2019 ist vorbei, 2020 startet – Meine 21 P2P Plattformen eine Blogrekapitulation und wie weiter?

Jahres Rückblick und Ausblick 2020

Ich kann es nicht oft genug sagen, Danke an dich, dass du dir die Zeit nimmst mir zu folgen sei es im Blog oder auch im Podcast auf Twitter und ein bisschen auf Youtube.
Meine Hauptmotivation ziehe ich aus der Tatsache das ich gelesen und gehört werde und ich nicht für “die Tonne” schreibe und das freut mich sehr!
Wie letztes Jahr “reflektierte” ich das zurückliegende Jahr und schau nach vorne was mich vor allem natürlich bei meinen P2P Investments so bewegt. Daher gibts dann als Abschluss auch den Schnelldurchgang durch all meine Plattformen mit knackigem buy, hold oder sell Stempel und der Rendite!

Der Blog

Seit mehr als zwei Jahren (November 17) schreib ich jetzt schon über meine Investments in der P2P Welt und Blicke im zurück liegenden Jahr auch ab und an mal über den Tellerrand, das werde ich dieses Jahr weiter ausbauen, natürlich ohne dabei den P2P Schwerpunkt zu vernachlässigen. Ich bin sehr zufrieden mit dem, was ich erreicht habe. Endlich auch die Grundlagen (Risiko & Chancen) komplettiert und auch das ein oder andere Review ist dazu gekommen. Mehr geht natürlich noch immer.

Meine Statusreports

Unglaublich ich hab zu Anfangs noch wöchentliche Reports geschrieben dann nach einem halben Jahr das zeitlich nicht mehr hinbekommen und auf monatlich geschwenkt. Und dieses Jahr dann – wen wundert es, auf in drei Teile verteilte Quartalsreports (Teil 1/Teil 2/Teil 3) geschwenkt bei nunmehr 22 Plattformen ist das anders nicht mehr machbar, wenn man so wie ich mir das vorstelle, auch mehr als ein paar nackte Zahlen dazu schreiben will. Ich hoffe mal das schaff ich dieses Jahr dann auch weiter so einmal im Quartal einen anständigen Report abzuliefern.

Reviews & Vorstellung

Und wieder habe ich es nicht geschafft kein Mintos Review dafür aber einiges zu Estateguru geschrieben und natürlich auch zu den ganzen jungen “heißen” Plattformen aber auch soliden Dickschiffen:

Wie heiß P2P dann auch sein kann, hat sich im Dezember gezeigt da gabs dann ein Artikel von mir, der nicht nur Freunde gefunden hat: Eine schöne P2P Bescherung – ⚠ Betrug/SCAM bei Kuetzal und Envestio?
Mir war das wichtig früh zu zeigen das nicht alles Friede Freude Eierkuchen ist und eben hinter jeder Ecke Risiken lauern auch, wenn ich vielleicht an der ein oder anderen Stelle zu vorsichtig bin.

Übergreifendes

Die Auswertungen (Teil1, Teil2 & Teil 3) zu meiner Umfrageauswertungs habe ich geliefert und auch die nächste Umfrage die Ende letzten Jahres lief (jetzt noch schnell mitmachen) will demnächst ausgewertete werden. Fast doppelt so viele P2Pler haben dieses Mal daran teil genommen das freut mich sehr und spornt natürlich an.

Auch zum Thema P2P und Moral habe ich (mit)geliefert. Dank der Unterstützung von Markus, gabs einen längeren Beitrag zu diesem mir durchaus wichtigem Thema.

Und dann gabs da ja noch die Grundlagenartikel zu den P2P Investment Risiken und was die meisten gar nicht oft genug erwähnen, können den, tatsächlich außerordentlichen Chancen von P2P.
Dank Ömer existiert nun auch eine fast schon ultimative Auswahlmatrix über mehr als 37 Plattformen sowie endlich auch die Antwort wie man mit dem P2P Gedöns eigentlich anfangen soll (natürlich, nachdem man das über die Risiken gelesen hat ;)). Und ein Gastartikel von Raphael zur fundamental Analyse von P2P Plattformen, den Basics bei der Auswahl einer neuen Plattform.
Mal sehen ob ich dieses Jahr auch den ein oder anderen Gastautor finde, der mich unterstützt ich bin, dafür natürlich offen – meldet euch einfach.

Anderes & Socialmedia Gedöns

Der Podcast & Das P2P Cafe

Ein paar wenige Artikel habe ich vertont – Aber dafür eisern mit Lars das P2P Cafe am Leben gehalten. Ganze zehn Folgen haben wir in 2019 aufgenommen und wir planen es natürlich 2020 weiterzuführen. Ein Projekt das mir sehr viel Spaß macht mindestens so viel wie der Blog, selbst wenn nicht gar noch ein bisschen mehr.
Die bisherigen podcasts finden sich als klassich hier bei 🏆 P2P Game – ein Investment Tagebuch aber natürlich auch schon bei itunes&spotify

Youtube

Das habe ich unterschätzt wie groß der Aufwand ist aus einer Tonspur ein Video zu zimmern. Klar mit Standbild wäre es einfach aber das war mir bislang zu wenig mal sehen wie, das weiter geht, das muss ich dieses Jahr entscheiden.

Aktuell ist es erst mal wirklich nur ein kümmerlicher erste Schritte – schauen wir mal.

Twitter

Twitter dagegen, habe ich letztes Jahr wieder für mich entdeckt und den Account verstärkt für die kleinen Meldungen zwischendurch verwendet Dinge die eventuell mal in die News kommen oder auch nicht als auch neue Kreditangebot bei den kleinen Plattformen. Das hat sich prächtig entwickelt mehr als 300 Follower und ich schreibe auch mehr als einmal die Woche und das auch ohne Zwang rein aus Spaß – sprich Twitter mag ich mehr als Facebook das darf so bleiben 😉 und ihr dürft mir gerne dabei folgen🙂

Messen&Stammtische und Co

2019 war ich gleich dreimal im Namen von P2P Unterwegs auf der Invest und auf zwei Stammtischen. Mal sehen ob ich das 2020 auch so hinbekomme. Auf die Invest würde ich schon wieder gehen und auch die P2P Konferenz reizt natürlich ebenso, aber Familie geht immer vor….

Kruscht

Ach und ein Logo über die Fiver Vasallen habe ich mir auch noch gegönnt 🙂

P2P Grundsätzlich

Genug mit dem Blog und dem drumherum – kommen wir zu dem wesentlichem.

Wenn man auf die Zahlen blickt hat sich meine P2P Rendite wiederum prächtig entwickelt 2019 mehr als 11% im Schnitt über all meine ganzen Plattformen.
Und das trotz des massiven Zinsrückgangs bei Mintos Mitte des Jahres – die jungen wilden Zinsgiganten haben einiges kompensiert. Und in Summe kommt dabei so viel rum das es für einen Urlaub mit der Familie schon locker reicht, fühlt sich sehr gut an.

Wenn wir uns das, was neben der Rendite im P2P Umfeld passiert, ist anschauen dann gab es da allerdings eine ganze Menge an Ungemach – die Anbahnerpleiten bei Mintos & Viventor. Die Plattformpleiten in England. Die Geschichte mit Kuetzal und Envestio und der Zweifel ob nicht noch einige Projekte mehr betroffen sind.

Ich bin gespannt, ob die etablierten Plattformen darauf reagieren oder ob wir noch weitere Krisen in 2020 sehen werden – kann ein spannendes Jahr werden.

Die einzelnen Plattformen

Statt nach Rendite sortiert gibt es dieses mal eine willkürliche Liste.
Ich nenne euch zu jeder Plattform meine Jahresrendite und den aktuellen IZF/XIRR und den Investstartpunkt und versuche nur ganz wenig dazuzuschreiben …
Die meisten links zu den Plattformen sind natürlich Affiliate/Werbelinks und ihr bekommt bei vielen einen Neukundenbonus idR. das gleiche wie bei allen anderen Bloggern auch – Details  zu den Bonus/Prämien/Neukundenaktionen sammle ich zentral.

Bondora Fazit

Bondora

Wer mein Blog regelmäßig liest, weiß das G&G für mich bislang nicht infrage kommt und ich das normale Portfolio selbstverschuldet auslaufen lasse. In 2020 sollte ich meinen Einsatz wieder raus haben – ab dann kommt der Gewinn und die Zinsen…
Dagegen ist mein Einsatz beim Zockerdepot schon komplett wieder draußen ab jetzt ist alles Gewinn was rauskommt das macht gute Laue sind aber ja nur kleine Beträge also Peanuts 🙂 – reich werde ich damit auch in 2020 nicht.

Ausblick 2020
classic depot: hold / zocker depot: buy&trade
seit
Juni 2017
Rendite 2019
-1,14 %/>100%
IZF/XIRR
0,61 %/>100%
Bulkestate Fazit

Bulkestate

Leider kamen und kommen nur wenige Kredite bei. Immerhin ein paar Rückzahlung gab es schon und ich werde weiter mitnehmen was an neuen Projekten kommt. Nett aber keine echte Konkurrenz für Estateguru.

Ausblick 2020
buy
seit
August 2018
Rendite 2019
8,06 %
IZF/XIRR
9,48 %
Envestio Fazit

Envestio

Ich bin gespannt, wohin sich Envestio dieses Jahr entwickeln wird – die Zahlen sehen super aus. Wen es nur nach der Rendite ging wäre alles klar nur der COO Wechsel und dessen Vorgeschichte haben mich dann doch merklich abgekühlt – Schade, erstmal kein frisches Geld mehr.

Ausblick 2020
hold
seit
September 2018
Rendite 2019
19,67 %
IZF/XIRR
20,02 %
Estateguru Fazit

Estateguru

Nach über einem Jahr ist nun die Rendite von Estateguru da wo ich sie erwartet habe, da braucht man schon ein wenig längeren Atem. Ich habe mehrfach aufgestockt und werde auch weiter moderat nachlegen bin nun bei >70 Projekten und vernünftig diversifiziert.

Ausblick 2020
hold-buy
seit
September 2017
Rendite 2019
9,5 %
IZF/XIRR
9,51 %
Fast Invest Fazit

Fast Invest

Trotz der auch bei Fast Invest gefallenen Zinsen hat sich die Plattform was die Rendite angeht trotzdem sehr ordentlich entwickelt. Leider nicht was die Transparenz angeht, zwar sind nun ein paar Anbahner bekannt aber immer noch nicht alle und auf den Geschäftsbericht warte ich auch noch – so lange weiterhin nur Reinvests.

Ausblick 2020
hold-buy
seit
Mai 2018
Rendite 2019
14,98 %
IZF/XIRR
15,03 %
Finbee Fazit

Finbee

Eine der wenigen P2P Plattformen mit echtem P2P Invests und keine BuyBack Versprechen. Leider auch mit der nervigen Ansässigkeit Bescheinigung und leicht gestiegenen Ausfallraten in 2019. Kein Grund zur Sorge aber auch eher im Reinvest Modus ich habe letztes Jahr schon kräftig nachgelegt.

Ausblick 2020
hold-buy
seit
Juni 2017
Rendite 2019
12,59 %
IZF/XIRR
12,13 %
Flender Fazit

Flender

Meine Enttäuschung hat sich 2019 leider noch gefestigt – vom Anfangs Spaß mit Flender ist nichts mehr übrig. Auch wenn die jetzigen Projekte durchaus interessant finde und jetzt ein Neuanfang funktionieren könnte leide ich noch unter den ersten Krediten, die wohl nicht gut ausgewählt wurden und nun Reihenweise ausfallen. Mit Linked Finance fühle ich mich wohler und der kommende Brexit sorgt auch nicht dafür das ich in Irland massiv aufstocken will. Flender wird entspart und ich bin froh wenn ich nicht allzuviel drauf lege.

Ausblick 2020
hold&sell
seit
Februar 2018
Rendite 2019
4,94 %
IZF/XIRR
5,41 %
Grupeer Fazit

Grupeer

Der von Grupeer geheimnisumwitterte “stability funds” wurde in 2019 natürlich nicht gelaunched und trotzdem war das mit eine der Plattformen die ich ausgebaut habe und die sich gut entwickelt hat. Nicht nur was die Rendite angeht die ist eh Top, sondern auch was die Weiterentwicklung der Plattform anging viele Aktionen und eine ganze Menge an neuen Anbahnern. Sie bleiben immerhin ein wenig Mintos auf den Versen, mal sehen was 2020 bringt. Ich stocke moderat immer mal wieder auf. Finde aber die Anbahnerübrsicht was die Diversifikation angeht nicht optimal mir fehlt da die Info wie gut ich mein Geld verteilt habe – gibt durchaus noch Optimierungspotential bei Grupeer.

Ausblick 2020
buy&hold
seit
April 2018
Rendite 2019
15,51 %
IZF/XIRR
15,50 %
Lenndy Fazit

Lenndy

Die lang vermisste Sepa Überweisungen kamen, auch der Autoinvest und ein schickes Redesign. Ich habe immer mal wieder ein wenig Geld nachgelegt und bin zufrieden – großer Wachstum was Anbahner oder Länder angeht ist nicht zu erkennen das muss nicht schlecht sein heißt für mich nur das ich nicht weiter aufstocke und sie auf dem aktuellen Level halte und aktiv werde, wenn sich wieder was tut. Bleibt ein solider Anker im Portfolio mit verlässlicher Rendite und Kreditauswahl.

Ausblick 2020
buy
seit
November 2017
Rendite 2019
12,61 %
IZF/XIRR
12,64 %
Linked Finance Fazit

Linked Finance

Ist klar mein Favorit unter meinen irischen Invests. Seriöses auftreten und eine vorbildliche Kommunikation auf ihrer Webseite (leider nicht beim Mail Support). Auch die Ausfälle bleiben deutlich im Rahmen, wenn es natürlich auch gerne weniger sein dürften und sie wohl dieses Jahr meine Rendite schmälern werden noch sind sie alle nicht rausgerechnet! Auch der Brexit wird ein spannendes Thema werden. Ich habe schon eine ganze Menge Geld/Projekte und werde daher “nur” noch reinvestieren.

Ausblick 2020
hold&buy
seit
März 2018
Rendite 2019
8,66 %
IZF/XIRR
8,69 %
Mintos Fazit

Mintos

Der baltische P2P Platzhirsch hat ganz schön gelitten in 2019. So hat er mir in der ersten Jahreshälfte wieder viel Spaß bereitet aber dann kam der Zinssturz. Und die Aforti Geschichte und dann die weiteren ausgefallenen Anbahner sowie ihre I&A Problemchen. Das ging so weit das ich zwischendurch sogar mal einiges an Geld abgezogen habe, meine Rendite war trotzdem wieder mal Top. Mittlerweile stocke ich wieder moderat auf – mal sehen wie viel sie aus dem allen gelernt haben, ich bleib am Ball.

Ausblick 2020
buy
seit
Juni 2017
Rendite 2019
14,48 %
IZF/XIRR
14,66 %
PeerBerry Fazit

PeerBerry

Dieses Mal konnte Peerberry die Zinskrise von Mintos nicht richtig nutzen und auch sonst blieben sie relativ blass. Wenig neue Anbahner dafür immer ausreichend Kredite. Leider halt auch nur um die 12% so das mein Fazit das gleiche wie letztes Jahr blieb: Das ist alles kein Grund Geld abzuheben – groß nachlegen werde ich aber auch nicht die ordentliche Rendite nehme ich weiter mit!

Ausblick 2020
hold
seit
März 2018
Rendite 2019
13,22 %
IZF/XIRR
13,21 %
RoboCash Fazit

RoboCash

Auch wenn der Robo nur noch neue Kredite mit 12% Zinsen anbietet hat er bei mir noch mal eine ordentliche Rendite abgeliefert und das lag sicher nicht am Bonusprogramm (das ist eher ein Scherz), sondern an meinen alten gut verzinsten Langläufern. Für 2020 rechne ich mit geringerer Rendite und auch der Umstand das sie ein Land (Philippinen) “verloren” haben ist nicht gerade positiv, dazu der Umstand das immer mal wieder uninvestiertes Kapital herumliegt. Abziehen werde ich wohl nicht aber klar auch nicht aufstocken.

Ausblick 2020
hold
seit
Juni 2017
Rendite 2019
15,28 %
IZF/XIRR
15,21 %

Die 2019 Newcomer

Und dann kamen in 2019 ja noch einige neue Plattformen dazu, die wichtigsten auf denen ich auch investiert bin, sind:

Neo Finance Fazit

Neo Finance

Mit Neo Finance habe ich 2019 eine weitere echte P2P Plattform ohne Buyback Gedöns ins Portfolio aufgenommen. Anfangs mit großem Enthusiasmus (wie so oft bei mir ;)) allerdings mittlerweile dann doch schon ein wenig abgekühlt. Die Ausfälle sind zwar noch im erwarteten Rahmen – kommen mir gefühlt aber doch schon zu früh so hoch vor. Daher erst mal nur weiter reinvestieren und sehen wie sich das Portfolio entwickelt bevor es frisches Geld gibt. Schließlich ist jetzt die KI/AI am Start beim Kreditnehmer Ranking – da wird sicher alles Top 🙂

Ausblick 2020
hold
seit
Februar 2019
Rendite 2019
12,06 %
IZF/XIRR
13,45 %
Crowdestor Fazit

Crowdestor

Ganz klar mein Favorit in 2019 und auch für dieses Jahr bin ich guter Dinge. Nicht nur das die Projekte einfach einzigartig sind und auch gerne mal neidisch machen (die Yacht), sondern auch die durchaus attraktive Rendite machen den Reiz aus. Wobei natürlich klar ist kein Buyback (dafür ein Fond der zumindest mal ein bisschen was auffangen wird bei einem Ausfall) und es ist nur eine Frage der Zeit bis ein Kredit ausfallen wird. Trotzdem die Plattform der ich noch am meisten zutraue und auch weiter Projekte mitnehme und ich bin da schon ordentlich dabei! Mit dem Ziel von 50 Projekten dieses Jahr ist dann ein kommender Ausfall zu verschmerzen.

Ausblick 2020
buy
seit
März 2019
Rendite 2019
8.9% %
IZF/XIRR
12,46 %
Monethera Fazit

Monethera

Die Plattform habe ich als das schickere Envestio vorgestellt auch mit sehr sehr ordentlichen Zinssätzen und interessanten Projekte. Allerdings frisch am Markt und wie solide die Projekte wirklich sind und ob da auch was mit substanz dahinter steht und nicht das ein oder andere nicht so eine Luftnummer wie bei Kuetzal ist, muss sich zeigen. Ich geh sehr moderat weiter mit…

Ausblick 2020
buy
seit
August 2019
Rendite 2019
8,29 %
IZF/XIRR
20,49 %
Reinvest24 Fazit

Reinvest24

Auch eine Plattform von der ich sehr angetan war – die Idee langfristig an Bestandsimmobilien zu partizipieren bei ordentlichen Renditeerwartungen haben mich überzeugt. Leider trüben die 2% Abschlussgebühren und die geringe Anzahl der Projekte die Freude ein wenig. Ganz abschreiben werde ich sie nicht die Rückzahlungen kamen an und auch zwei Veräußerungen mit durchaus ordentlichem Gewinn. Ich gebe ihnen auch in 2020 weiter eine Chance und warte weiter auf den lange angekündigten Zweitmarkt …

Ausblick 2020
buy
seit
April 2019
Rendite 2019
0,54 %
IZF/XIRR
3,65 %
Exporo Fazit

Exporo

Auch Exporo hat mich nur wegen den Bestandsobjekten als Kunde gewonnen – von den nachrangigen reinen Finanzierungsprojekten bin ich nicht so überzeugt. In 2019 habe ich gleich 7 Projekte ins Portfolio genommen und ich werde wohl in 2020 eher langsam machen da jedes der Projekte gleich 1000€ bindet. Wenn sie das wie angedeutet senken werden, dann bin ich sicher eher bereit wieder zu investieren.

Ausblick 2020
hold
seit
Juni 2019
Rendite 2019
1,46 %
IZF/XIRR
2,76 %
Swaper Fazit

Swaper

“Dank” der Mintos Zinsdelle habe ich Swaper ins Portfolio genommen es kam zur rechten Zeit eine 14% Kredit Aktion. Der Cashdrag ist nicht allzu dramatisch mit <15% ich werde trotzdem nicht deutlich aufstocken immerhin ist Swaper faktisch gleichzusetzen mit einem Anbahner bei Mintos – daher reinvest und fertig.

Ausblick 2020
hold
seit
November 2019
Rendite 2019
1.58 %
IZF/XIRR
9,81 %
Wisefund Fazit

Wisefund

Eigentlich könnte ich genau das gleiche wie bei Monethera hier schreiben. Mindestens genauso klein und ebenso risikoreich. Ich investiere vorsichtig weiter und schau mal bei Gelegenheit vielleicht ein Projekt genauer an und entscheide dann. So lange werde ich mit dem Mindestinvest (oder auch mal mit 20 € 😉 ) jedes Projekt mitnehmen und auf kleine Flamme köcheln.

Ausblick 2020
buy
seit
August 2019
Rendite 2019
7.17 %
IZF/XIRR
20,1 %
Viventor Fazit

Viventor

Zu dieser Plattform sollte ich dieses Jahr mal ein paar Zeilen schreiben. Die Rendite ist sehr gut und wenn Aforti doch noch zurück zahlt richtig gut durch meinen Zweitmarkt Zockerei mit dem Kauf von einigen Krediten mit deutlichem Abschlag. Aber auch ohne diesen sind >13% problemlos machbar. Ich reinvestiere weiter und stocke wenn dann moderat auf.

Ausblick 2020
hold-buy
seit
März 2019
Rendite 2019
16,55 %
IZF/XIRR
21,81 %

Plattform Ausblick

Auch dieses Jahr werde ich sicher noch die ein oder andere neue Plattform mir anschauen. Potenzielle Kandidaten gibt es oder wird es immer geben. Ob ich mit TGFCrowd noch so einen Newbie der sich ähnlich anfühlt wie Monethera oder Wisefund dazu nehmen werde, muss ich mir noch überlegen. Interessanter ist da schon eher Boldyield, die zum einen ein erfahrenes und bekanntes Personal am Start haben und interessante Projekte (was mit Schiffen 😉 ) mitbringen, da schrecken mich noch die 100€ Mindestanalage ab. Und mal sehen wie lange ich noch dem Immobilienplattformen Sammel Hub Evoestate Wiederstehen kann, auch die Idee hat durchaus Charme. Schauen wir mal was das Jahr so alles bringen wird.

Nun genug der Worte. ein letztes Bild.

Erholung von den ganzen P2P Themen im Wald

In diesem Sinn – auf ein gutes 2020!

2 Gedanken zu „2019 ist vorbei, 2020 startet – Meine 21 P2P Plattformen eine Blogrekapitulation und wie weiter?

    1. p2pAdmin Beitragsautor

      Hallo Gabriel
      Vielen Dank für deinen motivierenden Kommentar – so etwas freut mich natürlich sehr 🙂
      grüße
      Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.