Springe zum Inhalt

Bondora JahresrĂŒck- ein kritischer Blick & wie nun weiter?

Bondora Erfahrungen und EinschÀtzung

Das wurde ein etwas lÀnglicher Artikel deshalb habe ich ihm ein Inhaltsverzeichnis spendiert:

  1. Allgemein zu Bondora
    1. Anmelden und Einzahlen
    2. Investieren mit Portfoliomanager & was ich davon halte
    3. Investieren mit Portfolio Pro - mein Favorit
    4. Investieren mit Go& Grow - Hmmmm
    5. Investieren ĂŒber die API - Spannend
    6. Zweitmarkt - lukrativ
  2. Mein Portfolio - Statistik & Rendite
    1. Rendite meines Portfolios
    2. Portfolio Innenansicht
    3. Die Portfolioentwicklung
  3. Fazit und wie geht es weiter mit Bondora und mir

Ein paar einfĂŒhrende Worte

Wer ĂŒber den EinfĂŒhrungsteil zu meinen Erfahrungen und EinschĂ€tzungen mit einem Jahr Bondora hinweg springen möchte kann gleich in "mein Portfolio" sich dessen Zustand nach einem Jahr anschauen und in die Statistiken eintauchen. Mein kritische Betrachtung zu Go&Grow lege ich jedoch allen Bondora Interessierten ans Herz und fĂŒr denjenigen fĂŒr den das eh zu viel Text ist und nur wissen will wie es mit dem 13,25% Portfolio weiter geht, der nimmt sich das Fazit vor.

Ansonsten kurz noch einmal ein Durchmarsch durch Bondora und die Features in den einem Jahr hat sich doch einiges getan.

Anmelden und Einzahlen

Das Anmelden war schon immer einfach bei Bondora. Die eigentliche Authentifizierung per Ausweisscan benötigt man erst um auch wieder Geld abheben zu können, somit reicht die Angabe seiner Daten und sofort ist das Konto einsatzbereit,

bei Bondora einzahlen
bei Bondora einzahlen

Schon vor einem Jahr konnte man per Visa und SofortĂŒberweisung, neben dem ĂŒblichen Sepa Verfahren einzahlen und quasi sofort mit Investieren anfangen. Auch gab es damals wie heute den 5€ Startbonus fĂŒr Neukunden.

Wichtig ist es zu wissen, das bei Bondora bei einem eigenen gepflegten Portfolio (also nicht bei Go&Grow) Kredite ausfallen werden und man auf eine ausreichende Diversifikation selbst achten muss. Unter mindestens 300 verschiedenen Krediten (also auch min. 300€ bei 1 € Kredit Schnipsel) sollte man nicht anfangen. Ein Buyback Versprechen wie bei den meisten anderen Plattformen gibt es nicht!

Investieren konnte man frĂŒher nur per Portfoliomanager bald darauf kam glĂŒcklicherweise Portfolio Pro dazu und ganz neu als eigenes Investmentprodukt Go&Grow und fĂŒr die Programmierer unter euch gibt es schon immer und als Alleinstellungsmerkmal die API. Was es nicht gibt ist ein Erstmarkt aus dem ich einzelne Kredite mir heraussuchen kann wie bei anderen Anbietern, dafĂŒr existiert jedoch ein Zweitmarkt bei dem dies geht, dazu spĂ€ter mehr.

Das sind trotzdem ganz schön viele Möglichkeiten um sein Geld anzulegen Darum möchte ich im einzelnen,  auf die Vor- und Nachteile der Anlagemöglichkeiten aus meiner Sicht eingehen.

Portfoliomanager

Abgesehen von der API gab  es Anfangs nur den Portfoliomanager, der zwar einfach zu bedienen ist, aber dann

Bondora Portfolio Manager
Bondora Portfolio Manager

doch einiges an Freiheiten nimmt. So kann man keine LĂ€nder ausschließen und auch die Gewichtung der Ratings nicht unmittelbar anpassen. FĂŒr mich ging das trotzdem gut da man in einer eher konservativen Einstellung wenige Finnen oder gar Spanier eingesammelt hat und diese dann auch auf dem Zweitmarkt ohne Abschlag sofort wieder verkauft bekommt.
Wichtig ist es in den Einstellungen die Gebotshöhe und die Maximale Investitionshöhe pro Darlehn herunter zu setzen (wenn man nicht mit großen Budgets unterwegs ist). Ich hatte da 2 € stehen.

Positiv

  • einfach zu konfigurieren
  • sorgt fĂŒr einen schnellen Portfolioaufbau
  • AnfĂ€nger freundlich

Negativ

  • zu eingeschrĂ€nkt – lassen sich keine Ausschlußkriterien festlegen
  • nicht das passende Instrument fĂŒr die maximale Rendite

Fazit zum Portfoliomanager

Um sich mit Bondora vertraut zu machen erst einmal okay, da man zĂŒgig ohne Abschlag auf dem Zweitmarkt nicht passende Kredite auch schnell wieder verkaufen kann, auch ohne Risiko, darf man dann halt nur nicht vergessen.

Portfolio Pro

Die nÀchste Evolutionsstufe des Portfolio Managers war dann Portfolio Pro. Ein Tool mit dem man (endlich) vielfÀltig Einfluss auf die Kreditauswahl nehmen konnte.

Bondora Portfolio Pro
Bondora Portfolio Pro

 

Damit war es dann mir auch möglich mir mein erwĂŒnschtes Zielportfolio direkt zusammen zu stellen. Ich wollte 90% Estland haben, ein wenig Finnland mit dem Fokus auf AA-C und ein klein wenige D haben. Das alles natĂŒrlich mit den maximal möglichen Zinsen in den entsprechenden Ratings. Laufzeit war mir nicht so wichtig, tendenziell eher bis 36 Monate.
Es hat ein wenig gedauert bis dies reibungslos lief und benötigte danach auch immer wieder Feinjustierung - ĂŒber die Zeit sind die ZinssĂ€tze Bondora tendenziell gefallen - ohne Anpassungen wĂ€re sonst nichts mehr investiert worden. Je nach Limitierung ist dies kein SelbstlĂ€ufer!

Positiv

  • guter Freiheitsgrad
    • Land / Rating / Volumen / Laufzeit / Zins
  • beliebig Kombinationsmöglichkeiten
  • parallel Betrieb von diversen PP möglich

Negativ

  • aufwendig zu konfigurieren
  • kann schnell Komplex werden
  • benötigt viel justieren um nicht am Schluss keine oder schlecht ausbalancierte Kredite ab zubekommen
  • fehlende Kriterien (scoring)

Fazit zum Prortfolio Pro

Sobald Portfolio Pro verfĂŒgbar war,  war dies das Tool meiner Wahl, bis zum Ende meines einjĂ€hrigen Testlaufs. Dieser benötigt zwar zyklische Anpassungen aber nur noch selten manuellen Eingriff (VerkĂ€ufe). So habe ich Kredite mit zu niedrigem Kreditscoring fĂŒr EE-Darlehen zum Kauf auf dem Zweitmarkt eingestellt. Also genau das Tool, welches sich nach den ersten Schritten auf  Bondora dann anbietet um seine persönliche Strategie damit exakter abzubilden.

Go& Grow

Go & Grow Dashboard
Go & Grow Dashboard

Wurde ganz neu eingefĂŒhrt und ist faktisch ein Finanzprodukt das auf den dahinterliegenden Bondora Krediten beruht. Wie diese ausgewĂ€hlt werden und die konkrete Ausgestaltung der Bewertung bleibt im Dunklen. Interessant ist es vor allem fĂŒr diejenigen die aus steuerlichen GrĂŒnden eine einfache Form der  Geld Anlage suchen. Kurzer Exkurs, es gibt zwei Varianten P2P Kredite zu versteuern, die etablierte bei der jede Zinseinnahme versteuert wird (und seit kurzem auch AusfĂ€lle gegen gerechnet (etwas aufbereitet bei Haufe) werden können) sowie eine alternative Besteuerung bei der nur Auszahlung versteuert werden, diese birgt aber das Risiko einer Ablehnung durch das Finanzamt, da noch keine Musterklagen gefĂŒhrt wurde. Go&Grow vereinfacht dies durch ein Finanzprodukt das eben einen Gewinn erst bei Auszahlung realisiert, vorher existiert wohl kein Steuer relevanter Gewinn - somit werden die Steuern erst bei der Auszahlung fĂ€llig, die sich Bondora mit einem Euro vergĂŒten lĂ€sst.
Beim reinen Anschauen von Go & Grow muss man aufpassen das man nicht den Hacken bei "Automatische Überweisungen auf Ihr Go & Grow Konto aktivieren" setzt und sich dann wie ich darĂŒber wunder das seine RĂŒckfluss aus dem eigenen Kredit Portfolio nicht reinvestiert werden sondern in G&G fließen.

Positiv

  • extrem einfach zu konfigurieren
  • Null Aufwand, ein komplett von Bondora gemanagtes Produkt/Portfolio
  • Steuerlich einfacher, muss erst beim Verkauf versteuert werden

Negativ

  • VerfĂŒgbarkeit nur garantiert so lange Bondora ausreichend liquide ist :
  • Rendite ist nicht garantiert und nach oben auf maximal 6.75% beschrĂ€nkt „
  • Steueroptimierung nicht garantiert – Rechtliche Verantwortung liegt beim Anleger
  • hinter dem Produkt stehen wiederum Kredite –  ohne Transparenz (Wo/Wen/Rating/Laufzeit)

Fazit zu Go&Grow

Ich kann die Euphorie von manchen nicht verstehen die G&G bei Ihnen hervorruft, ein intransparentes Produkt mit hohen Risiken bei im Vergleich mit anderen P2P Angeboten geringer Rendite soll ein einlagengesichertes Tagesgeldkonto ersetzen? Wenn ich Geld in diesem Umfeld kurzfristig anlegen will gibt es immer noch die Möglichkeit bei RoboCash oder Peerberry zu investieren oder auch entsprechend konfiguriert bei Mintos KurzlÀufer zu wÀhlen. "Dank" Buyback habe ich nach spÀtestens 90 Tagen (30 Tage Laufzeit + 60Tage BB) auch wieder meinen Einsatz (plus Zinsen) wieder. Wenn ich Geld konservativ und "sicher" parken möchte dann halt ohne Zinsen auf der Bank... Sicher und hohe Rendite gibt es nicht.

Die API

Ganz klar die mĂ€chtigste Form des aktiven Portfoliomanagements, damit existiert die grĂ¶ĂŸte Freiheit und es lassen sich alle Parameter bedienen. Nachteil, man muss entweder selbst Hand anlegen und die API https://api.bondora.com/ verwenden oder ein vorhandenes in der Regel kostenpflichtiges Tool einsetzen.

Ich hatte eine Zeit lang die in einer eingeschrĂ€nkten Version kostenfrei verfĂŒgbaren Anwendung "Box of Bondora" von einem P2P Veteranen ausprobiert und konnte nachvollziehen das man damit die diversen Varianten fahren kann. Vor allem gibt es auch eine Version die sich fĂŒr den Zweitmarkt eignet und damit ist dann auch aktiver und vor allem automatisierter! Handel auf dem Zweitmarkt gangbar.

TatsÀchlich glaube ich denjenigen Usern die die Tools verwenden, dass sie damit höhere Renditen einfahren als der 0815 Bondora User wie ich einer bin. Also wer entsprechend Zeit investieren will und diverse Strategien versuchen möchte sollte sich die Bots mal ansehen, aber nicht erwarten das er der einzigste ist der auf der API herumturnt - auch andere sind schon auf die Idee gekommen ....

Positiv

  • hoch flexibel
  • automatisiertes handeln auf dem Zweitmarkt
  • volle Kontrolle ĂŒber die Gebote
  • unabhĂ€ngig von den Bondora Tools

Negativ

  • muss selbst programmieren oder Fremdsoftware einsetzen
  • Einarbeitung notwendig
  • kein SelbstlĂ€ufer

Fazit zur API

Wenn ich mehr Zeit hĂ€tte und nicht stĂ€ndig neue Plattformen austesten wĂŒrde, dann wĂ€re mir die API mehr als ein Blick wert und ich wĂŒrde damit herum experimentieren. Bzw. wĂŒrde mir ein Tool dazu kaufen und auch mich am Zweitmarkt zocken versuchen 😉
So wie mir scheint sind damit die wirklich großen Renditen (also deutlich ĂŒber 15%) möglich - was ich mit den anderen Tools nicht kontinuierlich hinbekommen habe

Zweitmarkt

Der Zweitmarkt ist sowohl aus KÀufer als auch VerkÀufer Sicht interessant, so habe ich gerade in der ersten Zeit

Bondora Zweitmarkt
Bondora Zweitmarkt

relativ viel ĂŒber den Zweitmarkt gleich wieder mit Aufpreis verkauft, was quasi ein Sofortgewinn von 1-2% in relativ kurzen ZeitrĂ€umen (Tage) darstellt. DIe Kauffreude auf dem Zweitmarkt hat ĂŒber die Zeit allerdings deutlich nachgelassen (vergl. Grafik in "Mein Portfolio").  Auf dem Zweitmarkt lassen sich grĂŒne -also laufende Kredite immer ohne Aufschlag zum Restwert verkaufen und manchmal auch mit Aufschlag 1-2% - orange faktisch nur mit Abschlag und rote mit großem Abschlag (90% sind hier nicht ungewöhnlich). Wer mutig ist und sich z.B. alle Kredite mit deutlich Abschlag auf dem Zweitmarkt zusammenkauft, die beim Gerichtsvollzieher liegen, der kann durchaus eine betrĂ€chtliche Rendite einfahren, sofern Bondora den RĂŒckgewinnungsprozess wirklich im Griff hat. Die Transparenz von Bondora ist hier allerdings geben, wer will kann sich regelmĂ€ĂŸig darĂŒber informieren.

Mein Ansatz ein "normales" Portfolio also eins mit grĂŒnen guten Krediten das idealerweise kaum AusfĂ€lle haben wird damit aufzubauen habe ich nur mit mĂ€ĂŸigem Erfolg umgesetzt.

Bondora Zweitmarkt Zeitstempel
Bondora Zweitmarkt Zeitstempel

Ich habe lange nach >30 Jahren alten weiblichen Estinnen mit guter Zahlungshistorie gesucht und nur selten ein Kredit gefunden - auch mit Abstrichen kamen selten passende andere Treffer zustande. Das ganze war mit dann auch bald zu Zeit intensiv - hier wĂŒrde eine Bot ĂŒber die API, wie oben beschrieben sicher viel Sinn ergeben. Allein mit den vielfĂ€ltigen Filtermöglichkeiten zwei mal am Tag reinzuschauen, ist einfach zu viel Aufwand.

Beruhigend fĂŒr mich ist es zu wissen das ich ĂŒber den Zweitmarkt jederzeit mein Depot verkaufen kann - wenn auch mit z.T. hohen AbschlĂ€gen. Sollte ich irgendwann keine Lust mehr auf Bondora haben wĂŒrde ich das trotzdem nicht tun sondern warten bis das meiste der Kredite zurĂŒckgezahlt wurde bzw. ausgefallen sind um eben nicht zu viele AbschlĂ€ge in Kauf nehmen zu mĂŒssen und natĂŒrlich auch weil es hier bei mir nur um ~600 € geht....


Mein Portfolio - Statistik

Ich halte heute mal die Statistiken fest die Bondora zu meinem Depot anbietet, bzw. die die ich selbst mit Portfolio  Performance erstellt habe. Das mache ich vor allem deshalb weil ich mein Portfolio vor wenigen Tagen vom reinvest (also RĂŒckflĂŒsse in neue Kredite investiert) versehentlich auf Go & Grow umgestellt habe. D.h. mein Portfolio war nun ein Jahr aktiv und jetzt wird geschaut wie viel davon wieder zurĂŒck kommt. Go & Grow dient dabei als Puffer und mĂŒsste eigentlich heraus gerechnet werden.

Rendite

Das fĂŒr die meisten wichtigste Kriterium ist ja die Rendite. Die sieht gerade zu Anfangs bei Bondora gigantisch aus da taucht im persönlichen Dashboard ganz frĂŒh  eine Zahl grĂ¶ĂŸer 20 Prozent auf, die dann ĂŒber die Zeit aber auch wieder stetig abgesunken ist.

Bondora Rendite PP
Bondora Rendite PP

Anfangs konnte ich lange Zeit ein Bondora XIRR von 15 % halten und auch in PP sah mein prognostizierter Wert Ă€hnlich gut aus. Über die Monate ist dieser dann immer weiter abgefallen so das ich, stand heute (8.6.18) einen Bondora XIR von 13,97% und eine PP Zeitrendite von 13,36% habe.

Bondora XIRR
Bondora XIRR

Die Zahlen sind natĂŒrlich alle trotzdem immer noch viel zu hoch da die AusfĂ€lle nicht komplett eingepreist sind. Man darf  sich auch nicht von den zyklischen (schwarz eingezeichneten) ZinssprĂŒngen ins Bockshorn jagen lassen - danach kommt immer eine schwache Phase.

Bondora Nettorendite
Bondora Nettorendite

FĂŒr mich ist die Rendite bisher passabel - wenn auch nicht großartig und kein Vergleich zu Bondora Anlegern die vor Jahren schon eingestiegen sind - ich behaupte mal frech die fetten Jahre sind vorbei - lohnt sich aber trotzdem noch 😉

Die Portfolio Innensicht

Mein Portfolio ist eher moderat ausgerichtet, nahezu 100% Estland und ausgewogenes Rating ohne die Topratings bis D bin ich noch mitgegangen. Dabei habe ich zu Anfangs deutlich konservativer eingekauft und erst gegen Ende hin den Schwerpunkt mehr auf C und ein wenig D gesetzt. Bis auf ein paar Ausreißer habe ich auch kleine StĂŒckelungen von verschiedenen Kreditnehmern eingesammelt eben um kein Klumpenrisiko zu bilden und ordentlich zu diversifizieren.

Bondora Statistik
Bondora Statistik

 

Meine oben beschriebenen AktivitĂ€ten auf dem SekundĂ€rmarkt kann man auch schön nachvollziehen, man sieht zu Anfangs schön das ich deutlich mehr auf dem Zweitmarkt mit Aufschlag (grĂŒn) verkaufen konnte als spĂ€ter dann. Auch sieht man schön wie meine KĂ€ufe dann doch ziemlich bald wieder eingeschlafen sind. (und auch das ich einmal versehentlich mit Aufschlag gekauft habe).

Bondora Zweitmarkt
Bondora Zweitmarkt

 

Wie hat sich das entwickelt?

Wie man sieht ist die Zahlungsmoral eher mau. Die AusfĂ€lle haben ĂŒber die Zeit zugenommen und ich muss bereits ein knappes Viertel total abschreiben (Status "unwahrscheinlich").

Bondora AusfÀlle
Bondora AusfÀlle

Gerade im Oktober gab es eine Phase in der Reihenweise Kredite ausgefallen sind, keine Ahnung ob da eine Betrugswelle lief oder was da sonst war, die HÀufung der AusfÀlle ist jedenfalls signifikant.

Bondora AusfÀlle
Bondora AusfÀlle

TatsĂ€chlich gab und gibt es aber auch RĂŒckflĂŒsse - wenn auch moderat aber immerhin. D.h. man muss nicht davon ausgehen das ein roter Kredit komplett abgeschrieben werden muss, da kann dann immer noch etwas kommen (ansonsten wĂ€re es auch Katastrophal fĂŒr die Rendite) - wenn mein Wert so bleibt muss ich gut 80 % abschreiben, wobei ich hier noch bessere Werte in der Zukunft erwarte.

Bondora RĂŒckflĂŒsse
Bondora RĂŒckflĂŒsse


Fazit & Wie geht es weiter

Meine Erwartung ist weiterhin das ich trotzdem ĂŒber 8 % unterm Strich komme. Wobei ich noch schauen muss wie ich das dann rechne, schließlich werden die RĂŒckflĂŒsse jetzt nur noch bei G&G angelegt und sollten damit aber immerhin recht liquide sein.

Spannend finde ich es auch wie lange es dauern wird bis das Portfolio das ein Jahr aufgebaut wurde wieder "leer" gelaufen ist - also bis der letzte Kredit abgezahlt oder eben abgeschrieben wurde. Ich rechne hier noch mit einigen Jahren (allein durch die Laufzeit mancher Kredite bestimmt plus eventuell ewig hinziehenden Ausfallszenarien).

Bondora ist eine der wenigen reinen P2P Plattformen die kein Buyback Versprechen anbieten was mir bei bekannten und nachvollziehbaren Ausfallzahlen auch lieber ist, da mein Risiko und damit auch meine Rendite damit transparenter und  kalkulierbarer sind als bei den anderen mit BB (das Risiko eines Totalverlusts kann jederzeit eintreten).
WÀre mir nicht das Missgeschick mit G&G passiert hÀtte ich Bondora aktiv weiter betrieben ich finde es eine spannende Plattform mit vielen Statistiken und guter Transparenz.

Wer noch nicht bei Bondora dabei ist kann sich immer noch die angesprochen 5 € zum Start sichern und schauen ob er sich besser als meiner einer anstellt und die >15% nach einem Jahr erreicht 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.