Schlagwort-Archive: Diversifikation

Die Chancen von P2P Investments – Die positiven Seiten nĂ€her beleuchtet

Vorneweg

Im Rahmen des Podcast zu Chancen und Risiken von P2P Krediten mit Daniel habe ich sowohl mein Lieblingsthema Risiken als auch Chancen von P2P Investments vertieft und die Ergebnisse dann ebenso fĂŒr mein Blog in einem weiteren Grundlagen Artikel festgehalten. Das Thema Chancen ist fĂŒr mich als Berufs Pessimist gar nicht so einfach aber ein paar habe ich dann doch tatsĂ€chlich gefunden.

Die Renditen

NatĂŒrlich ganz vorne vor allem anderen steht die Rendite – so ist eine Rendite um die 10 % vor Steuern absolut nicht unrealistisch.

Das kommt natĂŒrlich darauf an wie breit man seine Investments streut und wie sie in den unterschiedlichen P2P Klassen gewichtet sind.
Bei Immobilienkrediten ist es ein bisschen weniger, bei GeschĂ€ftskrediten in Irland auch durchaus noch mal ein weniger. DafĂŒr bei Konsumentenkrediten im Baltikum deutlich höher, da ist ein XIRR (Was ist das?) von 13 % durchaus erreichbar. So gibt es Plattformen wie Envestio mit einem XIRR  von ĂŒber 19% aber auch bewĂ€hrte Schwergewichte wie Mintos ist ein XIRR von ~13% durchaus realistisch erreichbar
Weiterlesen

Grundlagen – Eine ganze Menge an Risiken die man sich mit P2P in sein Portfolio holt! 🩈

Intro

Als Vorarbeit eines P2P Podcast Specials “P2P – Risiken und Chancen” mit Daniel (Investor Stories) vertieft dieser Beitrag die Risiken von P2P Krediten, die Chancen haben ihren eigenen Artikel.

Was P2P Kredite generell sind und wie man diese unterscheidet als auch welche unterschiedliche Interessen, Rollen, Plattformen, Anbahner und Kreditnehmer existieren wurde im ersten Teil des Grundlagen Podcast besprochen und kann gerne nach gehört werden.

Die Risiken

Einleitung

freeimages.com @Bob Smith Lizens

Wer mein Blog und Wirken schon lĂ€nger verfolgt, weiss das ich nicht mĂŒde werde immer wieder auf die Risiken beim investieren in P2P Kredite hinzuweisen. Vor lauter Chancen durch die hohen ausgerufenen ZinssĂ€tze (gerne mal ĂŒber 20%) und den von vielen (auch z.T. natĂŒrlich auch von mir) propagierten Erfolgsstories in der Form von zweistelligen Rendite Erfolgen (XIRR) die natĂŒrlich die liebe Leserschaft auch motivieren soll fleissig den Affiliatelinks zu folgen,  muss man sich den schlummernden Risiken, die man  eingeht natĂŒrlich auch bewusst sein.

Und damit das auch alles mal an einer Stelle aufgeschrieben und nicht nur hörbar ist gehen wir die mal alle jetzt schön der Reihe nach, von der Plattform ganz oben bis ganz nach unten zu dir als Anleger durch. Weiterlesen

P2P Wochen Report 28-35/18 Schweiz, Paris & China – Mit P2P einmal rund um die 🌍

Die P2P Wochen Sieger und meine Plattform Erfahrungen

Mintos lĂ€sst wie erwartet nach bleibt aber trotzdem noch an der Pole Position. Bondora auch ein wenig schlechter nur RoboCash hat sich erneut verbessert. Aus dem hinteren Feld klopft weiterhin Grupeer an….

Performance Sieger IZF/XIRR:

Erster mit 15,67%     –  Mintos
Zweiter mit 13,28%    –  Bondora
Dritter mit 13,09%   –  RoboCash
Mein Spaßsieger: Flender
 

 Performance Details

Hier wieder die neuste  ZahlenwĂŒste mit TTQW und IZF/XIRR (ErlĂ€uterungen finden sich ganz unten im Text) :

P2P Portfolio Performance Zahlenwerk Teil 1

P2P Portfolio Performance Zahlenwerk Teil 1

P2P Portfolio Performance Zahlenwerk Teil 2

P2P Portfolio Performance Zahlenwerk Teil 2

P2P Plattformen News & Status

  • Allgemeines, Neuigkeiten und Erfahrungen der letzten Wochen
    • Urlaubsbedingt (schön war s) heute ein wenig mehr Vorspann bevor es in die einzelnen Plattformen hinein geht…
    • Das P2P Erdbeben in China, bei dem Millionenvermögen, u.a. auch mit “Hilfe” von renommierten Firmen wie Xiaomi vernichtet wurden, ist fĂŒr uns Anleger ja glĂŒcklicherweise weit weit weg.
      Da kann uns ja nichts passieren hier in Europa oder? Dann schaut mal rĂŒber in die Schweiz. Dort ist Advanon einem BetrĂŒger ins Netz gegangen und P2P Investoren haben im Schnitt 10.000 Franken verloren, bei einer Schadenssumme von 2.4 Millionen Franken (weiterer Hintergrundbericht) – Autsch – Also immer im Kopf behalten P2P birgt ein hohes Risiko ….
    • Bei Mintos gibt es Änderungen bei den  Kreditstrukturen bei ID Finance – der Anspruch bei einem Kredit besteht nun nicht mehr direkt gegen den Kreditnehmer sondern nun gegen den Kreditanbahner. Das wird eher als negativ empfunden da im Insolvenzfall der Anbahner haftet (wenn da nichts zu holen ist war s das dann auch)  und kein Anspruch mehr gegen den Kreditnehmer besteht (wie auch immer man diesen dann auch durchsetzen wĂŒrde) – Hier erklĂ€rt das Mintos natĂŒrlich deutlich positiver…. Meine Erkenntnisse – man muss als Anleger immer damit rechnen das sich Rahmenbedingungen verĂ€ndern – idR. nicht zu seinen Gunsten…
    • Positiv dagegen ist es das nun Mintos ein Rating ihrer Darlehnsanbahner einfĂŒhrt und aufzeigt wie solide sie diese halten. Wobei das schon spannend ist, wieso sie ĂŒberhaupt Anbahner in ihren Marktplatz lassen mit Ratings die schlechter als B sind!
    • Mintos bleibt also  weiterhin auf vielen Ebenen im GesprĂ€ch und die Zinsen erholen sich,
      Mintos vergebene Darlehen

      Mintos vergebene Darlehen

      wenn dann nur unwesentlich und fĂŒr mich nicht spĂŒrbar.
      KurzlĂ€ufer ĂŒber 9,5% – Fehlanzeige.
      LanglĂ€ufer ĂŒber 11% – existieren nicht.
      An den Mintos Statistiken kann man ablesen das sich dies auch bei den Neuinvestitionen bemerkbar macht. Ich erklÀre mir den Sprung nach oben klar mit dem vielen frei gewordenen Kapital das viele versucht haben neu anzulegen.
      Und der Knick nach unten im August dann die aus den unattraktiven Zinsen entstandenen AbflĂŒsse. Trotz allem hat Mintos seit ihrer GrĂŒndung mittlerweile 1 Milliarde Euro ĂŒber Kredite finanziert!

      Es bleibt dabei andere Plattformen sind aktuell gerade deutlich attraktiver. Schaut euch einfach mal  Grupeer, Perrberry, RoboCash , Lenndy und Fast Invest an… Weiterlesen

Warum ein kleines Portfolio scheitern wird oder Der Einfluss der Diversifikation auf die Rendite….

Die Motivation fĂŒr diesen Artikel

Nach meinem ersten viel zu stark vereinfachten Versuch die Ausfallwahrscheinlichkeit von Krediten und die daraus abgeleitete Notwendigkeit einer Diversifikation zu beschreiben, hat sich Leser Andy, der sich in der Stochastik zu Hause fĂŒhlt, zu Wort gemeldet.
Sein Kommentar hat einiges Licht ins Dunkle gebracht und aufgezeigt mit welcher Wahrscheinlichkeit wie viele Kredite in einem Portfolio ausfallen werden. Ich habe das Thema darauf hin versucht erneut nun deutlich vertiefender und etwas “kompetenter” abzuhandeln.

Weiterlesen