields scam & Betrug?

juicy fields „Potpreneur“

Wir haben nicht geklärt ob der Anbieter dieses so extrem beworbenen Geschäftsfeld „Juicy Fields“ nun ein scam ist und betrügerische Absichten dahinterstecken, Fakt ist weder Lars noch ich, haben investiert oder planen dies! Bildet euch einfach selbst eine eigene Meinung – Denkansätze liefern wir einige!

Nichtsdestotrotz ist Juicy Fields eine wunderbare Steilvorlage um einfach mal gesammelt alle Warnzeichen, die euch als Anleger hellhörig machen sollten, durchzugehen. Im Podcast vertiefen wir das natürlich noch weiter! An dieser Stelle auch noch mal mein Dank an Luis Pazos der einige der folgenden Geschichten zum Besten gegeben hat.

Was sind klassische Indikatoren für Scam & Anlagebetrug?

In der Regel handelt es sich um ein Investment auf dem nicht regulierten und staatlich kontrollierten grauen Kapitalmarkt, die häufiger von Kapitalanlagebetrug gefährdet sind.

Keine institutionellen Anleger

Ist die Investition ausschließlich für Privatanleger konzipiert oder sind auch große Investoren (idealerweise Banken, Pensionsfonds, Stiftungen und Versicherungen) mit an Bord?

Rendite & Risiko im Vergleich zum Kapitalmarkt

Bewirbt die Investition signifikant höhere Renditen als vergleichbare Unternehmen am weißen Kapitalmarkt? „10% pro Monat bekommt man nirgends als Cannabis Aktien Dividende/Anleihe Investor – abseits von Kursgewinnen!“

Risiko im Vergleich zum Kapitalmarkt. Weist die Investition eine signifikant geringere Volatilität auf als ein vergleichbares Unternehmen am weißen Kapitalmarkt?

Finanzierungskosten im Vergleich zum Kapitalmarkt

Weist die Investition signifikant höheren Kapitalkosten (gleich Renditen) aus, als es alternative Finanzierungsmöglichkeiten bieten.
“Bei so einem genialen Geschäftsmodell würde mir jeder größere Investor sicherlich weniger als 10% im Monat abnehmen, wenn meine Zahlen und die Idee stimmen!”

Firmenkonstrukt & fehlende auditierte Geschäftsberichte

Publiziert die Investition regelmäßig testierte Finanzberichte und Abschlüsse.
Eine GmbH muss einen Abschluss und eine Bilanz vorlegen allerdings nicht zwingend testiert das hängt von der Größe und der Bilanzsumme ab. Fehlen Abschlüsse oder sind die nicht von einem renommierten Wirtschaftsprüfer testiert, ist das kein gutes Zeichen.

Weitere Alarmzeichen oder Werbefallen für Investoren Betrug

„Wir wollen was Gutes tun für Privatanleger“ Niemand will uns Privatanlegern was Gutes tun alle wollen grundsätzlich unser Geld und nur so wenig wie möglich vom Kuchen abgeben müssen 😉 z.B.: Herausstellung, dass man als “Potpreneur” etwas ganz besonderes sei oder auch gerne nachhaltiges Investment (Urwaldbaum Investments)

„Steuer sparen“ im betrachteten Konstrukt wird da Kryptos mit ihrer Behandlung als Sachwert und der Steuerfreiheit nach einem Jahr mit reingemischt…

Hellhörig werde ich auch immer, wenn das Motto ist, “diesmal ist aber alles anders”!

Die Geschichte bietet dazu einige lehrreiche Beispiele

Nicht immer muss Geschichte langweilig sein und manchmal gibt es doch einige auffällige Muster die idealerweise vor dem ein oder andern Fehlinvestment schützen!

Wir unterhalten uns über Adele Spitzeder  die Erfinderin des Ponzi Schemas auch bei ihr gab es rund 10% Rendite im Monat und selbstverständlich gab es für die Anwerber neuer Kunden eine sattes Affiliate (damals hieß das noch Provision) von 5%.

Auch wenn mancher Scam jahrelang lief wie bei den Phoenix Kapitaldiensten (oder auch jüngst Wirecard) halten wir die Idee Scam zu timen für extrem ambitioniert. Schließlich kennen wir aus der P2P Welt genug Beispiele wie schnell so ein Anbieter dann doch weg sein kann!

Die angesprochene Immobilien Scam Dokumentation mit besicherten deutschen Schlössern ging über die deutsche German Property Group GmbH  (Dolphin Capital) auch eine interessante Geschichte, anschauen lohnt sich.

Die Hypes an der Börse mitnehmen?

MindMed

lockere 1000% im Jahr

Warum das ganze nicht einfach mit Themen ETFs spielen, wenn man an Cannabis glaubt?
Sicher weniger riskant als ein Einzelinvestment, nur gibt es schon den LSD ETF oder wie sonst kann man an diesem „neuen“ Hype nun z.B. rund um die MindMed Aktie teilnehmen, die schafft auch mal ein Plus >10% am Tag (nein das ist keine Empfehlung die zu kaufen!!!) ?

Neben den im Podcast angesprochenen Gründe findet ihr auch bei Morningstar noch einen guten Artikel zu den Fallstricken bei Themen ETFs, die bei Lars überhaupt nicht auf dem Zettel stehen. Und ich nur in langweiliger Digitalisation, Robotic  & healthcare fast schon „oldschool“ Form im Portfolio habe. „Dank“ meiner Neobroker geht das auch so einfach und billig.

Lars ist Juicy Fields Scam & Betrug? –  Fazit

Weil es einfach wichtig ist und damit es nicht nur gesagt wurde, sondern auch hier  schwarz auf weiß steht:

Und bei allem muss man sich auch fragen… Wozu so viel Risiko eingehen? Nur für mehr Rendite? Ich habe es ja schon öfter gesagt: Ein nachhaltiges Wachstum ist deutlich besser als die schnelle Rendite, ich weiß nicht, wie oft man diese Lektion noch lernen muss!Lars im P2P Cafe
 Mehr zum Thema scam und wie man diesen erkennt, findet ihr auch im Beitrag:  „Achtung Betrug! Warnzeichen für Anlagebetrug vs. seriöse Geldanlage“ 

Gibt es die alternative Besteuerung von P2P Krediten?

Wir klären die Frage welche Motivation ein Steuerberater hat. Stellen fest, dass man die Worte Alternative und Steuern nie in einem Satz verwenden sollten und wenn dann lieber von einem Zufluss Prinzip spricht.

Und Unterlagen auch nur einreicht, wenn sie den Notwendig sind und vor allem angefragt wurden.
Und es gibt genug Beispiele aus der Community, die das mit ihrem Steuerberater und auch ohne, und ihrem Finanzamt so geregelt bekommen haben.

Wie regeln wir das Thema vererben von unseren Investments?

Die eigene Sterblichkeit schieben wir alle natürlich gerne von uns weit weg. Hilft nichts, irgendwann ist es so weit! Lars (Risiko dein Tod)  und auch ich (Mein Investment Testament), haben uns dazu bereits früher schon Gedanken zu diesem Thema gemacht und niedergeschrieben. Auch in der Community wurde dies nun  facettenreich diskutiert. Interessant fand ich auch die Ansätze mit Vermögensverwalter und Vormund.

Klares Fazit – alles aufschreiben, aktuell halten  und Informationen frühzeitig verteilen!

Was sind die Sicherheiten beim Krypto Lending?

Lars erläutert die Absicherung von Krypto Lending. So sind das grundsätzlich besicherte Kredite und diese auch teils mehrfach. Aber auf das Thema gehen wir im nächsten P2P Cafe mit Mary, das sich viel um Kryptos lending und stacking drehen wird, sicher noch näher ein!

Ablauf beim Krypto Lending

Ablauf beim Krypto Lending

Wie Plattformen mit Kredit Anbahner Ausfällen umgehen?

Der Kontrast Viventor vs. Mintos.

Wir diskutieren die gravierenden Unterschiede wie Plattformen mit Darlehensanbahner  Ausfällen umgehen. Drastisch sichtbar wird das zwischen Viventor und Mintos. Vor allem Mintos hat extreme Fortschritte bei der Kommunikation, ganz im Allgemeinen und auch bei den Prozessen wie mit Ausfällen im Speziellen umgegangen wird, gemacht! Aus Investorensicht stellt sich natürlich die Frage, ob Mund abwischen weitermachen oder mehr aktive Investment uns weiterbringen? Oder läuft es nicht doch einfach wieder mal auf ausreichende Diversifikation hinaus?

Ist es richtig, dass für gestrauchelte Anbahner der Zweitmarkthandel ausgesetzt wird?

Erst jüngst gab es bei Mintos wieder ein Darlehensanbahner Problem mit E-Cash, welche dann sofort mit der Veröffentlichung über die Probleme vom Handel auf dem Zweitmarkt ausgesetzt wurden!
Einige Investoren sehen dies als ungerecht an, wir dagegen nicht wieso, einfach den Podcast hören!

Lars bzw. Die Community spendet

Wird aus dem Kredithai nun der Sozialwal Lars? Oder warum investiert Lars Geld auf einer Plattform die keine Zinsen zahlt?  Keine Angst das passiert nicht, aber auch als Investor kann man gezielt positive Impulse setzen und eben z.B. bei Kiva konkrete soziale Projekte fördern! 

We envision a financially inclusive world where all people hold the power to improve their lives. Kiva P2P Lending

Kiva Projekte

Die nächsten Community-Treffen?

Das nächste Zoom Treffen findet am 29.05.21 ab 20 Uhr statt, am besten abonniert ihr den Telegram Kanal von Lars in dem auch alle Treffen und weitere Details rechtzeitig angekündigt werden.

Diese Folge haben wir nicht live gestreamt das machen wir wieder im nächsten großen P2P Cafe mit Gast. Im Telegram Kanal von Lars bekommt ihr alle Informationen zu zukünftigen P2P Cafes und (virtuelle) Community Treffen mit!
 Abonniert uns bitte bei eurem Lieblingshost und lasst uns auch gerne eine Bewertung auf Itunes da – ihr wisst ja damit unterstützt ihr einfach & direkt unsere Arbeit! 

Wie immer freuen wir uns über euer Feedback und gerne bei uns melden, wenn ihr auch unser Gast sein möchtet. Und scheut euch nicht eure Fragen zu stellen.
Lust auf mehr – alle P2P Cafe Folgen im Überblick…

17,1% Rendite dank 2% Cashback im November plus 1% für Neukunden bei Lendermarket

Als Neukunde bekommst du, 1% Cashback , wenn du meinen link zu Lendermarket nutzt!
Reicht dir das noch nicht, dann bis zum 30.11.2021 insgesamt mindestens 1000€ investieren und weitere 2% extra Cashback Bonus sichern! Den gibt es sogar für Bestandskunden... Noch gibt es 15,1% Kredite also 17,1 oder gar 18,1% :).

Willst du mehr über die P2P Kredite Plattform mit bis zu 15,1% Zinsen erfahren, dann lies gerne die Lendermarket Vorstellung

Disclaimer
Investitionen in P2P-Kredite, ETFs, Aktien, Start-ups und Kryptos unterliegen einem hohen Risiko!
Beachte bitte meinen Haftungsausschluss. Ich betreibe keinerlei Anlageberatung und spreche keine Empfehlungen aus. Auf fast allen P2P, Crowdfunding und Kryptolending Plattformen, über die ich berichte, bin ich selbst investiert. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Entwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Entwicklungen! Links zu den Plattformen sind in der Regel Affiliate-Links, bei denen oft du Vorteile hast und ich eine kleine Provision erhalte.

9 Gedanken zu „100% Rendite im Jahr mit Cannabis? – P2P Cafe #30 (Q&A)

  1. Hubert Klein

    Selten so einen großen Schwachsinn über JuicyFields gelesen. Alles reine Spekulation ohne handfeste Beweise. Wie auch, wenn nicht mal selbst investiert wurde und von persönlichen Erfahrungen berichtet wird.

    Der Verdacht eines Ponzi-Schemas ist völlig abwegig, denn ein Ponzi-Schema lebt davon, dass mit dem Geld neuer Investoren die Gewinne bzw. Forderungen der alten Investoren bedient werden. Das ist hier nicht der Fall, denn kein E-Grower bei JuicyFields ist in irgendeiner Weise von den Investitionen anderer E-Grower abhängig.

    Hier geht es um medizinisches Cannabis: Hättet ihr mal seriös nachgeforscht, hättet ihr aus herausfinden können, welche Endpreise der Verbraucher von medizinischem Cannabis zahlen muss: ca. €5-25 je nach Land.

    Vor diesem Hintergrund ist die garantierte Rendite absolut realistisch. Ich bin mehr als 8 Monate dabei und kann mit Belegen beweisen, dass alles korrekt verläuft.

    Warum also so ein negativer Beitrag? Kann es sein, dass die Leute in Scharen eure P2P-Angebote verlassen und zu JuicyFields überlaufen?

    Gruß
    Hubert Klein

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Hubert
      vielen Dank für deine kritische Antwort. Kann es sein, dass du den Podcast überhaupt nicht gehört hast und in den Shownotes das Wort nicht überlesen hast? Wir haben uns JF gar nicht genauer angeschaut das haben ja andere schon getan (bzw. damit angefangen https://p2p.holdings/newsfeed/juicy-fields )
      Viel mehr ging es in der Diskussion im Community Treffen darum was eben typische Scam & Kapitalbetrugs Indikatoren sind. Und ja JF war da auch Thema. Lars und ich wollten genau die Indikatoren noch einmal gebündelt für Investoren vorstellen damit jeder selbst in der Lage ist zu beurteilen worin er sein Geld investiert. P2P Plattformen haben wir (podcast!) übrigens nicht davon ausgenommen da gibt es einige auf die besagte Indikatoren zutreffen.

      Ich will jetzt gar nicht noch einmal alle Indikatoren aufzählen gebe dir aber nur mein Gedanken mit.
      Hätte ich ein Geschäftsmodell was mehr als 100% Rendite im Jahr ohne Schwankungen und mit geringem Risiko generiert, würde ich Haus und Hof Frau und Kind verpfänden sogar bei Bondora&Co. Kredite aufnehmen aber doch niemals so viel des Kuchens an unzählige pflegebedürftige Privatinvestoren abgeben! Allerhöchstens noch eine Bank oder Investor ins Boot holen der ja sofort Feuer und Flamme wäre und sicher mit 20% zufrieden wäre meine Geschäftsidee wirklich so eine sichere Sache….
      Vielleicht täusche ich mich einfach nur dann sei es dir natürlich gegönnt!
      Viele Grüße Thomas

  2. TutnixzurSache

    Absolut korrekt was hier bisher geschrieben wurde. Ich denke es handelt sich um einen sehr guten Scam. Klar sonst wär er ja auch schon vorbei 🙂
    Folgende Dinge, neben der hohen Rendite, sind mehr als fragwürdig.
    1. Die Anzahl Pflanzen, Juicy hat seit einem Jahr ungebrochen Zulauf. Wo kommen diese zig Tausend Pflanzen alle hin, zumal man fast von exponentiellem Wachstum reden kann, wenn jeder dauernd reinvestiert, da das Ziel von vielen ja 1000 Pflanzen sind.
    2. Es gibt keine Fotos von Juicy Flash Plantagen und laut Aussage eines Admins der Gruppe, gibt es nicht mal gesonderte Plantage dafür… Die Nummer 1 Pflanze wird also irgendwo dazwischen gepflanzt? Mehr wie fragwürdig.
    3. Die Rendite. Also ich kenne kein Projekt auf dieser Erde, das einem nach 4 Monaten konstantem Einzahlen, ein Leben lang !!! monatlich Geld auszahlt ohne irgendeine Gegenleistung oder weitere Kapitaleinlagen…. Das sollte einem schon zum Nachdenken anregen… aber Gier frisst halt Hirn.

    Das sind nur die Hauptpunkte, da kommt dann noch die Geschichte mit Juicy Grow Fenster, das Phantom Viktor Bitner und Banken auf Zypern dazu.

    Gut und nun träumt weiter den JF Traum solang man ihn noch träumen kann.

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Danke dir für deinen Kommentar
      1. guter Punkt – beliebige Skalierung eines Geschäftsmodell ist auch immer zu hinterfragen!
      2. echt nicht mal Fotos? Das sollte doch ein leichtes sein wenn andere sogar Räume neben echten Plantagen mieten können um Investoren an der Nase herumführen zu können…
      3. bin ich bei dir…
      grüße
      Thomas

  3. ich bins

    Es gibt schon sehr viele andere Cannabisnetworks und ich denke Juicyfields hat da einfach einen genialen Scam draus gemacht.
    Denn jeder logisch denkende Mensch der sich etwas auskennt weiss das man selbst nur eine Pflanze zuhause nicht um 50 Euro bewirtschaften kann , abgesehen von den anschaffungskosten und den Zykluskosten der Pfleger!

    Deshalb habe ich zb echte Unternehmen gewählt, die Pflanze kostet zwar 800 € ( Preis mit der Zeit steigend)

    aber es ist alles dabei und dei Rendite ist zwar etwas weniger jedoch 100% Lebenslang 😉

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Danke für deinen Kommentar, meine Meinung dürfte bekannt sein das ist alles viel zu schön, um wahr zu sein! JF ist ein Blaupause für red flaggs da findest du so ziemlich alles inklusive religiöser Anhängerschaft die „ihre“ Firma bis aufs Blut gegen jegliche Kritik verteidigen.
      Ich lege tatsächlich über Seedrs in zwei Cannabis Startups (eher Kosmetik und Medizin nicht Anbau) spaßeshalber an und würde, wenn das Thema nicht schon so gehypt und damit zu hoch gelaufen wäre, nur in Börsen notierte Unternehmen investieren (gibt da auch ein schöner ausschüttender Gewächshaus REIT z.b.) alles andere wäre mir zu riskant.

  4. Johannes

    Juicyfields ist schon wirklich gut gemacht, aber ich traue dem Braten nicht. Ich hätte auch fast schon investiert. Habe aber vorher mal den Handelregistereintrag der Juicy Grow GmbH aus Berlin gecheckt: https://www.northdata.de/Juicy+Grow+GmbH

    Was mich dabei (neben vielen anderen hier schon genannten Punkten) stutzig gemacht hat ist, dass die genannten Personalien auf der Webseite nicht mit denen im Handelsregister übereinstimmen. Vielleicht gibt es dafür eine valide Erklärung – vielleicht aber auch nicht 😉

    Da ich viele kenne, die dort investiert sind, würde ich mich natürlich freuen, wenn ich mit meiner Einschätzung falsch liege. Für mich ist das auf jeden Fall kein spannendes Investment.

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Johannes

      Danke für dein feedback – ja aich kenne auch ein paar JF Investoren einer zieht schon viel Geld gerade raus der wird dann auch rechtzeitig sich eine goldene Nase verdient haben… Ich bin aber sicher, dass es deutlich mehr geben wird die böse erwachen werden…

Schreibe einen Kommentar zu p2pAdmin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.