P2P Transparenz Offensive – Die Scam Reaktionen von Mintos, Crowdestor, u.a. & die Konferenz in Riga dazu?

Prolog – Die Entdeckung der Transparenz

Es ist schön zu sehen das die Pleitewelle von Darlehns Anbahnern bei Mintos und Viventor und vor allem der vermutlich große Betrug gleich bei zwei Plattformen zu einigen Reaktionen geführt hat die in die richtige Richtung gehen. Die immer noch junge P2P Branche braucht nicht nur hohe Renditen und attraktive Konditionen, sondern auch ganz massiv das Vertrauen von uns Anlegern.

Auch, wenn gerade wir Deutsche gerne mit Stupid German Money um uns werfen, reagieren wir dann doch schnell ziemlich verschnupft, wenn es mal nicht mehr rund läuft. Das merkt man gut daran das einige registriert haben das P2P eine Geldanlage Form ist die nicht nur die eine Richtung nach oben kennt, sondern durchaus mehr als ein Risiko birgt!
Die ersten Anleger ziehen aus diversen Plattformen nun ihr Geld ab und reagieren sehr empfindlich auf jegliche Nachrichten um nicht zu sagen panisch.

Daher mussten zwangsläufig die (noch) nicht betroffenen Plattformen reagieren und ich habe heute mal zusammengetragen, welche Plattform wie reagiert hat und versuche, dass ein wenig einzuordnen und mein Fazit daraus zu ziehen. Antworten die es nur per mail gab in epischer Länge – Blogposts nur in Auszügen.

Fangen wir mit den Plattformen an die am meisten unter Beschuss stehen den zwei kleinen P2B Plattformen an die wie Kuetzal und Envestio fast nur Geschäftskredite zu sehr ordentlichen Zinsen vergeben.

Monethera

Sie mussten auf jeden Fall reagieren da viele Anleger über die angebotene Rückkaufoption aus ihren Krediten aussteigen wollten und wie eigentlich völlig logisch kann das keine Plattform auf Dauer bedienen mussten sie diese Option bis auf weiteres Aussetzen!

Darüber hinaus hatten nun einige tiefer gebohrt und einiges an Fragen aufgedeckt und die Plattform und ihre Kreditgeber mit Fragen faktisch bombardiert. So das es schließlich eine allgemeine Antwort per Blog gab.

Die wichtigsten Punkte als Auszug des Blogartikels :

Auszug Monethera post
— What relevance has Hong Kong company Richly Pacific International Limited to the Estonian company?
— Richly Pacific International Limited and tax reports.
— How can I check the legal agreements between Monethera and Richly Pacific International Limited?
— The Hong Kong register says that Richly Pacific International Limited is dissolved. What’s happened?
— So the agreement with Richly Pacific International Limited is additional, but not the main buyback option at Monethera.
– Questions regarding IC Trading.
– Does Victor Miroshnichenko or someone else from Monethera have a connection with other platforms? Blog Post Monethera 1/30/2020
Die Antworten auf die Fragen findet ihr sehr knapp im Blogpost

Update Februar: Nachgelegt der “due diligence” Prozess

Es gab erneut eine Reaktion von seiten von Monethera und sie haben in einem Blog Artikel den due diligence Prozess noch einmal genauer dargelegt.

Auszug due diligence Monethera Februar post
[...] The borrower must provide:

the full address, description of the property, cadastral numbers, and the preliminary estimated value of the declared property.

Vehicles also can perform as a guarantee. It’s essential to specify the year of manufacture of the car and the estimated market value at the time of filing the loan application.

If the borrower is on the board of another company, owns shares in enterprises or various bonds, all items specified can act as security for its loan application.

Equipment that the borrower uses in the production process (specifying the type, estimated market value at the time of filing the loan application).

Commercial assets - fixed assets, receivables.

Future assets may also serve as a guarantee.

In order to be allowed to pass the due diligence process, the company must provide the list of required documents:

1. Financial Statements (with detailed explications).

2. Operational balance sheet for current year.

3. List of main assets.

4. Liabilities List.

5. Bank account statements for the last 6 months in XLS format.

6. Main contracts with debtors.

7. Main contracts with creditors.

[...]

Our team of specialists will conduct a detailed audit of the used funds by verifying:

Bank account statements per month that must be provided by the borrower in XLS format.

Invoices, acts and other documents that confirm that payments were made.

Work completion statements.

Warehouse balances (optional).

Monthly changes in receivables.

Physical inspection of objects (stocks of goods, inventories, warehouses, equipment, condition of collateral, work performed, etc.)

Monthly operating balances, tax debt checks.

Checking new customers and suppliers.

The Monethera team is doing everything possible so that the investor has as much information as possible about the borrower in free and convenient access. We are convinced that having seen all the verification measures to which we subject credit applicants, each investor will be confident in the reliability and security of their investments. Invest with us, invest safely.

Fazit zu Monetheras Transparenzoffensive

Moneheras neues Projekt

Das wird nicht reichen um das verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Ich bin gespannt, ob sie noch nachlegen werden. Wirklich positiv ist das sie trotz der schwierigen Phase ein neues Projekt gelauncht haben und dies auch extrem transparent aufbereitet wurde inkl. Geschäftsberichte des Kreditnehmers. Zumindest ein paar User vertrauen ihnen weiterhin da dieses auch schon zu immerhin >13% gefüllt ist.

Ich selbst würde mich freuen, wenn sich diese Entwicklung so fort setzt (Update: heute gabs dazu ein post (s.o.) in die richtige Richtung) und bleibe verhalten optimistisch lege aber selbst erst mal kein frisches Geld nach und will darüber hinaus auch die ersten komplett Rückzahlungen meine ersten Projekte sehen und wie die weitere Kommunikation bei Monethera läuft.

Wisefund

Bei Wisefund liegt der Fall ähnlich, auch hier wurde die Rückkaufoption eingestellt und die Anleger stellten auch ihnen zu recht unangenehme Fragen.
Die Antwort ist dabei deutlich unkonkreter als bei Monethera.

Mail Statement from Wisefund

Dear Wisefund user,

Wisefund and our team, we are confident in what we do and how we do it, the history of our work, and we intend to keep it this way and prove our place in the industry.
Due to certain circumstances that accrued yesterday within the crowdfunding sector, Wisefund is experiencing a large amount of early-exit requests from many of you. During Kuetzal collapse, there were no significant issues Wisefund experienced except slightly slower pace of funding, but since yesterday when Envestio website is not accessible anymore, there’s a hype in early-exit requests which causes certain administrative burden towards us, financial and administrative burden towards our partner, and certainly slows down our ​daily work.

Wisefund is confident of its loan management system, the loan management process, the relationship with borrowers, the vast amount of work we’ve done within the team to create the onboarding process and keep it in terms with each application; we have a very strong loan agreement in place with borrowers, and there’s never been intention from anyone of them to speculate and show signs of no repayment.

Unfortunately, due to the panic lenders forget that they entered into contractual relationship issuing a loan for certain period of time, and contractual relationships should be honored, whereas the early exit option is actually meant for people who are ready to bear the early exit fee because they really need that money, instead of just running away from obligations they entered. Simple example, how would you feel if for no reason your local bank would request an immediate return of your mortgage?

Even though the guarantee from Wisefund offers to cover loans that are defaulted, there are none of the current active loans that show signs of default, all payments are made on time, and we work hard to keep it this way, and will continue to do so.

Unfortunately, many of you currently don’t value contractual relationships and request an early exit from their loans without specific reason simply due to happenings that are not dependent on Wisefund or its borrowers and have no relation as well. Wisefund is not planning to request back the money from borrowers before the contractual terms and will continue serving loans as per the payment schedule.

For your information, from the very beginning, Wisefund had guarantee agreement under certain terms, and early exit option was not intended for everybody to use it, For now, after this statement, Wisefund will limit early exit requests until we take care of existing requests and receive confirmation the guarantee provider is ready to accept further requests.

In the end, Wisefund values all parties involved through its business, lenders, borrowers, and partners who with their services allowed the portal to grow. And we tend to keep this value, honoring every side and will try to find the right balance for that.

If you have any certain worries regarding Wisefund activities, please express them writing to the Wisefund support team, and we’ll reply to you in detail on each worry you have in the shortest possible time.

Wisefund will take the opportunity to update lenders on each of the funded project development processes and further projections, although, this might take some time to deliver the information towards our valued lenders due to a higher amount of support and early exit requests.

Looking forward to be your partner of choice in the future as well,
On behalf of Wisefund,
Ingus Linkevics, CEO Statement per mail 22.1.2020 wisefund

Fazit zu Wisefunds Transparenzoffensive

Mir zeigt dies auf das sie wohl mit der aktuellen Situation eher überfordert sind. Kein Wunder eine Schönwetterfirma aus zwei Personen, die sich nun so einem Sturm ausgesetzt sieht, hat ganz schön zu kämpfen, um nicht unterzugehen. Neue Projekte wurden auch keine mehr gelauncht - hoffen wir mal das sie nicht kentern. Mir sind da noch viel zu viele Fragezeichen unterwegs so das ich bei Wisefund auch nicht weiter ernsthaft investieren werde und mir mit dem Spielgeld anschaue ob (was ich begrüßen würde) sie es aus der rauen See hinausschaffen oder im schlechtesten Fall abwracken müssen 😉

Crowdestor

Auch bei Crowdestor liefen die Postfächer heiß, zwar sind hier bislang keine konkreten Unstimmigkeiten was Projekte oder Vereinbarungen angeht aufgetaucht, aber wie das so ist bei Problemen wird die ganze Branche in Sippenhaft genommen und ja auch die Geschäftskredite von Crowdestor versprechen attraktive Zinsen (wenn auch nicht ganz so hoch wie bei den anderen) und zeigen ein ähnliches Profil. Dabei haben sie aber nicht den fundamentalen Fehler einer Rückkaufgarantie gemacht bieten auch kein Buyback im Ausfall, sondern "nur" einen Fund der bei einem Ausfall teilweise einspringen wird, gute Voraussetzung für eine weitere Zukunft.
Die längere Reaktion auf all die Fragen an Crowdestor ging per Mail an alle Investoren

Mail Statement from Crowdestor
Crowdestor statements

Dear investors,

Recent fraudulent and dishonourable activities carried out by several crowdfunding platforms has been a big shock for all involved in this industry, has caused huge losses to more than 15 000 investors and has seriously damaged the reputation and trust of crowdfunding in general.

We are receiving hundreds and hundreds of emails with questions:

Is CROWDESTOR financially stable? Is CROWDESTOR going to face “Bank-run”?
Is CROWDESTOR running business in a legitimate way? Can you prove that you are not “Ponzi”?
Are your Borrowers real companies or empty shells with no real operations?
Can you become more transparent?
Can I with withdraw funds before Loan term?

We have been trying to answer individually to each question by all means of communication to our furthest extent, but in case if some of you haven’t received an answer yet, we hope this statement will help.

We want to inform our investors with the following.

About financial stability of CROWDESTOR

CROWDESTOR has never offered “Buy-Back with a penalty at any time”, “Crowdestor Care with Buy-Back” or other weird, but well know combinations of words. We haven’t offered this as CROWDESTOR wouldn’t have funds to cover such claims in full amount in a legally correct way even if 10% of investors would ask for early exit. CROWDESTOR earns 3-5% from raised funds, which is a market typical average. The money earned is then spent on the payroll, administrative, marketing costs, IT costs and further development. So it is simply to do the maths. CROWDESTOR, as a platform, in essence, is a mediator between investors and borrowers, a marketplace.

So we are not experiencing increased/uncontrollable out-flow of capital and we are not going to face the so-called “Bank-run”.

Is CROWDESTOR legit?

CROWDESTOR is not offering the Ponzi-type early exit by paying out investors funds which are raised from new investors.

Investors funds are held in a dedicated bank account, separate from CROWDESTOR operative funds. Since first day of operations CROWDESTOR bank account is opened in the LHV Bank, a reputable bank founded in 1999 with half-billion EUR assets on its balance sheet. We have AML procedures in place and are cooperating with a bank on any questions they ask on our operations.

CROWDESTOR transfers money to Borrowers, the Borrowers are real existing companies, funds are used for the Loan purpose. For each deal CROWDESTOR performs due diligence.

Investors see “real funds” in their investors account not virtual funds as it has been the case in other platforms noticed by a large number of investors in last 2 weeks.

We are eagerly waiting and ready to support development of ECSP regulation in EU level (European Crowdfunding Service Providers), which would decrease potential fraudulent and dishonest activities in crowdfunding industry. Our aim is to be amongst the first ones to receive it.

We are also ready to initiate an establishment of Association which would join members who share same goals.

What are we going to do next?

We understand that today, when an enormously huge number of people have been cheated and the whole industry is damaged, these seem just words from us. But we will take great pains and do real actions to regain the reputation and trust in us and industry in general.

Currently we are working on a detailed action/development plan how CROWDESTOR in Year 2020 becomes more transparent, more open to investors, improves process standardization, becomes more automated etc. We will present action plan by end of February, beginning of March 2020. The plan will include topics regarding:

Transparency. We plan to disclose as much information as possible in following areas:

Borrowers. More financial information, info on management, contacts, registration documents. All possible information to extent not disclosing confidential information on borrowers.
Partners. We plan to show you with that partners do we work on due diligence, legal, banks, KYC and all other possible partners.
Team. To make our team more public – shareholders and management will be show on our website, with detailed CVs, experience and links to LinkedIn.
Decision making. Creating and presenting an understandable and transparent procedure on how we make our due diligence and finally a decision on what project to put next.

Technology.

How we will automate due diligence. We see great potential in maximally automating the decision making of borrowers risk assessment.
How we will implement united risk assessment/scoring.

Growth

We have our growth plan and on how we see CROWDESTOR in future. Plans consider expansion, process standardization, strengthening the team, following and aligning to regulation.

Investors meeting

We are going to organize webinars with our investors to answer their questions. More information will follow.
We plan to organize twice per year Investors-Borrowers meetings in cities across Europe giving an opportunity for investors to meet Borrowers and CROWDESTOR in real life, socializing, getting more information about them and CROWDESTOR. More information will follow.

Early exit option

As mentioned previously, CROWDESTOR does not provide Early exit option.

However, during last 2 weeks we receive numerous emails with questions if it is possible to exit.

In the light of recent shocking news, we understand and respect this. We have agreed with several investors who would consider to buy-out a part of other investors loan with a discount in projects which we have funded.

This will not be a buy-out made by CROWDESTOR. This will be a buy-out from other investor/investors, so it will not make any burden or profit to CROWDESTOR books.

In couple of days we will establish a procedure how to submit an application for an Early exit and we will follow up with more explanation.

Last but not least

We invite prospective honourable investors to be vigilant and diligent before committing their financial resources to any platform and please pay attention to any small details – is the management presented in webpage, who are the real decision makers, what is the background of owners and management, do they had real, proved business before, do you know who are the beneficial owners of platform, where is the legal and factual address of platform, where does the platform has bank account, did it had interruption in sending out the money, etc, etc.

29.01.2019

Best regards
Janis Timma
Founder & CEO of CROWDESTORStatement per mail 29.1.2020 Crowdestor

Fazit zu Crowdestor Transparenzoffensive

Schön das Crowdestor auf die einzelnen Punkte eingeht und ich bin auch guter Dinge das wir hier keine fundamentale Bauchlandung bei der Plattform selbst erleben werden. Und natürlich begrüße ich es als Investor sehr das sie verstärkt an dem Punkt Transparenz arbeiten, aus den Worten müssen nun Taten folgen bin gespannt, ob man bei den kommenden angekündigten Projekten schon eine Veränderung sieht, wobei es auch schon bei früheren schon möglich war sich tiefer zu informieren. Hat halt fast niemand getan. Ich selbst bleibe investiert bei Crowdestor und werde auch moderat neue Projekte dazu nehmen, um im Schnitt bei 40-50 Projekten dann auch auf der Kreditebene diversifiziert zu sein.

Grupeer

Natürlich gibt es durchaus noch weitere Plattformen bei denen man die ein oder andere ungewisse Frage schon in der Vergangenheit hatte. Dazu gehört sicher auch Grupeer mit ihrer Viktor K. Story daher finde ich es gut das auch sie nun reagieren und ihrerseits ein Statement abgegeben haben, in dem auch zum ersten Mal unter anderem das Thema Regulierung angerissen wird:

Mail Statement from Grupeer
transPEERancy: noun
/tranˈspɪə/ransi /
the condition of P2P company being transparent.
Hello Thomas!

P2P investing market has been shaken by recent events.

Grupeer and me personally, is being asked a lot of questions about our company, our people, our projects and our vision of the P2P investing industry. Of course, Grupeer is sad to watch how the trust deteriorate, however it is normal that market undergoes corrections from time to time. We are confident in our business model and in our due diligence processes, but we have learnt an important lesson during these turbulent times- the investors’ trust is one of the most important assets for a P2P investment platform.

We realized that a lot of clients do not have enough information about Grupeer and our business practices to be confident in our company. We decided to change that- this year Grupeer will increase transparency and we proclaim 2020 the transparency year! We are going to publish more information about Grupeer, our loan originators and our projects, and we hope that the rest of the industry will do the same to increase investors’confidence (we going to call it transPEERancy).

This has happened before

P2P industry is a relatively new branch of alternative finance. The first ever platform was founded in the UK in 2005. As fifteen years has passed, we have reached a certain popularity of P2P platforms: more and more people discovered the empowering possibilities of investing and on the other hand, more platforms have entered the market, especially during the last year.

As with many investment products, there was an overwhelming demand from clients and the market has shown signs of overheating. Among the worrying signs that we were witnessing were- very high interest rates, lack of due diligence, questionable projects by some platforms were collecting large sums in a record period of time.

We are really sad that some investors have incurred losses, however, this is the sign of P2P investment market getting more mature. When the new investment opportunity arises- there are several stages that almost every investment product goes through. The financial markets are very tied up with psychological effects in this sense.

It all starts with optimism, enthusiasm, exuberance. The danger kicks in when euphoria stage begins. During this phase people are happy getting high returns and are forgetting about the risks that they might bear. This happened with stocks of the tech companies, during the dotcom bubble, with real estate during the great recession, and even in crypto space. The bull market is often followed by the anxiety, denial and panic.

The most important thing to bear in mind that the corrections are normal and the panic is not a solution to a problem. The turbulence in the financial markets often cleans up the industry from dishonest or unprofessional participants. The lesson for investors is to choose your P2P investment platform more carefully, do a prior research about the company, and invest with established platforms.

Coming up to our 3rd Bday

Grupeer platform went live in February 2017, so next month we will be celebrating our 3rd birthday. I am really proud of what we have achieved, but there is still a massive amount of work to be done. We are constantly listening to our investors, some of them send us suggestions via email, via personal meeting and other means. We do implement the suggestions, as the customer is central pillar of our business model. Some changes are easy to implement and some require a lot of human and technological resources.

In the near future our new clients, will experience improved registration process; to increase our AML compliance we are updating our KYC process; The investors’cabinet is going to be more user-friendly and more informative. All these changes are introduced very soon and were done keeping clients’ wishes in mind.

Some other projects, like the long-awaited Secondary Market is a much more complex work-flow. We are actively working on it, the dedicated project manager is collaborating with the IT, legal, and financial departments to bring Secondary Market to life in the near future. We realize that some clients have a short-time horizon for their investing needs, so we are offering many short-term deals (2-6 months).

Our team

During the past three years Grupeer didn’t just grow in terms of business, our team grew from few people to forty great professionals. All our teammates are working hard to ensure the impeccable service and attractive product. Anyone who is interested in Grupeer and wants to meet our team, is welcome to our office, which is located in beautiful Art Nouveau district in Riga. In the near future you will see our team on the Grupeer website.

Licensing & Regulation

Currently, the P2P investments industry does not have a dedicated regulation. We are looking forward for the financial authorities in the European Union to design the proper framework, which P2P companies will follow. This will make the work of platforms more efficient and will protect the investors. We are open to representing the interest of P2P investment industry together with other market participants.
Until the P2P regulation is not designed, we explore our options. We have moved our legal entity to Ireland last year with hope to get the support from Irish authorities, as they are promoting the development of different Fintechs. Also, we explore the licence possibilities in other European jurisdictions, which would suit the work of Grupeer.

Our partners

We understand that the transparency of Grupeer means the transparency of our loan originators too. The 2019 financial statements are planned to be published on the Grupeer website, when they are filed with the respective authorities. Moreover, we have arranged the visits to our development projects with several respectful bloggers. The trips to see our development projects will take in March and June, and will include the interviews with loan originators and real estate developers. So, stay tuned!

Concluding remarks

Grupeer’s mission from day one was to bring our investors great returns with lowest risk possible. We stick to this goal, but also will work towards strengthening the industry as a whole. We are passionate about the P2P investing; we love how it makes investing accessible to everyone and we want to get stronger this year.

Kind Regards,
Alla Kisika, co-founder of Grupeer.Statement per mail co-founder Alla Kisika Grupeer

Fazit zu Grupeer Transparenzoffensive

Natürlich sind das auch hier viele schöne Worte die alle in die richtige Richtung gehen und die Zukunft zeigen muss wie viel Substanz sie beinhaltet haben. Ich sehe es trotzdem als positiv an das sie durchaus auch die hoffentlich kommende Regulierung auch als Chance und nicht nur als Risiko sehen - im Gegensatz zu anderen Investoren bin ich kein Gegner jeglicher Regulierung wir haben ja gesehen was in einem unregulierten Markt leicht möglich ist und wenn uns diese wenigstens vom Bodensatz der Plattformen schützt, ist schon viel gewonnen.
Ach und natürlich bin ich gespannt, ob sie in 2020 endlich schaffen einen Zweitmarkt einzuführen da halten sie sich ja wieder mit einem konkreten Datum bedeckt, dafür aber an andere Stelle immerhin konkrete Transparenz Maßnahmen wie die Bilanzveröffentlichung - ich bin gespannt!
Auch bei Grupeer investiere ich wie bisher weiter und ziehe kein Geld ab.

Und dann welch Überraschung kam da auch noch:

Fastinvest

Die Plattform bei der Transparenz schon immer ein großes Thema war... Okay sie haben sich auch nicht direkt zum Thema geäußert aber immerhin einen weiteren Anbahner auf ihrer Plattform offengelegt. Ob das der Start einer großen Transparenz Rally ist? Oder bleibt es beim üblichen runinng gag?! Fragen gab es allzeit mehr als genug....

Mail Statement from Fast Invest

Dear investor,

Good news! One more investment diversification opportunity on the FAST INVEST platform.

FAST INVEST is extending the loan list with the EUR loans issued in Poland by CAPITAL SERVICE S.A. These loans will be available with up to 10-12% interest rate and will be secured by 3 guarantees:

– BuyBack Guarantee (60 days): If the borrower will delay the payment by 60 days, the loan originators will buy back the whole outstanding principal amount and repay all of the accrued interest.

– Repayment Guarantee (7 days): This is a new guarantee if the borrower is late on the scheduled payment by 7 days, the lender covers the late principal and the interest amount.

– All loans will be covered with the MoneyBack Guarantee – if you decide to terminate the loan agreement prematurely, you will receive the full principal back in a day.

Don’t forget to include Poland, and different BuyBack options in your EUR Auto-invest portfolios to make sure your money is always invested and diversified without exposing yourself to the currency risk.

Statement per mail

Fazit zu Fastinvest Transparenzoffensive

Ich glaube nicht das wir wirklich deutlich mehr Transparenz bei ihnen sehen werden. Vernünftige Bilanzen gab es bis heute ja auch noch keine zu sehen. Daher bleib ich nur sehr moderat bei Fast Invest investiert und werde sicher auch kein weiteres Geld nachlegen. Vor allem haben sie auch die toxische Bankrun Bombe im Gepäck zwar auch mit deutlichen Nachteilen für Investoren aber in der Masse eben brandgefährlich.

Nun aber auch mal zu einer erfreulicheren Initiative

Estateguru

Hat nicht nur ein Statement abgeben, sondern auch bereits die ersten konkreten Schritte eingeleitet und dies auch in die Tat umgesetzt. Nicht das Estateguru erst jetzt an ihrer Transparenz gearbeitet hat da würde bereits im letzten Jahr viel getan und die Kommunikation sukzessive verbessert, aber mehr geht natürlich immer. So sind auch sie Verfechter einer kommenden Regulierung und weißen darauf hin das sie bereits heute sich über eine unabhängige Vereinigung sich diesen Regeln unterworfen haben. Abgesehen davon das sie auch von unabhängigen Wirtschaftsprüfern bilanziert werden schafft das bei mir einiges an Vertrauen.

Mail Statement von Estateguru
Liebe(r) Thomas,

wir freuen uns, dass EstateGuru von FinanceEstonia die Best-Practice-Auszeichnung erhalten hat.

Als Marktführer tragen wir eine besondere Verantwortung für die enge Zusammenarbeit mit den Aufsichtsbehörden der Länder, in denen wir aktiv sind. So stellen wir sicher, dass die Branche gesund und zukunftsfähig ist. Verantwortungsvolles Handeln und die Unterstützung von Regulierungen sind in diesen turbulenten Zeiten besonders wichtig, da wir derzeit Zeugen der ersten insolventen Crowdfunding-Plattformen in Europa sind sowie solchen, die einen betrügerischen Hintergrund haben.

Spätestens 2021 sollten europaweite Crowdfunding-Regelungen in Kraft treten, wonach alle Länder der Union die gleichen Bedingungen für die Registrierung und den Betrieb von Crowdfunding-Plattformen vorfinden werden. Bis dahin ist der Sektor in Estland durch die Crowdfunding Best Practice selbstreguliert, die den europäischen Regulierungsprinzipien entspricht. Der Zweck der Crowdfunding Best Practice-Initiative ist es, die Marktakteure bei der effektiven Selbstregulierung zu unterstützen sowie Vertrauen und Transparenz in der Branche zu stärken. Jedes Jahr werden die Plattformen einer gründlichen Prüfung durch unabhängige Dritte unterzogen (die Kommission besteht aus verschiedenen Anwaltskanzleien, die nicht mit Crowdfunding in Verbindung stehen). Wir raten allen Investoren dringend, die Webseite von FinanceEstonia im Auge zu behalten, da sie die Best-Practice-Labels vergibt.
Best-Practice-Auszeichnung für Crowdfunding

Es ist auch wichtig, sich die Finanzberichte, das Managementteam und die Experten, die bei der von Ihnen gewählten Crowdfunding-Plattform beschäftigt sind, anzusehen. Hier finden Sie den geprüften Jahresbericht von EstateGuru für 2018.

Die Branche entwickelt sich schnell und der Marktanteil alternativer Finanzierungen steigt weiterhin, weil es auf dem Markt einen klaren Bedarf gibt. Crowdlending spielt eine wesentliche Rolle bei künftigen Finanzierungsmodellen, da alternative Finanzierungen entscheidend dazu beitragen, grenzüberschreitende Unternehmen und Geschäftsmodelle zu fördern.
[…] Das Team bittet um Ihre Kommentare zum EstateGuru-Service. Schreiben Sie Ihre Erfahrungen und hinterlassen Sie eine Bewertung auf Trustpilot.
Ich wünsche Ihnen erfolgreiche Investitionen,

Mihkel Stamm
COO von EstateGuru
Leiter des Crowdfunding-Bereiches von FinanceEstoniaStatement per mail Mihkel Stamm COO von EstateGuru 28.1.2020

Estateguru Projekte in Verzug

Und dann gab es gleich noch die erste Transparenz Mail dieses Jahr zu einem Thema, das die meisten Plattformen ja am liebsten unter den Teppich kehren würden, dem leidigen Thema Ausfälle, gerade da ist aber Transparenz unheimlich wichtig und ich sehe das durchaus positiv, wenn die Plattformen Ihre Informationen nicht hinterm Berg halten!

Verzugsprojekte Mail Statement von Estateguru

Liebe(r) Thomas,

das neue Jahr ist nun in vollem Gange und wir haben für Sie unsere erste Übersicht über das problematische Kreditportfolio im Jahr 2020 zusammengestellt. Neben den Statistiken für das 4. Quartal enthält sie auch einige wichtige Aktualisierungen aus dem laufenden Monat. Bisher konnte die Crowdfunding-Finanzierung unter den guten Bedingungen des Wirtschaftswachstums florieren und es ist noch keine größere Krise eingetreten. Inzwischen befinden sich jedoch die ersten Plattformen in Europa in Insolvenz, einige Investorengelder sind verloren gegangen und in den letzten Wochen betrügerische Aktivitäten aufgedeckt worden. Umso wichtiger ist es jetzt, sich bei Investitionen aller damit verbundenen Risiken bewusst zu sein und besondere Vorsicht walten zu lassen, indem man eine sorgfältige Voranalyse der Plattformen und Projekte durchführt, die man für eine potentielle Investition im Auge hat.

Als Marktführer tragen wir eine zusätzliche Verantwortung, eng mit den Aufsichtsbehörden in allen Ländern zusammenzuarbeiten, in denen wir aktiv sind und sicherzustellen, dass die Branche gesund und zukunftsfähig ist. Spätestens 2021 sollten europaweite Regelungen zur Crowdfinanzierung in Kraft treten, wonach alle Länder der Union die gleichen Bedingungen für die Registrierung und den Betrieb von Crowdfunding-Plattformen vorfinden werden. Bis dahin ist der Sektor in Estland durch die “Crowdfunding Best Practice” selbstreguliert, die den europäischen Regulierungsprinzipien entspricht. Der Zweck der Crowdfunding Best Practice-Initiative ist es, die Marktakteure bei der effektiven Selbstregulierung zu unterstützen sowie Vertrauen und Transparenz in der Branche zu stärken. EstateGuru wurde auch mit dem Best-Practice-Label von FinanceEstonia ausgezeichnet.

EstateGuru Darlehenportfolio

Seit 2014 und bis heute hat EstateGuru 1.246 Kredite finanziert, deren Betrag 180 Mio. € übersteigt. Davon wurden bereits 560 Kredite mit einer Summe von 87 Mio. € erfolgreich an unsere Investoren zurückgezahlt.

Derzeit befinden sich 21 einzelne Projekte und 42 in Verzug geratene Kredite (in verschiedenen Darlehensstufen) im Wert von 6,4 Mio. € im Portfolio von EstateGuru.

Es gibt keine wesentlichen Änderungen in der Portfoliostruktur nach Ländern – Estland ist nach wie vor für die meisten unserer Kreditausfälle verantwortlich (da das Gesamtportfolio dieses Landes das größte ist), gefolgt von Lettland. In anderen Ländern, in denen wir tätig sind, sind derzeit noch keine Kredite ausgefallen.

Eingeholte Kredite

Im vierten Quartal 2019 bzw. im Januar 2020 sind unseren Investoren keine Kapitalverluste entstanden. Die derzeitige tatsächliche durchschnittliche Rendite für eingeholte Kredite liegt bei soliden 10,9 %. Unsere Einholungsgeschwindigkeit ist außergewöhnlich hoch und ab dem Zeitpunkt der Erklärung des Kreditverzugs haben wir das Geld der Investoren im Durchschnitt in fünf Monaten wieder zurückerhalten

Im vierten Quartal 2019 und im ersten Monat des Jahres 2020 hat sich die Zahl unserer eingeholten Kredite fast verdoppelt (von 11 Krediten auf 17 Kredite). Der Gesamtbetrag der eingetriebenen Kredite hat 3,2 Mio. Euro erreicht. Allein im Januar 2020 konnten Darlehen im Wert von 0,6 Mio. Euro zurückgewonnen werden.

Offene Kommunikation

Darüber hinaus haben wir von den Gerichtsvollziehern erfahren, dass bis zum 31.01.20 die Sicherheiten von vier säumigen Krediten bei Auktionen in Estland und Lettland verkauft wurden. Wir sind nun mit dem offiziellen Prozessablauf beschäftigt, bei dem die gezahlten Beträge an den Sicherheitsbevollmächtigten und von seinem Konto auf die Konten unserer Investoren überwiesen werden. Bei diesen vier ausgefallenen Krediten ist kein Kapitalverlust eingetreten und die genaue Rendite wird nun nach Abzug der mit dem Verfahren verbundenen Kosten und anderer Begleitkosten berechnet.

Dieser Erfolg lässt uns jedoch noch nicht ruhig schlafen – die Arbeit geht weiter. So sucht beispielsweise unser gesamtes Risikoteam aktiv nach Käufern für die Sicherheiten unserer notleidenden Kredite. Außerdem haben wir Kooperationsvereinbarungen mit Inkassobüros und Anwaltskanzleien in allen unseren Tätigkeitsländern unterzeichnet und sind dabei, weitere abzuschließen.

Da wir mehr als nur ein Dienstleistungsunternehmen sind, haben wir auch unsere Kommunikation (einschließlich der Aktualisierung von Krediten) in Bezug auf ausgefallene und verspätete Kredite verbessert. Investoren sollten mindestens alle 35 Tage mit einer Aktualisierung zu einem ausgefallenen Kredit auf unserer Plattform rechnen.

In den vergangenen Monaten lag unsere Ausfallquote bei fast 6,9% und wir hoffen, unsere Zielquote von 5 % bis Mitte 2020 zu erreichen.

Den nächsten Quartalsbericht werden wir Ihnen im April 2020 vorlegen.
Tabelle 1: Zusammenfassung der Statistiken

Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Vertrauen!

Mit freundlichen Grüßen,
Kaspar Kaljuvee
Leiter der Risikoabteilung/Partner

Statement per mail Kaspar Kaljuvee Leiter der Risikoabteilung/Partner28.1.2020

Fazit zu Estateguru Transparenzoffensive

Für mich ganz klar Estateguru ist eine der Top P2P Plattformen was nicht nur mein Vertrauen angeht - sie haben bereits extrem viel Fortschritt bei dem Transparenz- und Kommunikationsthema schon letztes Jahr gezeigt und jetzt auch im Zuge der SCAM Geschichten noch eine Schippe an Transparenz obendrauf gelegt. Grund genug noch einmal ein bisschen aufzustocken und klar weiter bei Estateguru zu investieren!

Iuvo Group

Blogger Kollege Philipp hat mir die Mail von Iuvo Group, bei der ich noch nicht investiert bin, weiter geleitet auch sie haben direkt auf die Ereignisse reagiert:

Mail an die Iuvo Group Investoren

Sehr geehrte Investoren,

Die aktuellen Nachrichten für Instabilität und einige nicht guten Praktiken mancher kleinen baltischen Crowdfunding- Plattformen haben die Branche, die größten Marktteilnehmer und an erster Stelle Sie- die Investoren in diesem innovativen Geschäft, beunruhigt.

Aus diesem Grund möchten wir noch einmal auf die Hauptvorteile von iuvo als Plattform mit langfristigen Entwicklungsambitionen hinweisen, die von einem seriösen und kompetenten Team und stabilen Investitionen unterstürzt sind.

Eigentum und Kapital
Iuvo verfügt über ein voll eingezahltes Kapital von 1,7 Mio. EUR, und der Mehrheitsgesellschafter der Plattform ist Management Financial Group (MFG). MFG ist eine Holdinggesellschaft, zu deren Struktur führende Unternehmen gehören, die sich auf Nichtbanken-Finanzdienstleistungen in Mittel- und Osteuropa spezialisiert haben. MFG verwaltet ein reichhaltiges Portfolio erfolgreicher Geschäftsmodelle in den Bereichen Verbraucherkredite, Finanzierung der Kleinst – und Kleinbetrieben, Kreditkarten, digitales Geschäft und andere alternative Finanzmodelle. Die Holding vereint Unternehmen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Hintergründen und Traditionen, die sich in Branchenunternehmen mit über 14-jähriger Geschichte im Bereich Finanzdienstleistungen etabliert haben. MFG und die Unternehmen in der Gruppe sind verantwortungsbewusste Arbeitgeber von über 8.000 Mitarbeitern und Assistenten in fast 450 Büros in Bulgarien, der Ukraine, Rumänien, Polen und Mazedonien. Die Erweiterung der Holding wird derzeit in den Märkten Russland, Mexiko und Spanien fortgesetzt. Die Holding strebt langfristig an, sich weiterhin als einer der am schnellsten wachsenden und führenden Anbieter von Finanztechnologieprodukten und -dienstleistungen zum Wohle der Menschen zu etablieren.

Lizenzierung
Iuvo ist Mitglied von Finance Estonia Cluster und lizenzierter Kreditvermittler. Die Lizenz wurde 2017 von der estnischen Finanzaufsichtsbehörde (Finantsinspektsioon Estonia) ausgestellt. Ein Großteil unserer bewährten Geschäftspraktiken umfasst unsere vierteljährlichen Berichte an diese Institution. Es ist wichtig zu beachten, dass iuvo die einzige P2P-Plattform auf dem Markt ist, die derzeit über eine solche Lizenz verfügt.

Audit
Die internen Risikokontrollprozesse und -praktiken von Iuvo werden von Grant Thornton ordnungsgemäß geprüft. Grant Thornton ist ein weltweit führendes Unternehmen und das sechstgrößte Netzwerk unabhängiger Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmen der Welt.

Internationale Anerkennung und Ehrungen
Ende Januar dieses Jahres wurde iuvo im Rahmen der renommierten Forbes Business Awards vom Forbes Magazine als bester Finanzdienstleister in Bulgarien ausgezeichnet. Für zwei aufeinanderfolgende Vorjahre – 2016 und 2017 – wurde die Plattform von der Zeitschrift Forbes Bulgaria unter den Top-Startups des Jahres im Land ausgewählt.

Laut der größten Website für alternative Finanzanalysen, Brismo, Iuvo ist auch eine der größten Marktanteilsplattformen in Kontinentaleuropa.

In den letzten 2019 haben wir uns auf den LendIt International Forums in London, dem Supreme Credit Forum in Prag, der P2P-Konferenz in Riga vorgestellt. Der Geschäftsführer von Iuvo hat als Diskussionsteilnehmer am AltFi Berlin Summit 2019 teilgenommen.

Iuvos Geschäft
Das iuvo-Geschäftsmodell bietet die Möglichkein an, die Anleger attraktive Renditen erzielen zu können und die Originatoren die Vorteile des P2P-Modells zu nutzen, um sich zu entwickeln. In nur drei Jahren seines Bestehens hat iuvo über 18.000 Nutzer aus 139 Ländern und über 100 Millionen Euro investierte Fonds angezogen, die 9,2% durchschnittliche jährliche Rendite für die Investoren erzielt haben.

In den letzten 12 Monaten konnten wir beeindruckende Fortschritte bei allen unseren grundlegende betriebswirtschaftliche Kennzahlen verzeichnen:

  • Gewonnene Neukunden – mehr als zweifaches Wachstum;
  • Marktumsatz – mehr als zweifaches Wachstum;
  • Hochgeladene Kredite – mehr als zweifaches Wachstum;

Das iuvo-Team ist stark engagiert und entspricht angemessen die Herausforderungen des Geschäfts, das von dem Team mit den richtigen Ergebnissen für das Unternehmen und seine Aktionäre unterstützt wird.

Unsere Mission ist es, unseren Anlegern erstklassigen Service und Rentabilität bei vertretbarem Risiko zu bieten. Gemeinsam wachsen wir und jedes Jahr werden wir noch stärker und erfolgreicher, und wir arbeiten auch daran, die Qualität der gesamten Branche zu verbessern.

Mail IUVO 7.2.2020

Fazit zu Iuvo Group Transparenzoffensive

IUVO Group und die einzigartige Lizenz

Also aus meiner Sicht mal nichts als Marketing von der Iuvo Group und auch mit dem einzigen Mitglied nehmen sie es nicht so genau da gibt es durchaus noch mehr bekannte Namen - Schade aus meiner Sicht war das nix (auch nett das was Dirk dazu gefunden hat siehe Screen). Was meint Philipp dazu?

Auch ich halte das ganze für reines Marketing. Steht IUVO nicht so gut, haben sie meiner Meinung nach auch nicht nötig. Aber wer die Blogbeiträge von IUVO kennt, weiß, dass sie doch des öfteren mal übertreiben.

Ändert sich dadurch etwas für mich? Nein. Die Plattform liefert ab mit einem XIRR (nicht das im Dashboard) von bis zu 12%.Philipp via Chat

Philipp wird weiter moderat bei der Iuvo Group passend zu seiner Verteilung aufstocken.

Nachzügler TFGcrowd

Auch eine weitere P2B Plattform hat nun ein Statement abgegeben, ich bin nicht investiert:

Auszug TFGcrowd post
[…] BIG Update for All Our Investors

Dear Investors,
In case you are curious about the next services that will be available to you on the TFGcrowd platform in the near future, please, read ahead, as we believe this is an excellent time to give you an insight into the next exciting steps planned for the TFGcrowd platform.
[…] Our Roadmap
[…]

<nur die Bulletpoints!>

  • Moving to the UK jurisdiction
  • Migrating European projects to German jurisdiction
  • Your very own TFG euro IBAN and TFG VISA card
  • Becoming recognized in the secondary market
  • Auto-invest
  • New and improved referral program
  • Business accounts
  • Dubai branch
  • Insurance Market
  • White Label
  • Mobile App
    […]

We would like to thank each and every one of you for your continued trust in the TFGcrowd platform and the investment projects that we offer on our site and we are looking forward to growing this business together with you each step of the way and improving the industry standards, as we go along.
[…] Sincerely,
Emil Kerimov
Founder & Executive Chairman TFGcrowdBlog Post TFG Crowd 2/10/2020

Fazit zu TFGcrowd Transparenzoffensive

Daher auch an der Stelle nun Philipps Fazit:

Auf den ersten Blick liest sich die Roadmap von TFGCrowd recht beeindruckend, zumal da ja auch wunderschöne Logos von bekannten Institutionen zu sehen sind. Aber aktuell heißt so eine Roadmap nicht viel.
TFGCrowd muss auch Taten folgen lassen, für Q1 ist ja bereits die Gründung einer GmbH geplant. Die Crowdfunding Lizenz zu erlangen, halte ich aber für einen eher längerfristigen Prozess.
Speziell in Deutschland.
Philipp via Chat

Lenndy

Und auch die eher unbekannte kleine Plattform Lenndy (nicht verwechseln mit der bereits untergegangen englischen Plattform Lendy!) hat sich zu einem Mini Blogpost genötigt gesehen, der allerdings wenig Substanzielles enthält und nur versichert, dass sie keine Fake-Projekte anbieten das ginge schon noch deutlich besser mal sehen, ob das schon alles war.

Lenndy Blog post
Lenndy is carrying out business as usual and last week’s events with other P2P platforms don’t have any impact towards Lenndy.
We have been successfully operating for more than 3 years, buybacks are redeemed successfully and on time. We carefully select each investment project to make sure there are no fake projects.

We maintain a good quality of investments while maintaining a relatively high interest rate compared to what’s on the market today, so we hope to continue to grow successfully and give you great earnings in return.Blog Post Lenndy 1/30/2020

Fazit zu Lenndy Transparenzoffensive

Na ja - das war jetzt aber sehr sehr dünn aber nun gut, es gab auch bislang noch nie Zweifel das bei Lenndy unsauber gearbeitet wird. Und schon früh gab es auch bei den Geschäftskrediten bereits "vertiefende" Informationen (wobei jetzt auch nicht übertrieben viele, da ginge durchaus schon noch deutlich mehr). Ich bleibe der Plattform treu und werde reinvestieren.

Und dann gab es da noch Mintos

Mintos

Der de facto Marktführer musste natürlich reagieren und hat das auch getan in Form eines größeren Blogartikels, den ich nur in Auszügen zitiere. Interessant ist vor allem auch, die original englische Version erst bei der wird rege in den Kommentaren diskutiert! Der Artikel ist leider in großen Zügen ein Webeflyer für die eigene Plattform und zählt brav alle Eigenschaften die Mintos all umfassend hat auf. Versteht mich nicht falsch, nichts davon ist unwahr und unwichtig nur eben weder bescheiden noch selbst reflektierend was die eigenen Transparenzthemen bei den kriselnden Anbahner angeht (dazu eben unbedingt die englischen Kommentare lesen) . Der Abschlusssatz des Fazits unterstreicht dies dann auch schön - Viel Werbung leider wenig neue Substanz:

Mintos Blog post
Wie man eine Crowdlending-Plattform auswählt

Wenn es um eine Plattform für Kreditinvestitionen geht, ist die Auswahl des richtigen Anbieters genauso wichtig wie die eigentlichen Investitionen selbst. Es ist zwar verlockend, sich direkt der Plattform anzuschließen, die behauptet, dass sie die Kredite mit den höchsten Renditen anbietet, aber sinnvoller, jede potenzielle Plattform als eine Art „Geschäftspartner“ zu betrachten, da man sich auf ihn in guten und schlechten Zeiten verlassen können muss.

Seien Sie vorsichtig und stellen Sie sich die gleichen Fragen, die Sie sich stellen würden, bevor Sie mit jemanden ein ein Geschäft machen – kann man der Person trauen? Hält sie sich an die Gesetzgebung? Unterstreichen positive Bewertungen die Seriosität der Person? Aktuelle Berichte über die Schließung von P2P-Plattformen in den Mainstream-Medien zeigen, wie wichtig es ist, die richtige Plattform für Ihre Investitionen auszuwählen. Falls die Plattform den Behörden gemeldet werden oder ganz verschwinden würde, könnten Sie mit einem langen und komplizierten Prozess der Einholung Ihres Geldes durch Einschaltung Dritter konfrontiert werden. Es ist daher eine kluge Idee, im Vorfeld einige Nachforschungen anzustellen. […]

10 Dinge, auf die man bei einer Crowdlending-Plattform achten sollte

1. Größe der Plattform
2. Sie überprüft die Kreditnehmer und Unternehmen, die Investitionsmöglichkeiten bereitstellen
3. Transparenz
4. Eine gute Erfolgsbilanz
5. Kundenservice
6. Sicherheitsvorkehrungen
7. Zugänglichkeit
8. Diversifizierungsmöglichkeiten
9. Keine versteckten Gebühren
10. Sie führt Kontrollen bei Investoren durch

[…]

… einfach gesagt: entdecken Sie Mintos für sich.

Wir sind Europas führender Marktplatz für Kreditinvestitionen. Mit einer TrustPilot-Bewertung von „Ausgezeichnet“ haben sich seit 2015 mehr als 240.000 Kunden bei Mintos registriert, die zusammen fast 4,5 Mrd. Euro investiert haben, mit einer durchschnittlichen jährlichen Rendite von 11,9 %.Blog Post Mintos 23.01.2020

Fazit zu Mintos Transparenzoffensive

Auch, wenn Ihr meine Enttäuschung sicher rausgehört habe so ziehe ich keine echten Konsequenzen. Selbstverständlich bleibe ich trotzdem bei Mintos investiert und stocke auch moderat, wenn die Zinsen passen weiter auf, ich hätte mir nur ein wenig mehr Bescheidenheit und echte Reflexion und daraus abgeleitete Maßnahmen gewünscht und weniger Marketing Text, aber vielleicht kommt das ja noch oder passiert im Stillen, hoffen wir mal das sie Ihre Prozesse im Griff haben und wir dieses Jahr nicht noch viele weitere Anbahnerpleiten erleben müssen. Immerhin wurde endlich mal wieder zum Aforti Fall kommuniziert (nur per email), ein wichtiges Signal von Mintos.

Ach und dann gabs da noch die Vermittler

Die Affiliate Bude

Die Firma die zwischen den Plattformen und allen Werbetreibende, also vor allem Bloggern und eben auch mir sitzt und definitiv ordentlich mit Envestio und Kuetzal verdient hatte, hat sich ebenso geäußert. Ich zitiere das nicht, nur so viel nach einigem hin und her auf Nachfragen sehen sie sich als Hammer und nicht in der Verantwortung irgendetwas zu prüfen und auf irgendwelche Nachrichten zu reagieren.

Sprich, die Tatsache das ein Affiliate link existiert ist wie erwartet nichts wert und daran wird sich auch nichts ändern!

Die P2P Konferenz in Riga 2020

Auch die kommende P2P Konferenz in Riga vom 19.6. - 20.6. 2020 hat sich wohl zu einem großen Teil dem Thema "Schutz des Investors" verschrieben. Der komplette zweite Konferenztag ist aktuell mit Slots zum Thema

How [company name] protects investorsP2P Conferenz Riga 2020
belegt, wobei es ja bin zum Juni auch noch eine Weile hin ist, so sind noch viele Speaker unbekannt und die meisten Programmplätze unbelegt.

Mal schauen was dies dann konkret ausgestaltet wird und ob es dort überhaupt Impulse für die notwendigen vertrauensbildenden Maßnahmen geben wird oder eben nur eine Flut von Marketing und Lippenbekenntnissen. Wir werden es sehen und hören.

Wer zur Konferenz will und ein ticket buchen mag kann 20 %  mit dem Code p2pgame sparen...

Epilog

So weit einmal die von mir gesammelten ersten Statements und Maßnahmen der Plattformen. Wie man sieht, ist auf jeden Fall Bewegung in das Thema gekommen und auch die ein oder andere Plattform (vor allem Estateguru) hat auf das Beben gekonnt reagiert und nicht nur mit Worten unterstrichen, dass sie die Thematik ernst nehmen.

Die Spreu

Spätestens mit der kommenden EU Regulierung wird es weitere Bewegung geben. Das kann man durchaus auch wörtlich nehmen und mich würde es nicht wundern noch weitere Firmenumzüge zu sehen und ob dies dann positiv zu bewerten sein wird, dürft Ihr Euch selbst überlegen! Ansonsten hilft natürlich auch der Ansatz bei der Auswahl der Plattformen nicht stumpf mit der Gießkanne und purer Zinsgier vorzugehen und qualitative Kriterien in den Mittelpunkt zu stellen.

Ich bin jetzt einfach mal optimistisch und hoffe das dies ein Auftakt der Professionalisierung der P2P Branche war und die Bemühungen weitere gehen werden und sich so langsam dann die Spreu vom Weizen trennt. Was aber auch bedeutet, dass wir in der kommenden Zeit sicher noch den ein oder anderen "Untergang" sehen werden.

Sollten Euch noch weitere Statements untergekommen sein, dann nichts wie rein in die Kommentare damit. Ansonsten freue ich mich natürlich gerne über Feedback wie Ihr die aktuelle Entwicklung bewertet.

 

 

5 Gedanken zu „P2P Transparenz Offensive – Die Scam Reaktionen von Mintos, Crowdestor, u.a. & die Konferenz in Riga dazu?

  1. David

    Super Überblick über die Kommunikation der Plattformen zum Thema Problemkredite und Transparenz. Estateguru ist da definitiv der Vorreiter aus meiner Sicht. Das sollte allen Anlegern helfen, die Risiken realistischer einzuschätzen.

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo David

      Danke für deinen Kommentar – sehe ich ähnlich aber ich fürchte in wenigen Monaten interessiert das alles niemand mehr und die Party geht weiter!
      grüße
      Thomas

    1. Mathis

      Zitat vom Swaper-Support:
      “Swaper Support: Hello! Thank you for your message and we truly understand your concerns as there is no doubt that we have also heard about the situation regarding Envestio and Kuetzal. Kindly note that we plan to publish our annual financial statements of Swaper together with loan originator Wandoo Finance Group for the year 2017 and 2018 once we finish revision for the year 2019. Provisionally, the publishing date is planned to be not earlier than in April 2020.”

Schreibe einen Kommentar zu Mathis Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.