Springe zum Inhalt

3

Lars & ich unterhalten uns über seine kommende Zeit bei Crowdestor, den Brexit & die Folgen für irischen P2P Plattformen, was Flender dazu meint & das spannende Meiteinkünfte Reinvest24 Konzept

Um was geht es?

P2P Cafe mit Lars und mir
P2P Cafe mit Lars und mir

Heute darf ich euch ein Experiment vorstellen das P2P Cafe mit Artikel als Video schauenLars, Dieses startet heute mit der Pilotfolge, die ihr euch auch gleich anhören könnt.

Lars (den vermutlich alle P2P Interessierten bereits von seinem Blog kennen ) und ich wollen uns regelmäßig auf eine Tasse Kaffee zum Plausch über die Themen die uns in der P2P Welt bewegen treffen und das mit euch dann teilen.

In der Pilotfolge erzählen wir noch recht viel über uns beiden stellen fest das wir, wenig überraschend, beide Kommers ETF Bibel kennen und tauchen dann aber auch direkt in drei P2P Themen tiefer ein...

Crowdestor

Gerade ist Lars gerade auf dem Weg zu Crowdestor um dort zu arbeiten! Wieso er das macht und was er sich davon verspricht und wieso mich das wiederum an der Irak Krieg erinnert hat ist hier unser Thema.

Irland und der Brexit

Nach dem Bericht zum englischen P2P Markt Umfeld in dem bis zu vier mal so hohe Ausfälle prognostiziert werden, habe ich mir Gedanken gemacht was dies für meine irischen Plattformen Flender und Linked Finance bedeuten könnte. Irland geht es wirtschaftlich eigentlich richtig gut (7,5% Wachstumsprognose) aber würde auch hart vom "no-deal" Brexit getroffen werden.

Wir diskutieren und schweifen dann auch ein wenig ab - lasst euch überraschen.

aktuells Flender Projekt
aktuelles Flender Projekt

Ich habe im Rahmen der Vorbereitung, bei beiden Plattformen, angefragt was ihre Erwartungen und Prognosen dazu sind.

Leider hat nur Flender geantwortet - seit nunmehr 6 Monaten haben sie ihren Akquise Prozess entsprechend verschärft und machen auch ansonsten einige Fortschritte bzgl. Transparenz und Professionalisierung

Reinvest24

aktuelles Reinvest24 Projekt

Lars hat sich schon etwas länger als ich mit Reinvest24 beschäftigt, während ich erst in zwei Mieteinnahme

Projekten investiert bin, kann er hier weitaus mehr über, die auch in meinen Augen nicht uninteressante, Plattform berichten.

Die Idee, statt kurzfristiger Rendite aus Immobilien Krediten auf langfristige Renditen aus Mieteinkünfte zu setzen, hat schon was. 

Wir stellen fest das sich Reinvest24 zukünftigen dann aber doch mindestens mit einem ETF Immobilien REIT messen lassen muß oder aber einem der eher spezialisierten REITs die gerne bei Luis vorgestellt werden.

Die Podcast folge P2P Cafe

und wie geht es weiter?

Ich hoffe euch gefällt diese Format und beteiligt euch auch daran - wir suchen noch Fragen und Themen aus der Community - ich würde gerne damit weiter machen, mir hat es großen Spaß gemacht, nicht das es nur ein Experiment bleibt...!

Um was geht es?

P2P Cafe mit Lars und mir
P2P Cafe mit Lars und mir

Heute darf ich euch ein Experiment vorstellen das P2P Cafe mit Lars.

Lars (den vermutlich alle P2P Interessierten bereits von seinem Blog kennen) und ich wollen uns regelmäßig auf eine Tasse Kaffee zum Plausch über die Themen die uns in der P2P Welt bewegen treffen und das mit euch dann teilen.

In der Pilotfolge erzählen wir noch recht viel über uns beiden stellen fest das wir, wenig überraschend, beide Kommers ETF Bibel kennen und tauchen dann aber auch direkt in drei P2P Themen tiefer ein...
Die kompletten Shownotes im Artikel dazu weiter lesen...

jetzt Investieren bei:

 

 

8

Ich hatte ja schon die Tage euphorisch von meinem Neuzugang berichtet mit dem ich mich vom Börsenblitzcrash abgelenkt habe.
Heute dann erneut allerdings weniger emotional und mit ein paar mehr Details.

Nach den ganzen baltischen Plattformen wurde es für mich Zeit mich in anderen Regionen umschauen um das Klumpenrisiko zu verkleinern und wieder den Spielspaß zu erhöhen. Zuerst dachte ich an eine der unzähligen englischen Plattformen bis mich jemand auf die irische Plattform Flender gebracht hat.

Irland hat schon gleich vorne weg ein paar Bonuspunkte bei mir, wunderschönes raues Land , grüne Insel und was sonst noch an Klischees einem einfällt - damit fängt man mich schon mal ein.

Giuseppe Milo Follow Cliff oh Moher, Liscannor, Ireland
Giuseppe Milo - Cliff oh Moher via Flickr

Dazu kommt das auch in Irland mit Euros bezahlt wird und somit Umtauschen in Pfund  keine Rolle spielt.

Die Zahlungsmoral in Irland liegt im westlichen Durchschnitt. Die Ausfallrate ist im B2B Bereich (zu dem ich jetzt Flender einfach mal zähle) mit 1,3% (2016) auch vollkommen in Ordnung und ist bei weitem nicht so desaströs wie bei östlichen Konsumentenkrediten.

Nun zur Plattform selbst.

Flender wurde 2016  gegründet und sitzt im schönen Dublin und ist somit ein noch recht  junges Unternehmen - das birgt natürlich immer gewisse Risiken mit sich.
Sie bieten neben P2P Business Krediten auch die Möglichkeit im privaten Umfeld Kredite zu finanzieren, was uns P2P Gamer jetzt nicht sooooo sehr interessiert.

Anmeldung

Bei nahezu keiner Plattform konnte ich mich bisher so leicht anmelden - am ehesten noch bei Bondora.
Was aber sicher auch daran liegt das man seine Identifikation dann wie üblich per Ausweis sowie eine Rechnungskopie für die Anschrift,  erst vor einer Abhebung durchführen muss und nicht bereits schon zum anlegen.

Also, Email Adresse und Passwort vergeben - die Mail kurz bestätigen und es kann los gehen mit investieren....
Kein leeres Werbeversprechen das sind tatsächlich nur wenige Minuten - sofern man der englischen Sprache mächtig ist.

Kredite & Rendite

Was mir sehr gut gefällt bei den Krediten ist die schöne Präsentation - man erfährt detailliert an wen der Kredit gehen soll und was derjenige mit vor hat. Und bei manchen gibt es dann noch so nette Zusätze wie das alle Investoren im ersten Monat zwei Essen zum Preis von einem bekommen können - also investieren und auf nach Irland um günstig Vegifood verspeisen zu können ;)!

bei Sharon ist man 2 für 1...

Die Form und die Art der Präsentation toppt sogar noch Lenndy die das auch schon sehr gut machen und liegt ungefähr gleich auf mit EstateGuru.
Auch bei der Rendite liegt Flender eher bei EstateGuru als bei Lenndy - die aktuellen Kredite liegen bei 10,x% bei einer Laufzeit von 12 - 36 Monaten.

Und auch beim Mindestinvest muss man tiefer in die Tasche greifen - 50 € pro Kredit drunter geht nichts - das sorgt natürlich dafür das man mittelfristig eher 1000€ und mehr verteilt auf verschiedene Kredite investieren sollte um eine entsprechende Diversifikation zu erreichen

Anlegen und Autoinvest

Das anlegen geht sehr einfach von statten - hat man eine Kreditkarte zu Hand kann man sein Gebot sofort abgeben und den Zinssatz noch anpassen (nach unten  beliebig nach oben ist der natürlich gedeckelt idR. bei um die 10%). Auch eine Sepa Überweisung auf den Flenderaccount ist machbar - dann natürlich mit den gewohnten Wartezeiten.

Nichts für mich, aber gut für alle die nicht gerne selbst Hand anlegen bietet  Flender auch das

passende Tool und hat einen einfachen gut strukturierten Autoinvestor (Autobid genannt) im Angebot. Nachtrag - nachdem ich meinen Bestand aufgebaut habe lasse ich nun die Rückläufe per Autoinvest anlegen. Zum neuen Autoinvest gibt es nun auch ein Video von mir:

Wichtig noch, sobald der Kredit aufgefüllt ist wird er zugeteilt und ab dann läuft dann auch erst die Finanzierung.

Absicherung 

Wer kann da widerstehen nicht zu investieren...

Eine Doppelten Boden gibt es hier nicht, kein Buyback oder sonstige Auffangmechanismen.
Das Inkasso  übernimmt eine externe Agentur und die Kosten trägt der Kreditnehmer (das ist positiv da dies auch nicht überall so gehandhabt wird).

Man ist somit davon abhängig das Flender eine gutes Händchen bei der Wahl der Kreditnehmer hatte und deren Projekte dann auch soweit tragen das sie zumindest den Kredit zurückzahlen können.

Wichtig also auch hier die alte Binsenweisheit "Nicht alle Äpfel in einen Korb legen" und mehrere Projekte finanzieren und  auch damit rechnen das dann auch mal eines davon ausfallen wird.
Im P2P Flender Forum habe ich bisher immerhin auch noch nichts über Ausfälle gelesen, bin daher erst einmal entspannt - alles weitere wird dann die Zukunft bringen.
Update:
Kristjan Koik von Flender hat im Forum auf meine Fragen geantwortet. Laut Ihm gab es bisher noch keinen Ausfall bei Flender - was schon mal ein sehr gutes Zeichen ist das die Kreditnehmerauswahl ordentlich durchgeführt wird. Ansonsten hat er - wie man es von einem Marketingexperten auch erwarten kann -  mit Superlativen nicht gegeizt 😉
"""
- we don't have any defaults on our platform 
- we currently have more live loans than any other Irish p2p platform 
- our interest rate to lenders is higher than any other Irish platform 
Flender is only Irish platform that doesn't charge any fees to lenders 
- Our bonus program is the best in Europe I believe;)
"""

Apropo Bonus:

  • EIn besonderes Schmankerl: Als Aktion läuft gerade bei Flender:
      • 5% cashback for all autobids €150 and above
      • 10% cashback for all autobids €300 and above 
      for the next 30 days, only valid if Autobid is used. (Stand Juli 2018)
    • D.h. alle Kredite die ihr per Autoinvest einsammelt geben euch direkt ein Cashback von bis zu 10% das ist mal eine Ansage - vor allem bei Laufzeiten von maximal 2 Jahren (bisher)!

Fazit und erster Eindruck

Mich hat das Konzept überzeugt ich habe in die ersten Projekte investiert und bau die Plattform weiter aus (erst mal auf 500 € mittlerweiele bei 1000€) und dann mal schauen wie es weiter geht und was das Umfeld so berichtet.

Aktuell bietet Flender auch eine großzügige CashBack Aktion an - gleich 5%  aktuell gibt es gerade nur noch 0.5% der Einlagen des ersten Monats, bekommt man gut geschrieben - sowohl der Investor als auch der Werbende - dazu einfach diesen link verwenden - das ist schon mal eine schöne Anfangsrendite die man mitnehmen sollte....

In die Wochenauswertung werde ich Flender erst aufnehmen, wenn ich mehr als zwei Kredite in der Rückzahlung habe, sonst ist das zu traurig im Vergleich - gerade mit den Platzhirschen Mintos und Bondora....

Update August 2018 : Flender läuft  gut anXIRR ist > 7% bisher weiterhin keine Ausfälle. Bei mir nun mehr 20 Krediten im Portfolio!

Update  März 2019: Nachdem es zwischenzeitlich den ein oder anderne Ausfall gab hat sich Flender wieder stabilisiert und ich reinvestiere auch wieder per Autoinvest der XIRR liegt nun bei 9,5%

5

Vorabinfo zu Flender

Klee
Klee via flickr

Spaßeshalber mal kurz ausprobiert und festgestellt das es einfacher gar nicht gehen kann wie bei Flender - da konnte ich die Finger dann nicht mehr still halten.

Kreditkarte reicht, weiteres ist nicht notwendig und ruck zuck ist man bei Flender, nach dem erstellen eines Profils schon mitten im Spiel mit dabei... Ganz ohne Perso hochladen - oder gar Videotelefoni oder Mobilfunknummer abgleich - das braucht es alles wohl hier nicht? Kein vergleich zu Lenndy - aber das ist eine andere Geschichte,


Dann auch die Gunst der Stunde genutzt und gleich mal bei zwei spannend klingenden Projekten mit dem Minimum Invest von 50 € eingestiegen... das lenkt dann auch schön vom heutigen Börsenmasaker ab.

Den ausführlichen Bericht schreib ich dann die Tage...

Und wenn ich das richtig gesehen habe gibt es für jeden, der über den Affiliate Link einstiegt, ein Cashback von 5% für alle Investitionen (ohne Mindestlimit).

Soweit ich das sehe auch noch ohne zeitliches Limit - kann das sein?
Demnächst dann mehr auch dazu... 

Der erste Eindruck ist auf jeden Fall schon mal gut - feine Kreditstorys und sehr einfacher Einstieg - gut aufgemachte Seite - übersichtlich Autoinvest mir fehlt noch nichts... 

Und aktuell auch noch für jeden den passende Kredit - Bier - Vegan Food Truck - Telekomunikation - Hotel - alles dabei.... zu schön um wahr zu sein - nun dafür halt auch "nur" gute 10% Rendite und kein Buyback - aber alles gibt es halt auch bei den Iren nicht  😉

Flender P2P
Flender P2P

[Geht natürlich auch weniger einfach mit einer klassischen Sepa -Überweisung]